Demonstration im Einkaufsgetümmel: Die Sparpläne der Regierung machen mobil. (Bild: bra)
Politik

Demonstration im Einkaufsgetümmel: Die Sparpläne der Regierung machen mobil. (Bild: bra)

Protest gegen «ruinöses Sparen»

1min Lesezeit

Auf dem Luzerner Mühleplatz versammelten sich heute Vormittag gegen 400 Personen. Die «Allianz gegen ruinöses Sparen» organisierte eine Kundgebung gegen die geplanten Sparmassnahmen des Kantons. Diese betreffen die Bereiche Gesundheit, Bildung, Soziales und den Service Public.

Heute Vormittag wurde auf dem Luzerner Mühleplatz dem Ärger freien Lauf gelassen. Vertreterinnen und Vertreter der «Allianz gegen ruinöses Sparen», welcher rund 30 Organisationen angehören, veranstaltete eine Kundgebung gegen die Sparpläne des Kantons. Rund 400 Personen folgten ihrem Aufruf. Sparen will der Kanton bei der Bildung, im Sozialbereich und beim Service Public (zentral+ berichtete).

«Wir erhalten viele positive Rückmeldungen zu unserem Kampf für Menschen mit Behinderung», sagt Luitgardis Sonderegger-Müller, Direktorin der Stiftung Rodtegg. «Das zeigt deutlich, dass ein grosser Teil der Bevölkerung nicht hinter dem Sparpaket zu Lasten der Schwächsten der Gesellschaft steht.»

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Politik