Kultur

  • :

    Wo Kinder vor lauter Bäumen den Wald sehen

    Die Idee zur aktuellen Sonderausstellung des Naturmuseums Luzern «Wild auf Wald» ist originell, die Umsetzung leidet etwas am gar gross bemessenen Raum. Wer die Ausstellung jedoch zusammen mit Kindern mit ihren Augen durchwandert, wird mit zurückhaltend gehaltenen, im Detail jedoch zauberhaft ausgestalteten Exponaten belohnt werden. Weiterlesen

  • hae: Grösser als die Luzerner Hofkirche, am Samstag im Pavillon am See zu erleben: Dominic Schoemaker.

    Junger Luzerner schaut den Königen deren Können ab

    Der junge Adligenswiler Dominic Schoemaker (23) singt zwar den Blues, aber er hat Grosses vor: Er will die Blues-Szene aufmischen. Internationale Stars halten ihn für äusserst talentiert und pushen ihn. Schliesslich musiziert er schon seit 19 Jahren. Und schaut seine Kunst den Königen ab. In Luzern tritt er am Samstag live auf. Weiterlesen

  • Rolf Fassbind: Samuel Steinemann, Intendant im Theater Casino Zug, moderiert einen Anlass in der Stadtbahn.

    Casino Zug: Das bleibt nach dem Jahr der Verbannung

    Unter dem Motto «Gespielt wird immer» hat die Theater- und Musikgesellschaft Zug (TMGZ) eine ganze Saison lang 14 alternative Orte bespielt – weil das Theater Casino Zug momentan umgebaut wird. Intendant Samuel Steinemann sagt, was er in diesem Jahr gelernt hat und was man im renovierten Haus erwarten darf. Weiterlesen

  • pze: Das Neubad steht vor grossen Veränderungen.

    Luzern: Vorstand des Neubads tritt geschlossen zurück

    Noch vor kurzem hatte man beim Neubad angekündigt, die Betriebsstrukturen zu prüfen. Nun tritt der gesamte Vorstand zurück und macht einem Interims-Team Platz. Kann man nicht hinter der zukünftigen Strategie stehen? Der zurücktretende Präsident dementiert und hat weitergehende Pläne. Weiterlesen

  • Laura Livers: Kurz vor Sonnenuntergang wird der Platz langsam knapp am ausverkauften B-Sides-Festival.

    Das Beste zuerst – am Festival gab’s kein Halten mehr

    Nach einem grossartigen Start ging das «B-Sides» am Freitagabend in die zweite heisse Runde. Bei Sonnenschein und einem vielversprechenden Line-up hat sich zentralplus unters Volk gemischt – und vor allem bei der Musik genau hingehört. Weiterlesen

  • pze: Am Donnerstag war der Sonnenberg bereits zahlreich bevölkert.

    Die Hoffnung liegt im Detail

    Das diesjährige B-Sides ist mehr als ein Festival, es ist ein gross angelegtes Kunstprojekt. Die Organisatoren schaffen in aller Konsequenz eine optimistische Parallelwelt mit einer wichtigen Botschaft auf dem Sonnenberg. Der einzige Kritikpunkt ist die Headlinerin des ersten Abends. Weiterlesen

  • : Corinne Imbach, hier in ihrem Atelier, übernimmt das Treibhaus Luzern.

    Corinne Imbach übernimmt Treibhaus Luzern

    Im Luzerner Jugendkulturhaus Treibhaus gibt es einen Wechsel in der Chefetage: Corinne Imbach übernimmt ab dem 1. August. Die 30-Jährige ist als OK-Präsidentin des Luzerner Fests und selbsternannte «Ideen-Kuratorin» gut vernetzt und engagiert. Was passiert nun mit ihren vielen Engagements? Weiterlesen

  • zvg: Fahren zur Freiheit ohne Grenzen: Martin im Swiss Track.

    Zuwebe-Film fragt: Was erwarten Behinderte vom Leben?

    Ein Imagefilm kann Tiefgang haben, wenn die Darsteller echt wirken. Die Luzerner Filmemacherin Ursula Brunner hat sie für «Das Leben ist kein Ponyhof» in der Zuwebe gefunden – einer Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigungen in Baar. Weiterlesen

  • Vera Hartmann: Das LSO im KKL.

    Grosse Spielzeit – doch was bleibt davon?

    Mit Beethoven fing es an und mit Beethoven endet es auch. Diesen Mittwochabend begann der dreiteilige Abschluss der Konzertsaison des Luzerner Sinfonieorchesters. Im Anschluss soll es eine CD geben – doch diese wirft Fragen auf. Weiterlesen

  • © Emanuel Wallimann, Die Waldstätter AG: In «Die Stadt der Vögel» spielen neben dem Schauspieler Walter Sigi Arnold 40 Laien mit. 

    Mücken tanzen, es spielt die Landschaft und alle Vöglein sind schon da

    Die Luzerner Freilichtspiele eröffneten am Dienstagabend mit «Stadt der Vögel» die Saison 2017 auf der Tribscher Halbinsel, Walter Sigi Arnold gibt sich unter der Regie Annette Windlins bis 29. Juli in der Hauptrolle die Ehre. Das 34-köpfige Spielerensemble bringt «eine luftige Komödie» auf die Bühne, oder in diesem Fall: auf den Sand, das Gras und die Bäume. Das sorgt für gemischte Gefühle. Weiterlesen