Kultur

  • hae: Dieser Mann hat zwei Identitäten und eine grosse Liebe: Literatur.

    Wer steckt hinter dem Pseudonym Niko Stoifberg?

    Er verschlingt Sachbücher und fasst sie für Lesemuffel zusammen. Als Niko Stoifberg ist er auch aufmüpfiger Essayist. Jetzt hat er seinen ersten Roman geschrieben, der auf einem Traum basiert, welchen er vor 20 Jahren hatte. Nur: Weshalb hat der Mann zwei Persönlichkeiten?  Weiterlesen

  • zvg: Berufsmusiker Clau wuchs in Cham auf und war im dortigen Fussballclub. Eigentlich war es sein Jugendtraum, Fussballer zu werden.

    Für 850 Franken spielt der Chamer im Wohnzimmer

    Der Zuger Musiker Ramon Clau suchte auf einer Crowdfunding-Plattform nach Geldgebern, um sein neues Album zu finanzieren. Und das mit Erfolg. Innerhalb von weniger als 30 Tagen hatte er über 9’000 Franken zusammen. Er hätte aber auch eine E-Mail an seine Bekannten schreiben können. Weiterlesen

  • jwy: Künstler Christian Herter vor einer seiner fragilen Holzobjekten im Atelier Bildzwang.

    Ein Blick hinter die Mauern der Luzerner Kunstfabrik

    In einem unscheinbaren Haus an der Reuss befindet sich das Luzerner Atelierhaus Bildzwang. Wir schauten in die Ateliers von drei Künstlern, die gemeinsam in der Kunsthalle beim Bourbaki ausstellen. Es sind drei Materialforscher, die mit ihren Objekten das Scheitern bewusst in Kauf nehmen. Weiterlesen

  • bic: Wird den Schweizerhof zusammen mit den Vikingern zum Kochen bringen: der Zürcher Musiker Hans Beatbox bei einer Probe in der Schüür.

    Luzerner Fasnachtsmusik und fette Beats: Passt das zusammen?

    Die Luzerner Vikinger sind keine normale Guuggenmusig. Deshalb setzen sie für ihre grosse Fasnachtsparty im Hotel Schweizerhof auch dieses Jahr wieder auf einen Special Guest. Fasnacht ist für diesen aber (noch) ein Fremdwort. Weiterlesen

  • ida: Daniel Dodds beim Spielen auf der «Sellière»-Stradivari.

    So klingt eine Stradivari-Geige, die Jahrzehnte im Banksafe lag

    Die Festival Strings Lucerne hat allen Grund, sich zu freuen: Ihnen wurde exklusiv eine Stradivari-Geige angeboten. Den Kauf möglich machte eine Luzerner Stiftung. Für den Gebrauch der millionenteuren Geige ist gar eine Art Leasingvertrag nötig. Weiterlesen

  • ida: Worauf man nicht alles in einem Discounter trifft. Oder was Kunst alles sein kann.

    Wo es in Luzern Besucher-Urin zu kaufen gibt

    Besucher-Urin, Schnee von gestern oder eine verpackte Verpackung: Mit seinen Produkten in der Otto’s-Filiale Sursee hat sich Künstler Wetz vor einem Jahr einen Traum verwirklicht. Weshalb trotzdem bald Schluss damit ist. Weiterlesen

  • hae: Zwischen Licht und Schatten: der Luzerner Alex Porter liebt es magisch.

    «Ein Fotograf wollte mich mit den Rolling Stones auf Tour haben»

    Auch wenn der Luzerner Zauberer Alex Porter in seinen Programmen immer mal wieder abhebt, dabei Dinge fliegen und verschwinden lässt, bleibt er fest auf dem Boden. Frauen sind wichtig in seinem Leben, er weint oft – und ist laut eigener Aussage zu doof für die Politik. Zeit für 50 Fragen. Weiterlesen

  • © Adrian Bretscher / Hangar Ent: Die Swiss Music Awards finden dieses Jahr erstmalig in Luzern statt.

    Swiss Music Awards gibt's in Luzern nur in der Light-Version

    Nach elf Ausgaben finden die Swiss Music Awards diesen Februar erstmalig in Luzern statt. Dieser Umzug scheint jedoch weniger mit der guten Lage des neuen Austragungsorts KKL zu tun zu haben, sondern ist vielmehr durch Einsparungen bedingt. Weiterlesen

  • sah: Erst kürzlich wurde ein weiterer Wechsel bei der Redaktionsleitung des Kulturmagazins «041» bekannt.

    «Bei der IG Kultur ist der Wurm drin»

    Schon wieder sucht das Luzerner Kulturmagazin «041» einen neuen Chef. Innerhalb der letzten Jahre herrschte reger Wechsel in der Chefetage der IG Kultur – sowohl beim Kulturmagazin selbst als auch in der Geschäftsleitung. Es scheint an mehreren Orten zu brodeln. Weiterlesen

  • Lina Friedrich: Keine geeignete Bands fürs ESAF? Fratelli-B aus Zug, respektive Baar.

    Schwingfest in Zug kommt ohne lokale Künstler aus

    Hauptattraktion des Unterhaltungsprogramms für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF) werden im August Lo & Leduc sein. Mit ChueLee, Hecht und weiteren sind mehrere Formationen aus der Zentralschweiz dabei – aber niemand aus Zug. Dabei verfügt Zug mindestens im Bereich Hip-Hop über profilierte Künstler. Weiterlesen