Die Surfwelle in der Mall of Switzerland ist nun offiziell in Betrieb. (Bild: zvg)
Gesellschaft Freizeit

Die Surfwelle in der Mall of Switzerland ist nun offiziell in Betrieb. (Bild: zvg)

Surfwelle in der Mall of Switzerland offiziell eröffnet

2min Lesezeit

Endlich ist es soweit: Die Surfwelle in der Mall of Switzerland geht diesen Donnerstag in Betrieb. Die Betreiber wollen nicht nur mit der Welle punkten, sondern setzen auch auf Events und Gastronomie.

Die schweizweit erste stehende Indoor-Surfwelle ist eröffnet. Im Freizeitgebäude der Mall of Switzerland kommen Surfer auf rund 1'200 Metern auf ihre Kosten. Die künstlich erzeugte Welle soll das Surfen sowohl für Anfänger als auch für Profis ermöglichen. Die Wellenhöhe beträgt bis zu 1,4 Meter. Täglich werden rund 150 Surfer erwartet. 

Betrieben wird die Welle von der Oana AG. Die Firma übernahm das Projekt im März dieses Jahres, nachdem Jochen Schweizer ausgestiegen war (zentralplus berichtete). Immer wieder kam es zu Verzögerungen im Hinblick auf die Einweihung der Surf-Anlage. 

An der Eröffnung gab ein versierter Surfer sein Können zum Besten:

 

Anlage hat 360 Tage im Jahr geöffnet

Der gewählte Name der Lokalität «Oana» kommt nicht von ungefähr. «Oana ist von einem hawaiianischen Wort abgleitet und bedeutet nichts anderes als Familie und das einzigartige Gefühl, wenn man sich gegenseitig unterstützt und so Grosses erreichen kann», heisst es seitens der Betreiber.

Aber nicht nur Wellenreiter sollen auf ihre Kosten kommen. Ein Shop, eigene Veranstaltungsräume rund um das Thema Surfen aber auch für private Anlässe sowie ein Restaurantbetrieb mit Lounge stehen den Besuchern zur Verfügung. Die Anlage soll an 360 Tagen im Jahr geöffnet haben.

Im Restaurant gleich neben der Welle können Hunger gestillt und Durst gelöscht werden.
Im Restaurant gleich neben der Welle können Hunger gestillt und Durst gelöscht werden. (Bild: zvg)
 

Bereits können über die Website Surf-Sessions gebucht werden. Der Eintritt für eine 45-minütige Basic- oder Advanced-Session in einer Gruppe kostet 48 Franken, eine Privat-Session schlägt mit 550 Franken zu Buche.

Diesen Mittwochabend findet ein exklusiver Pre-Opening-Event statt. Ab Donnerstag steht die Welle dann allen Besuchern offen.

Hinweis: Später folgt ein ausführlicher Artikel, in welchem sich die ersten Waghalsigen zur Welle äussern.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Gesellschaft