10'000 Flüchtlingskinder vermisst

1min Lesezeit
Mehr als 10'000 Flüchtlingskinder sind, nach Schätzungen der europäischen Polizeiorganisation Europol, in Europa verschwunden. Sie vermutet, dass viele von ihnen ausgebeutet oder missbraucht werden. Viele dürften aber auch bei Angehörigen sein. Man habe die Spur der Kinder verloren, nachdem sie in einem europäischen Land registriert worden waren. Die Hälfte von ihnen sei zuletzt in Italien gemeldet gewesen, teilte Europol mit. Auch die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) warnt vor einem wachsenden Problem. Die organisierte Kriminalität nutze die Situation von allein reisenden Kindern aus.
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Mehr News aus