Artikel aus Januar 2019

  • zvg: Die alte Brücke über die Lorze in der Stadt Zug wird durch einen Neubau ersetzt.

    Die Stadt Zug beginnt mit dem Bau der neuen Lorzenbrücke

    Die Stadt Zug erneuert die Brücke über die Lorze beim Restaurant «Freimann» in der Letzi. Während der sechsmonatigen Bauzeit von Januar bis Juni 2019 wird der Verkehr umgeleitet und ein Provisorium für Velos und Fussgänger erstellt.  Weiterlesen

  • Noe Sonderegger: «Ich war müde, zum Teil sogar ein wenig verloren. Denn ich gab für meine Kinder alles.» (Bild 4, 7 und 8)

    Das ungeschminkte Leben als werdende Mutter

    Die Luzernerin Noe Sonderegger hat sich selbst über vier Jahre lang in Selbstporträts fotografiert. Mit ihren Kindern, aber auch alleine. Denn eine Mutter ist nicht nur Mutter, die einmal müde sein darf – sondern auch eine Frau. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Der Autofahrer hatte vor seiner Fahrt kräftig zugelangt.

    Betrunken und ohne Fahrausweis einen Unfall gebaut

    Ein Autofahrer hat am Mittwochabend in Zug einen Unfall gebaut. Der stark betrunkene Lenker wollte sich aus dem Staub machen, wurde aber von aufmerksamen Passanten festgehalten. Weiterlesen

  • zvg: Mit solchen Plakaten im ganzen Kanton macht die Juso auf ihr Anliegen aufmerksam.

    Luzerner Juso fordert: Gratis-ÖV für alle unter 25

    Jungen Leuten fehle es oft an Geld. Deshalb fordert die Juso des Kantons Luzern, dass der ÖV für alle unter 25 gratis wird. Auch brauche es in Luzern mehr Kulturzentren und Freiräume, wo sich Jugendliche entfalten könnten. Weiterlesen

  • Hünenberger Asylunterkunft kann nicht gebaut werden

    Der geplante Neubau für eine Asylunterkunft im Hünenberger Bösch kann nicht wie vorgesehen gebaut werden. Der Regierungsrat hat eine Einsprache gegen das Gebäude gutgeheissen. Weiterlesen

  • bic: Die Besetzer haben einen Gebäudeteil des Eichwäldi geräumt. Nun wird über die weitere Nutzung verhandelt.

    Stadt Luzern verhandelt über weitere Nutzung des Eichwäldli

    Die Besetzer des «Eichwäldli» haben am Dienstag einen Teil des Gebäudes geräumt und die Schlüssel der Stadt zurückgegeben. Der Anbau war stark einsturzgefährdet. Nun gibt es Gespräche über einen befristeten Nutzungsvertrag für das weniger stark gefährdete Wohnhaus. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Quai

    Als die Luzerner für ein alternatives Kulturzentrum auf die Strasse gingen

    Nachdem die Stadt Luzern 1984 die ehemalige Boa Schlauchfabrik aufgekauft hatte, wurden die Stimmen immer lauter, welche darin ein Kulturzentrum forderten. Vier Jahre später kam es schliesslich zur städtischen Abstimmung. Im Vorfeld dieser Abstimmung mobilisierte die alternative Kulturszene von Luzern eine Demonstration am 17. August 1988. Weiterlesen

  • hae: Muss die nächsten drei Monate zu Fuss gehen: Die Luzernerin Ariella Kaeslin.

    Ex-Turnerin Ariella Kaeslin ist das Billett los

    Das ist bitter: Ariella Kaeslin, die ehemalige Luzerner Europameisterin und Vize-Weltmeisterin im Kunsturnen, tappte im vergangenen Herbst in der Ostschweiz in die Radarfalle. Nun ist sie das Billet los und muss eine hohe Busse bezahlen. Weiterlesen

  • zvg: Bei Velokontrollen im Kanton Zug waren rund die Hälfte der Fahrräder ungenügend mit Lichtern ausgestattet. (Symbolbild).
 

    Velokontrollen: Nur die Hälfte der Fahrräder korrekt beleuchtet

    Bei Velokontrollen auf Schulwegen in Zug wurden rund die Hälfte der Velos für ungenügend mit Beleuchtung ausgestattet befunden. Die Zuger Polizei mahnt zur regelmässigen Kontrolle der Beleuchtung der Fahrräder ihrer Kinder. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Das letzte Eidgenössische Schwingfest in der Innerschweiz fand 2004 in Luzern statt. 2019 ist Zug an der Reihe.

    Zuger Stadtrat, steig beim Eidgenössischen in die Hosen!

    Das Grossereignis des kommenden Jahres ist für Zug das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF). Dafür braucht’s viele Helfer. Die beiden Stadtzuger Politiker Gregor R. Bruhin (SVP) und Stefan Huber (GLP) möchten, dass die Stadtregierung und alle Gemeinderäte zupacken. Allerdings nicht im Sägemehl. Weiterlesen

  • zvg: Bei Velokontrollen im Kanton Zug waren rund die Hälfte der Fahrräder ungenügend mit Lichtern ausgestattet. (Symbolbild).
 

    Velokontrollen: Nur die Hälfte der Fahrräder korrekt beleuchtet

    Bei Velokontrollen auf Schulwegen in Zug wurden rund die Hälfte der Velos für ungenügend mit Beleuchtung ausgestattet befunden. Die Zuger Polizei mahnt zur regelmässigen Kontrolle der Beleuchtung der Fahrräder ihrer Kinder. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Das letzte Eidgenössische Schwingfest in der Innerschweiz fand 2004 in Luzern statt. 2019 ist Zug an der Reihe.

    Zuger Stadtrat, steig beim Eidgenössischen in die Hosen!

    Das Grossereignis des kommenden Jahres ist für Zug das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF). Dafür braucht’s viele Helfer. Die beiden Stadtzuger Politiker Gregor R. Bruhin (SVP) und Stefan Huber (GLP) möchten, dass die Stadtregierung und alle Gemeinderäte zupacken. Allerdings nicht im Sägemehl. Weiterlesen

  • Zuger Verwaltungsgericht wird neu besetzt

    Das Verwaltungsgericht des Kantons Zug hat sich diesen Monat an seiner ersten Sitzung der Amtsperiode 2019 – 2024 neu organisiert. Dabei hat es die Gerichtskammern bestellt und die Kammervorsitzenden gewählt. Weiterlesen

  • zvg: So sah der letztjährige Sieger aus: Der Hip-Hopper The Youngest beim Gewinn des Kick Ass Award.

    Luzerner Rapper EffE räumt «Kick Ass Award 2018» ab

    Auch dieses Jahr kürte das Luzerner Jugendradio «3fach» die besten Musiker aus der lokalen Musikszene. Alle News über Gewinner und Verlierer sowie die frechsten Witze gibt’s im Liveticker auf zentralplus nachzulesen.   Weiterlesen

  • Zuger Polizei : Durch den Schnee auf der Strasse kam das Auto ins Rutschen kippte schliesslich auf die Fahrerseite.

    Oberägeri: Auto wegen Schnee auf die Seite gekippt

    Ein Geländewagen ist auf einer schneebedeckten Strasse in Oberägeri ins Rutschen gekommen und auf die Seite gekippt. Verletzt wurde niemand. Weiterlesen

  • wia: Barbara Glanzmann und Nikolaos Roditis in der Chicago-Bar auf einer Aufnahme von 2016.

    Zuger Gastrogrösse überraschend gestorben

    Mit Nikolaos Roditis fehlt künftig eine Zuger Gastrogrösse. Der Besitzer der Chicago-Bar und des Olive und Oregano in Zug verstarb überraschend am Berchtoldstag. Zuger Gastronomen wird er noch lange in Erinnerung bleiben. Weiterlesen

  • : Beim Rechtsabbiegen eines Autos an der Zuger Feldstrasse in Richtung Göbli wurde eine Fahhradfahrerin verletzt. (Symbolbild: Aura zvg)

    Fahrerflucht in Zug: Polizei sucht nach Zeugen

    Eine Velofahrerin ist von einem Auto angefahren worden und ist zu Boden gestürzt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubterweise vom Unfallort. Die Polizei sucht nach Zeugen. Weiterlesen

  • Zuger Polizei: Die Freiwillige Feuerwehr Zug war schnell vor Ort und konnte grösseren Schaden verhindern.

    Zug: Wäschetrockner in Brand geraten

    In der Waschküche eines Mehrfamilienhauses in Zug ist ein Wäschetrockner in Brand geraten. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist noch unklar. Weiterlesen

  • sah: Die beiden Künstler Simón Schwarz (links) und Sandro Poli beim Aufbau am Dienstag.

    Wie ein Luzerner Künstler die Reuss zum Leuchten bringt

    Die Vorbereitungen für das erste «Lilu», das Lichtfestival Luzern, laufen auf Hochtouren. Mittendrin: der Luzerner Simón Schwarz, welcher mit seiner Installation die Reuss erleuchtet. Noch vor wenigen Tagen kämpfte er mit Kabelsalaten und trotzte mit dem Gummiboot der Strömung der Reuss. Weiterlesen

  • zvg: Zuwebe-Mann Abduvali Numanov freut sich auf seine Arbeit im neuen Restaurant.

    In Baar betreiben Behinderte nun ein Gasthaus

    Früher betrieb die Zuwebe im Baarer Neuhof-Quartier die Kantine für den Ferienanbieter Hapimag. Am Mittwoch hat die Behindertenwerkstätte am selben Ort nun ein öffentliches Restaurant eröffnet – das «Story». Doch der Erfolg mit dem Gastronomiebereich stellt die Zuwebe auch vor Probleme. Weiterlesen