Jemen ohne internationale Untersuchung

1min Lesezeit
Zu möglichen Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen in Jemen wird es keine internationale Untersuchung geben. Ein entsprechender Entschluss ist im UNO-Menschenrechtsrat durch Saudi Arabien, die USA und Grossbritannien verhindert worden. Saudi-Arabien war im Jemen-Konflikt militärisch aktiv beteiligt. Bei den Kämpfen im Jemen sind nach Angaben der UNO mehr als 500 Kinder getötet worden, knapp zwei Millionen Minderjährige durch Mangelernährung gefährdet, und Hunderte wurden von den Kriegsparteien als Soldaten zwangsrekrutiert.
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Mehr News aus