Das Schloss St. Andreas gleich neben dem Bootshafen in Cham. (Bild: zvg)
Gesellschaft Architektur

Das Schloss St. Andreas gleich neben dem Bootshafen in Cham. (Bild: zvg)

Die Schlossherren von Luzern und Zug

6min Lesezeit

Ob Ritterburg, Vogtsitz oder prunkvolles Schloss mit weitläufigem Gelände: In Luzern und Zug gibt es einige Schlossherren. zentral+ hat sich auf die Suche nach den Schloss-Besitzern gemacht und versucht herauszufinden, wie die altehrwürdigen Bauten heute genutzt werden.

Herrschaftshaus mit Garten-Pavillon

Hoch über der Stadt Luzern befindet sich rund um das Schlössli Utenberg ein grosser Park mit Blick auf Vierwaldstättersee und Berge, der zum Verweilen einlädt. Es wurde im Jahr 1757 erbaut und zunächst als Herrschaftshaus genutzt. Später war es dann ein Trachtenmuseum und heute ist es ein Restaurant. Der Betrieb gehört seit 2011 der Cresta Hotel Holding Zug. Ob die italienischen Gerichte auf der Menükarte genau so toll sind wie der Ausblick? Auf tripadvisor.de hat das Schlössli-Restaurant zumindest vier von fünf Sternen.

Das Schlössli Utenberg ist beliebt für Hochzeitsfeiern. (Emanuel Ammon/AURA Fotoagentur)
Das Schlössli Utenberg ist beliebt für Hochzeitsfeiern. (Emanuel Ammon/AURA Fotoagentur) (Bild: Emanuel Ammon/AURA Fotoagentur)

Einsames Insel-Schloss

Das Schloss Mauensee befindet sich auf einer Insel, die nur durch eine Strasse mit der restlichen Gemeinde Mauensee verbunden ist. Das Anwesen wurde im Jahre 1184/1190 erstmals erwähnt. Später hat es zur Hälfte den Habsburgern gehört, bevor es 1455 in den Besitz des «Rath von Luzern» übergegangen ist. Das Gebäude, wie es heute aussieht, ist indessen erst später erstellt worden: Schultheiss Michael Schnyder von Sursee hat es im Jahr 1605 anstelle einer Burg erbaut. Seit 1998 ist das Schloss privat und im Besitz der Familie Sigg.

Das Schloss Mauensee muss sich bei Kriegszeiten nur die Zufahrtsstrasse blockieren. (Emanuel Ammon/AURA Fotoagentur)
Das Schloss Mauensee muss sich bei Kriegszeiten nur die Zufahrtsstrasse blockieren. (Emanuel Ammon/AURA Fotoagentur) (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Sitz des Vogtes

Vom Garten des Schlosses Wartensee kann man die Aussicht auf den Sempachersee geniessen. Aus der Vogelperspektive sieht der Garten des Schlosses sehr gepflegt aus. Sogar eine Art Hecken-Spirale ist zu entdecken. Obwohl es der Schlossherr nicht weit bis zum Sempachersee hat, kann er auch im schlosseigenen Tümpel im Sommer ein kühlendes Bad geniessen. Der Vorgängerbau diente als Sitz des Vogtes, der den Seeverkehr auf dem Sempachersee kontrollierte. Das Schloss mit der Schlosskapelle ist wohl Anfang des 14. Jahrhunderts von Ulrich von Wartensee gebaut worden. Im Sempacherkrieg wurde das Schloss zerstört und später wieder aufgebaut. Seit 1888 ist es im Besitz der Familie Rösli und es wurde vor rund zehn Jahren totalsaniert. Der Schlossgarten ist öffentlich zugänglich.

Schloss Wartensee mit Blick auf den Sempachersee. (google maps)
Schloss Wartensee mit Blick auf den Sempachersee. (google maps)

Das Schloss mit eigener Kirche

Das Schloss St. Andreas und die nebenan liegende Kapelle verfügen heute über ein 67'000 Quadratmeter grosses Gelände. Während die Burg erstmals 1350 urkundlich belegt ist, geht die Kapelle auf die Karolingerzeit zurück. Das Schloss in Cham befindet sich in Privatbesitz. Gleich neben dem Schloss liegt der Bootshafen. Darauf ist der Schlossherr jedoch nicht angewiesen: Er verfügt über seinen eigenen Bootsanlegeplatz.

Das Schloss St. Andreas gleich neben dem Bootshafen in Cham. (Bild: zvg)
Das Schloss St. Andreas gleich neben dem Bootshafen in Cham. (Bild: zvg)

Das Roche-Schloss

Auf der Halbinsel am Zugersee thront das «Alte Schloss Buonas», dass sofort durch sein Zackenmuster auf dem Dach auffällt. Es verfügt über einen weitläufigen Park und ist heute ein Teil des Ausbildungszentrums von «Roche». Ursprünglich errichteten die Ritter von Buonas um 1020 die erste Burg auf der Halbinsel. Der heutige Bau des Schlosses Buonas wurde nach einem Brand von 1494 bis 1498 neu errichtet.

Das alte Schloss in Buonas bei Risch gehört Roche. (google maps)
Das alte Schloss in Buonas bei Risch gehört Roche. (google maps)

Quellen:

Schlössli Utenberg; Gemeinde Mauensee; Historisches Lexikon der Schweiz (Mauensee); Gemeinde Neuenkirch; Historisches Lexikon der Schweiz (Cham); Gemeinde Cham; Zug Tourismus; Gemeinde Risch

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Gesellschaft