Artikel aus 2017

  • zvg/Florian Bärtschiger: James Gaffigan hat einen Vertrag bis 2022 als Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters.

    «Mein Gesicht ist ein offenes Buch»

    James Gaffigan ist ein Star der internationalen Dirigenten-Szene. Mit ihm erklimmt das Luzerner Sinfonieorchester neue musikalische Sphären. Im 50-Fragen-Interview erzählt der Chefdirigent, wie er vor Auftritten sein Gehirn reinigt, wovon er besessen ist und wo seine Freude an Musik aufhört. Weiterlesen

  • lob: Seit 15 Saisons der unermüdliche Kämpfer: EVZ-Flügel Fabian Schnyder.

    «Als Meister aufzuhören wäre natürlich das Märchen»

    Er ist beim EVZ nicht mehr wegzudenken: Der Chrampfer-Flügel Fabian Schnyder. «Schnitz» ist auf dem Weg zur Klublegende – Zeit, sich unseren 50 Fragen zu stellen und seine Zeichenkünste zu beweisen. Daneben wollten wir wissen, ob er die Traumlinie mit Holden und Brunner vermisst und wie stark ihn der Tod von Duri Camichel beschäftigt hat. Weiterlesen

  • Fahrerflucht! Wer fährt einen dunklen Personenwagen?

    Vor rund zwei Wochen gab es in Büron einen Unfall. Der Schuldige flüchtete, nun ist die Polizei auf der Suche. Weiterlesen

  • pze: Ernst und Ursula sind bereits seit über zwanzig Jahren ein Paar.

    «Viele von uns leben nur knapp über der Armutsgrenze»

    Wer feiert schon gerne alleine Weihnachten? In Emmen stehen die Türen des Pfarreiheims offen für Menschen, die sich nach Gesellschaft sehnen. Viele der Besucher kommen seit Jahren her – doch die Beweggründe der einzelnen Gäste könnten kaum unterschiedlicher sein.  Weiterlesen

  • zvg: Die kenianischen Maasai zählen zu den bekanntesten Ethnien in Afrikas Subsahara.

    Ethnische Gruppen dominieren die kenianische Politik

    Das Bild des traditionell gekleideten Stammeskriegers, der mit einem Speer bewaffnet in der afrikanischen Savanne jagt, hält sich hartnäckig. Es wird zwar noch immer für Werbezwecke verwendet, doch es ist unglaublich veraltet. Die Anführer der Ethnien tragen Anzüge. Sie bestimmen Politik und Wirtschaft des Landes. Ihre intransparenten und umstrittenen Geschäfte kaschieren sie nur teilweise. Weiterlesen

  •  Emanuel Ammon/AURA: Christbaummarkt am Schwanenplatz Luzern 1979 - Ob man heute den Christbaum auch noch so aufs Dach montieren könnte? (Alle Fotos: Emanuel Ammon/AURA)

    Christbaumverkauf am Schwanenplatz

    Wir haben im Archiv gegraben und sind auf Bilder vom Christbaumverkauf am Schwanenplatz gestossen. Die Bilder sind von 1977/79. Weiterlesen

  • hae: Ihre grossen Lieben: Reisen, Surfen und ihr Chihuahua Clowie.

    Ariella Kaeslin: «Ich habe Kraft gefunden und turne jetzt mitten im Leben»

    Sie gewann 29 Titel, wurde Europameisterin und Weltmeisterschaftszweite: Ariella Kaeslin war am Pferd die Überfliegerin und turnte bis 2011 regelmässig im Rampenlicht. Doch wo Scheinwerfer leuchteten, war auch viel Schatten: Sie litt unter ihrem Coach, der sie drangsalierte und als «fette Kuh» beschimpfte. Welchen Träumen jagt die 30-jährige Luzernerin heute nach? Weiterlesen

  • jal: Ursula K. (links) und Monika Staubli vom SAH Zentralschweiz im Restaurant Libelle im Gespräch.

    An Weihnachten ohne Job: «Da war ich wirklich am Boden»

    Weihnachten – Fest der Liebe. Zeit, die man mit der Familie verbringt und in der man vom Arbeitsalltag abschaltet. Doch nicht alle haben dieses Privileg. Langzeitarbeitslose müssen schauen, dass ihnen die Decke nicht auf den Kopf fällt. Ein Problem, das die Luzernerin Ursula K. nur zu gut kennt. Sie hat im Frühling viel mehr als nur ihren Job verloren. Weiterlesen

  • lob: Der Steinhauser Gian-Marco Meier ist gerne ein Weihnachts-Geburtstagskind.

    Wie ist das so, Geburtstag an Heiligabend? Ein Christkind erzählt

    Wie ist es eigentlich so, am 24. Dezember Geburtstag zu feiern? Gibt es mehr Aufmerksamkeit oder fehlen die Kollegen für die Party, weil alle zu Hause weihnachtsselig und wohlgenährt herumsitzen? Es braucht vor allem ein gutes Gedächtnis, erklärt das 23-jährige Steinhauser «Christkind» Gian-Marco Meier. Weiterlesen

  • Marcel Bieri / zvg: Zugs Topscorer Viktor Stalberg, Johann Morant, Lino Martschini und Raphael Diaz, links, jubeln.

    EVZ-Weihnachtsbilanz: durchzogen

    Nach zwei Dritteln der Eishockey-Qualifikation rangiert der EVZ an vierter Stelle. In den letzten Wochen konnte sich die Mannschaft fangen, doch gibt es nach wie vor einige Baustellen. Höchste Zeit für eine erste Bilanz der bisherigen Zuger Saison. Weiterlesen

  • jal: Ursula K. (links) und Monika Staubli vom SAH Zentralschweiz im Restaurant Libelle im Gespräch.

    An Weihnachten ohne Job: «Da war ich wirklich am Boden»

    Weihnachten – Fest der Liebe. Zeit, die man mit der Familie verbringt und in der man vom Arbeitsalltag abschaltet. Doch nicht alle haben dieses Privileg. Langzeitarbeitslose müssen schauen, dass ihnen die Decke nicht auf den Kopf fällt. Ein Problem, das die Luzernerin Ursula K. nur zu gut kennt. Sie hat im Frühling viel mehr als nur ihren Job verloren. Weiterlesen

  • lob: Der Steinhauser Gian-Marco Meier ist gerne ein Weihnachts-Geburtstagskind.

    Wie ist das so, Geburtstag an Heiligabend? Ein Christkind erzählt

    Wie ist es eigentlich so, am 24. Dezember Geburtstag zu feiern? Gibt es mehr Aufmerksamkeit oder fehlen die Kollegen für die Party, weil alle zu Hause weihnachtsselig und wohlgenährt herumsitzen? Es braucht vor allem ein gutes Gedächtnis, erklärt das 23-jährige Steinhauser «Christkind» Gian-Marco Meier. Weiterlesen

  • Marcel Bieri / zvg: Zugs Topscorer Viktor Stalberg, Johann Morant, Lino Martschini und Raphael Diaz, links, jubeln.

    EVZ-Weihnachtsbilanz: durchzogen

    Nach zwei Dritteln der Eishockey-Qualifikation rangiert der EVZ an vierter Stelle. In den letzten Wochen konnte sich die Mannschaft fangen, doch gibt es nach wie vor einige Baustellen. Höchste Zeit für eine erste Bilanz der bisherigen Zuger Saison. Weiterlesen

  • David Kurth / zvg: Der Weihnachtsmann freut sich über die neue Sesselbahn Eisee-Rothorn in Sörenberg.

    Neue Sörenbergbahn in Prachtswetter eingeweiht

    Sörenberg präsentiert sich neu mit einer neuen Attraktion: Die frisch eröffnete Sesselbahn Eisee-Rothorn machte nicht nur dem Weihnachtsmann Freude. Weiterlesen

  • ChW: Gut aufgebrezelt und mit starker Begleitung gehe ich in Belgrad durch die Feiertage.

    Bärenstarker Begleiter

    Weihnachten wird im orthodoxen Serbien später gefeiert. Für mich heisst das: Doppelt feiern! Gut also, dass ich starke Begleitung habe. Und wer weiss: Vielleicht rauscht sogar exotischer Besuch im Ufo an.   Weiterlesen

  • Leserbild Esther Schmid: Autoschlange vor der Mall gestern Abend.

    Gefangen nach Ladenschluss: Hupkonzert im Mall-Parkhaus

    Was für eine Bescherung: Um 16 Uhr schloss die Mall of Switzerland am Heiligabend ihre Tore. Um 17 Uhr sassen entnervte Autofahrer immer noch im dritten Stock des Parkhauses fest. Der Weihnachtsbraten war in weiter Ferne ...  Weiterlesen

  • hae: Die Kirche und ihr Hirte: Ruedi Beck vor der 1’200 Jahre alten Hofkirche.

    «Vielleicht sollte man Weihnachten einfach lockerer nehmen!»

    Weihnachten beschert den Kirchen volle Ränge. Als besonders stimmig gelten in der Region die Weihnachtsmessen in der himmlisch geschmückten Luzerner Hofkirche. Pfarrer Ruedi Beck weiss, ob die Gottesdienste dann anders sind oder die Menschen einfach empfänglicher für Emotionen und Göttliches. Und der Geistliche hat auch Geschenktipps. Weiterlesen

  • zvg: Feuerwerkspektakel über dem Luzerner Nachthimmel.
 

    Mit diesen 18 Events den Festtagsspeck abtanzen

    «Stille Nacht, heilige Nacht – alles schläft» – von wegen! Genug vom weihnachtlichen Trübsalblasen? Lust, herzhaft zu lachen, zu tanzen und zu feiern? Höchste Zeit, sich die Engelsfedern aufpuschen zu lassen, den Heiligenschein zu festigen und die Tanzschuhe zu polieren: Tanzwütige, Nimmermüde und Lyrik-Fans dürfen sich freuen, denn über die Festtage ist so einiges los. Weiterlesen

  • Bald 30 statt 50 in der Waldeggstrasse?

    Eine Petition fordert laut der Zuger Zeitung die Entschleunigung des Verkehrs in der Rotkreuzer Waldeggstrasse. Laut den Anwohnern ist die Strasse während der Stosszeiten stark befahren, wodurch es oft zu gefährlichen Situationen kommt.  Weiterlesen

  • les: Werner Schaeppi, Kommunikationsbeauftragter der Mall of Switzerland, klärt über notwendige Erfordernisse auf.

    Werner Schaeppi: «Hundertfach hörten wir, wir brauchen die Mall nicht»

    Von der Idee bis zur Eröffnung: Viele Hindernisse mussten die Verantwortlichen der Mall of Switzerland überwinden. Als PR-Stratege zog der Zuger Werner Schaeppi im Hintergrund die Fäden und er machte der Bevölkerung viele Versprechen. Was, wenn alles anders kommt? Weiterlesen

  • zvg:

    Das Geschäft mit den Energy Drinks

    Sponsoring und der Snowboardsport gehen Hand in Hand. Im letzten Jahrzehnt gab es jedoch einen spezifischen Markt, der einen extrem grossen Einfluss auf die Szene ausübte. Snowboarder Dario Burch erzählt vom Geschäft mit den Energy Drinks. Weiterlesen

  • Marius Graber:

    Trouvaillen für Freunde des Drahtesels

    Am vergangenen Wochenende fand in Kriens im Velociped der vierte Luzerner Veloteile-Flohmarkt statt, wo sich Veloliebhaber mit gebrauchten oder in die Jahre gekommenen Veloteile eindecken konnten. Dabei fand so manche Trouvaille den Weg auf den Verkaufstisch. Gleichzeitig fand auf dem Krienser Dorfplatz ein grosser Velo-Ausverkauf statt, wo Vorjahres- und Testvelos neue Besitzer fanden. Weiterlesen

  • Manuel Gautschi:

    Von weissen und schwarzen Schafen

    Da der kenianische Staat sich nur eingeschränkt für die Anliegen der Bevölkerung einsetzt, übernehmen von internationalen Geldgebern finanzierte NGOs viele dieser Aufgaben. Neben vielen seriösen Institutionen gibt es zahlreiche «schwarze Schafe». Weiterlesen

  • zvg: Hier wird eine Eisfigur geschnitzt.

    Christkindlimärt auf dem Pilatus

    Vom 17. bis 19. November 2017 öffnet auf Pilatus Kulm der höchstgelegene Weihnachtsmarkt Europas seine Tore. Auf die grossen und kleinen Gäste haben über vierzig reich dekorierte Marktstände, weihnächtliche Musik und Unterhaltung an allen Ecken gewartet. Und auch künstlerisch war man aktiv, wie diese Impressionen zeigen. Weiterlesen

  • : Die Fussgängerzone in Belgrad ist herausgeputzt für die Weichnachtszeit und selber wird man auch zum Päckli.

    Glitzerzeit ist hier kein Chabis

    Serbien steht wirtschaftlich nicht auf reichen Beinen. In der Adventszeit lässt es sich trotzdem nicht lumpen: Weihnachten ist da und zwar richtig! Was da alles auf die Teller kommen wird? Die Vegan-Bewegung hat es jedenfalls schwer. Weiterlesen

  • Breather: So schön könnte es sein: geschmackvolle Einrichtung in Naturtönen.

    Schöner Wohnen mit Kindern – ein Selbstversuch

    Wie heisst es so schön: Kinder machen das Leben bunter – und definitiv auch die Wohnung. Unsere Eltern-Bloggerin erzählt vom Zurückerobern ihrer Gemächer. Weiterlesen

  • Albert Röthlin: Impressionen vom 104. Morgartenschiessen.

    Das Morgartenschiessen 2017

    Die Schlacht am Morgarten soll am 15. November 1315 zwischen den Eidgenossen und den Habsburgern sattgefunden haben. In welcher Form sie stattgefunden hat, ist nicht eindeutig belegt. Das 104. Morgartenschiessen soll an das für die Eidgenossenschaft wichtige Schlachtereignis erinnern. Die Fotos wurden uns freundlicherweis von Albert Röthlin zur Verfügung gestellt. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Der Christkindlimärt Willisau mitten im Städtli.

    O du fröhliche – Wo es überall Weihnachtsmärkte gibt

    Weihnachten steht nun definitiv vor der Türe. In den Läden liegen zwar schon seit Anfang Oktober die Weihnachtsguetzli in der Auslage, aber so richtig beginnt Weihnachten, wenn die Weihnachtsmärkte aufgehen, die Weihnachtsbeleuchtung hängt und es in der Stadt nach Glühwein, Tannennadeln und Gebäck riecht. Wir haben eine Liste zusammengestellt mit Weihnachtsmärkten in der Region Luzern und Zug.   Weiterlesen

  • zvg / Kantonsspital Luzern:

    Zeit, ein Zeichen zu setzen

    Ende Oktober hat der Luzerner Kantonsrat seine Beteiligungsstrategie beraten. Die Risiken und Chancen liegen nicht nur in der Kernverwaltung des Kantons, sondern auch in den ausgelagerten Betrieben wie dem Kantonsspital oder der Kantonalbank. Für CVP-Kantonsrätin Yvonne Hunkeler ist es somit von zentraler Bedeutung, dass sich Kantonsratsmitglieder nicht nur mit der Kernverwaltung, sondern auch mit den Beteiligungen des Kantons auseinandersetzen. Weiterlesen

  • Kilian Bannwart: (Fotos: Kilian Bannwart)

    Zug wird zur Lichterstadt

    In den Wintermonaten erscheint die Stadt Zug oft neblig und grau. Das Leben verschwindet nach drinnen und die Strassen sind gespenstisch leer. Diesen November gibt es aber einen Grund, sich trotz Kälte und Zwielicht nach draussen zu wagen: Das Licht und Kunst Festival Illuminate. Kunstwerke von rund zwanzig lokalen, nationalen und internationalen Künstlern sind seit Anfang November in der Altstadt verteilt und erscheinen mit dem Eindunkeln wie Irrlichter in den Gassen. Weiterlesen