Artikel aus 2019

  • ida: Noch Verkehrsachse, bald Flanierzone: Die Luzerner Bahnhofstrasse soll umgestaltet werden, doch das geplante Veloparkhaus ist umstritten.

    Luzerner SVP verlangt Abstimmung über Velostation

    Die SVP der Stadt Luzern ergreift zum zweiten Mal innert Kürze das Referendum: Nach dem Budget 2019 bekämpft sie auch das geplante Veloparking an der Bahnhofstrasse mittels Unterschriften. Zu teuer, lautet ihr Verdikt zum Projekt. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: 1980

    Als ein Teilabschnitt der A2 eingeweiht wurde

    Im Jahre 1980 wurde ein kleines Teilstück der heutigen A2 (damals noch N2) eröffnet. Weiterlesen

  • : Knapp 100 Asylsuchende im Kanton Luzern dürfen zurzeit ein festgelegtes Gebiet nicht verlassen oder betreten. (Symbolbild: jal)

    Nach Rüge des Gerichts: Amt für Migration passt Praxis an

    94 Ausländer, welche die Schweiz verlassen müssten, aber nicht ausreisen, dürfen sich im Kanton Luzern nicht frei bewegen. Das Luzerner Amt für Migration wurde deshalb zuletzt mehrfach auf dem Gerichtsweg in die Schranken gewiesen. Nun werden die Konsequenzen gezogen. Weiterlesen

  • Als Rüüdiger Lozärner sind nominiert...

    Zum 26. Mal wählt die Zentralschweiz heuer den «Rüüdigen Lozärner» oder die «Rüüdige Lozärneri». Nominiert sind Werner Baumgartner, Martin Bründler, Dolores Carcano und Rolf «Tschuppi» Tschuppert. Weiterlesen

  • zvg: Zuger Yachten im Winterschlaf. Bald gibt’s für ihre Besitzer Post vom Strassenverkehrsamt.

    Öko-Abgabe verängstigt die Zuger Segler

    Freizeitkapitäne werden künftig dazu beitragen, die Zuger Staatsfinanzen ins Lot zu bringen. Denn sie liefern nun erstmals eine Bootssteuer ab. Dies stösst bei Betroffenen sauer auf: «Es gibt keine Begründung für diese neue Steuer», sagt Wolfgang Hass vom Yacht-Club Zug. Er glaubt, dass man hier eine Art Umweltsteuer einführe. Weiterlesen

  • bic: Die Bewohner fordern, dass das Haus saniert wird. Deshalb ist es ab sofort besetzt.  
 

    Luzerner «Eichwäldli» gilt nun offiziell als Besetzung

    Die vereinbarte Schlüsselübergabe für das Eichwäldli ist wie erwartet gescheitert. Vielmehr zeigte sich, wie stark die Fronten verhärtet sind. Eine Alternative zum jetzigen Gebäude will das Kollektiv nicht akzeptieren. Trotzdem drückt die Stadt aufs Tempo. Weiterlesen

  • SRF: Luca Hollenstein wurde zum besten Mann des Spiels gegen Schweden gewählt.

    Die zukünftige Nummer 2 profitiert von Leonardo Genoni

    Die Schweizer U20 kämpft an der Eishockey-WM in Kanada gegen Finnland um den Finaleinzug (in der Nacht auf Samstag) – vor allem auch dank den starken Leistungen von EVZ-Goalie Luca Hollenstein. Bei seinem Arbeitgeber ist der 18-Jährige in der nächsten Saison als neue Nummer 2 hinter Leonardo Genoni vorgesehen. Hollenstein ersetzt Sandro Aeschlimann, der sich dem HC Davos anschliesst.  Weiterlesen

  • Luzerner Polizei: Sieht zwar hübsch aus, ist aber nicht ungefährlich: Vereiste Autoscheiben und Spiegel.

    Mit vereisten Scheiben unterwegs – Polizei zeigt mehrere «Gucklochfahrer» an

    Im Rahmen einer koordinierten Verkehrskontrolle hat die Luzerner Polizei mehrere Fahrzeuge mit vereisten Scheiben gestoppt. Drei Gucklockfahrer wurden angezeigt. Weiterlesen

  • zVg: Ein abgeknickter Baum: 2018 konnte man solche Situationen mancherorts antreffen.

    Stürme und Trockenheit setzten dem Luzerner Wald 2018 zu

    Ein Jahr nach den Sturmereignissen vom Januar 2018 und der langen Trockenheit im Sommer und Herbst beurteilt der Kanton Luzern die Bilanz zur Bewältigung der Waldschäden positiv. Die Schäden hätten rechtzeitig behoben werden können. Unsicherheiten gebe es bezüglich den Folgeschäden, falls es erneut zu Sturmereignissen oder ausgedehnten Trocken- oder Hitzeperioden kommt.   Weiterlesen

  • : Illustration: sli.ch / Pascal Blaser

    Der erste Fall

    Am nächsten Morgen war Big Ben bereits lange vor dem schrillen Klingeln des Weckers aufgewacht. Sein erster Gedanke galt natürlich seinem neuen Liebling in der Garage. Er hoffte sehr, dass Little Ben darin nicht gefroren hatte, denn in der Nacht war es ziemlich kalt geworden. Weiterlesen