So richtig gut angeschrieben ist es nicht, das Restaurant im Theater Casino Zug. (Bild: lob)
Politik

So richtig gut angeschrieben ist es nicht, das Restaurant im Theater Casino Zug. (Bild: lob)

Restaurant im Theater Casino Zug: Für Fremde kaum auffindbar

3min Lesezeit

Zuger Gemeinderäte kritisieren, dass das Restaurant des Theater Casino Zug ungenügend angeschrieben und für Fremde kaum auffindbar sei. Stadtpräsident Dolfi Müller mahnt indes zur Geduld.

Das Restaurant im Theater Casino Zug ist ein hübsches. Die leicht voyeuristische Aussicht auf die Badi Seeliken und den See ist grossartig, sowohl die Menükarte als auch die Getränkekarte bergen Interessantes. Nur scheint es nicht ganz einfach zu sein, als Gast überhaupt erst so weit zu kommen, dass man sich die Speisekarte ansehen kann. Denn das Restaurant befindet sich im Bauch des Casinos, und ist von aussen von der Artherstrasse her nicht sichtbar.

Daran stören sich auch zwei Zuger CVP-Gemeinderäte. Unter anderen Kritikpunkten, die im Zusammenhang mit dem Theater Casino Zug gestellt werden, werfen die beiden Mitglieder der Bau- und Planungskommission Richard Rüegg und Isabelle Reinhart-Engel auch die Frage auf, was die Stadt dagegen zu tun gedenke, dass das hauseigene Restaurant so schwer auffindbar sei. Denn wie Rüegg auf Anfrage erklärt, «wurde ich bereits von fremden Personen darauf angesprochen, dass Ihnen gar nicht bewusst gewesen sei, dass es im Casino ein Restaurant gäbe.»

Das erstaunt. Denn schon kurz nach der Eröffnung hätte man bereits  3'000 Gäste im Haus bewirten dürfen, sagte Geschäftsleiter Niculin Peter vor drei Monaten gegenüber zentralplus (wir berichteten). Wie gross das Problem mit den auswärtigen Gästen tatsächlich ist, wollte er auf Anfrage jedoch nicht kommentieren.

Eine etwas handgestrickte Stele

Offensichtlich besteht aber Handlungsbedarf. «Es sollen zusätzlich zu den im Hause bereits bestehenden Bildschirmen auch ausserhalb des Theater Casinos Informationsstelen installiert werden», heisst es in der Antwort des Zuger Stadtrates. Entsprechende Abklärungen seien im Gange. Im Gebäude selbst würden die Gäste im Eingangsbereich des Casino über elektronische Medien begrüsst und geführt.

Dass sich hier drin ein Gastrobetrieb befindet, ahnen Nicht-Zuger wohl kaum.
Dass sich hier drin ein Gastrobetrieb befindet, ahnen Nicht-Zuger wohl kaum. (Bild: lob)

Bereits jetzt steht vor dem Theater Casino eine Tafel, doch diese sieht etwas gar behelfsmässig aus. Warum hat die Stadt entsprechende Wegweiser nicht bereits während des Umbaus eingeplant? «Das gehört zum Work in Progress. Es braucht eine gewisse Anlaufszeit, bis man merkt, wo noch Verbesserungspotenzial besteht. Das betrifft auch andere Gebiete, die beispielsweise feuerpolizeiliche Aspekte anbelangen», erklärt der Zuger Stadtpräsident Dolfi Müller auf Anfrage.

Und er beruhigt: «Wir haben das Problem erkannt. Die aktuelle Stele, die zugegebenermassen etwas handgestrickt daherkommt, wird also in nützlicher Frist durch eine andere ersetzt, die eine bessere Falle macht.» Ob eine hübschere Stele für mehr Laufkundschaft sorgt, bleibt offen.

In der Hand eines Catering-Unternehmens

Nach Jahren des Niedergangs wird das Restaurant seit 2016 von Gamma Catering betrieben. Erst als Test, seit Herbst 2017 definitiv. Wie ein steriler Spitalgang habe das Casino-Restaurant früher ausgesehen, sagte Geschäftsleiter Niculin Peter unlängst zu zentralplus. «Weisser kalter Steinboden, weisse Tischtücher, es war nicht gerade ein einladender Ort.»

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Politik