Kultur

  • hae: Matthias Fellmann vor seinem Lieblings-Picasso: «Autoportrait, 1901».

    Der Luzerner, der die Millionen-Picassos hegt und pflegt

    Matthias Fellmann jongliert im Basler Beyeler-Museum mit millionenschweren Kunstwerken. In der Horwer Zwischenbühne ist er Präsident und backt kleine Kulturbrötchen. Am liebsten solche, zu denen sich funkig tanzen lässt. Er lebt ein Leben zwischen Grossmuseum und Kleinkunst.  Weiterlesen

  • zvg: Im Theater Casino in Zug scheint derzeit wieder etwas im Busch zu sein. Blick in den Konzertsaal.

    Entlassung des langjährigen Cheftechnikers führt zu Unmut

    Mit Cheftechniker André Stocker wurde ein langjähriger Mitarbeiter des Theater Casino in Zug entlassen. Dies sorgt für viel Unmut in der Zuger Kulturszene. Der Zuger Journalist, Kulturschaffende und ehemalige Kantonsrat Beat Holdener holt in einem Leserbrief zum Rundumschlag aus. Weiterlesen

  • zvg/Ingo Höhn: Ina Karr kommt als neue Intendantin vom Staatstheater Mainz nach Luzern.

    Warum die künftige Intendantin richtiggehend bedrängt wurde

    Ina Karr wird auf 2021 neue Intendantin am Luzerner Theater. Es spricht viel für die gebürtige Stuttgarterin, die zuerst gar nicht wollte. Sie war nach über 60 abgelehnten Bewerbungen die richtige Frau am richtigen Ort. «Die absolute Wunschkandidatin», schwärmt man beim Luzerner Theater. Weiterlesen

  • jwy: Freut sich auf ihre Arbeit in Luzern: Die neue Intendantin Ina Karr (rechts) mit Stiftungsratspräsidentin Birgit Aufterbeck Sieber.

    Ina Karr wird neue Intendantin am Luzerner Theater

    Viel wurde gemunkelt, wer ab 2021 die künstlerische Leitung am Luzerner Theater übernimmt. Nun ist der Name bekannt: Die Dramaturgin Ina Karr wird neue Intendantin. Die gebürtige Stuttgarterin folgt auf Benedikt von Peter, der nach fünf Spielzeiten nach Basel wechseln wird. Weiterlesen

  • ida: «Als Ausländer, aufgewachsen in einem anderen Land, fühlt man sich wie ein komischer Hybrid», sagt Marash Pulaj (25).

    Marash Pulaj – der Luzerner wird im Kosovo als Fernsehstar gefeiert

    Der Luzerner Rapper Marash Pulaj moderiert seit zwei Jahren eine TV-Sendung des grössten kosovarischen Privatsenders. Kürzlich veröffentlichte er seine erste Single auf Albanisch. Im Kosovo längst als Star gefeiert, findet Pulaj nicht nur zu Ruhm und seinen Wurzeln zurück. Dem Mundart-Rap schwört er dennoch nicht ab. Weiterlesen

  • Tijana Nikolic: Kunsthistoriker Walter Abegglen beim Untersuchen des tempelartigen Schreins aus Elfenbein.

    Silbergabeln einer Adelsfamilie ergattert – oder doch nur Trödelkram?

    Man erbt oder entdeckt auf dem Dachboden einen schönen, alten Gegenstand – nur, woher stammen die teils wertvollen Objekte und wie alt sind sie eigentlich? Antworten darauf gab es am Samstag im Museum Burg Zug. Von billigem Elfenbein aus China und einer bemalten Holzstatue Gottvaters – dem wertvollsten Gegenstand des diesjährigen Bestimmungstages. Weiterlesen

  • Christian Kaufmann/Swankphotos.com: Ausstellung des Japaners Keiichi Tanaami im Kunstmuseum.

    Das Fumetto inspiriert und beglückt

    Farbexplosionen und Ideenvielfalt: Das diesjährige Comic-Festival Fumetto wartet mit einer Fülle an geistreichen Illustrationen, Geschichten und Kunst-Vermittlungsformaten auf. In den Dschungel dieser Welt ein- und abzutauchen, bedeutet, den Alltag für einige Stunden gegen Poesie auszutauschen. Weiterlesen

  • mam: DJ Sandro Schgör (links) mit Gast Weibello im Studio von Radio Jam On.

    Wie Zuger Jugendradio zum nationalen Spartensender wurde

    Mit zwei Online-Portalen, einem digitalen Radio und regelmässigen Veranstaltungen hat sich Radio Jam On aus Zug in den vergangenen zwei Jahren zur selbstständigen, deutschschweizer Station entwickelt. Die erstaunliche Entwicklung des einstigen Radios Industrie zum Sender für urbane Musik beeindruckt. Weiterlesen

  • jwy: Melk Thalmann in seinem Atelier.

    Ein Comic erzählt, wie der Jack the Ripper aus Luzern hingerichtet wurde

    Gatti: So hiess ein Mörder, der im Luzern des 19. Jahrhunderts geköpft wurde. Ein Mensch wie ein Raubtier. Der Luzerner Zeichner Melk Thalmann hat die Geschichte in einen düsteren Comic verpackt, den er am Fumetto präsentiert. Was fasziniert ihn am Morbiden? Weiterlesen

  • zvg/Beat Allgaier Anderhub: Christof Wolfisberg in «Abschweifer»: Die Wasserkaraffe und der Gartenzwerg spielen beide eine Rolle.

    Ohne Rolf, dafür mit Stimme: Wenn Gedanken das Skript torpedieren

    Christof Wolfisbergs erstes Solostück hatte im Kleintheater Premiere. Was als Lesung beginnt, wird immer stärker von absurden Gedanken torpediert. «Abschweifer» ist herrlich komisches Meta-Theater, das sich mit dem Publikum anlegt. Doch dieses schlägt zurück. Weiterlesen