Artikel aus 2019

  • Zuger Polizei: Vergangenen Dienstag kam es in Baar zu einem Raubüberfall. Nun sucht die Zuger Polizei einen jungen Mann, der ungefähr so aussieht.

    Nach Raubüberfall in Baar: Die Zuger Polizei sucht diesen Mann

    Nach dem Überfall auf eine Frau liegt inzwischen ein Phantombild des mutmasslichen Täters vor. Die Zuger Polizei bittet Personen, die Hinweise zum gesuchten Mann oder Hinweise zur Tat geben können, sich zu melden. Weiterlesen

  • Luzerner Polizei: Die am Unfall beteiligten Personen blieben unverletzt.

    Ebikon: Massive Kollision zwischen zwei Autos

    Am Donnerstagabend hat sich bei der Autobahnausfahrt Emmen-Süd eine massive seitlich-frontale Kollision zwischen zwei Autos ereignet. Verletzt wurde niemand. Beim Unfall entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 25‘000 Franken. Weiterlesen

  • Fabian Duss: Der Gross Achslenstock ist wohl das begehrteste Fotomotiv in der Abfahrt. Wer nach Muotathal will, zweigt hier nach rechts ab.

    Ein Spass für Skitourengänger: Im Pulverschnee nach Muotathal

    Liegt bis in die Niederungen Schnee, sollte man die Gelegenheit beim Schopf packen und die langen Abfahrten in Angriff nehmen. Fündig wurde unser Wander-Blogger unter anderem am Blüemberg, zwischen Vierwaldstättersee und Muotathal. Weiterlesen

  • jal: Hinter der linken Wand sollen bald Fahrräder verkehren: Der neue Velotunnel würde parallel zur bestehenden Personenunterführung entstehen.

    Velotunnel: Für die SVP «jenseits des gesunden Menschenverstandes»

    Das Stadtparlament hat am Donnerstag grünes Licht für die Planung des Velotunnels unter dem Bahnhof gegeben. Nun macht die SVP Stadt Luzern ihre Ankündigung wahr: Die Partei ergreift dagegen das Referendum. Weiterlesen

  • zvg: Das diesjährige «F'Ägerer Fäst» stand unter dem Motto «Disney».

    Zuger Fasnachtsbälle kämpfen mit schwindenden Gästezahlen

    Um die Besucherzahlen zu halten, müssen viele Zuger Guuggen immer mehr Werbung für ihre Fasnachtsbälle machen. Die Fasnachtsbegeisterung scheint auf den ersten Blick vor allem in den Berggemeinden zu schwinden. So schätzen die Zuger Guuggenmusiken die Lage ein. Weiterlesen

  • Mit David Zibung im FCL-Tor

    Passiert nicht noch etwas Aussergewöhnliches, wird FCL-Trainer René Weiler auf seinen Oldie David Zibung im Tor vertrauen. In seinem ersten Super League dieses Jahres am Sonntag gegen Sion (16.00, Swissporarena) wird er hingegen auf vier Spieler verzichten müssen. Weiterlesen

  • Daniel Haudenschild wird Präsident der Zuger Crypto Valley Association

    Der Ex-Chef der Swisscom Blockchain wird neuer Präsident der Crypto Valley Association. Weiterlesen

  • zvg: Andra Borlo ist mit einem neuen Album am Start, das am 3. Februar im Theaterpavillon getauft wird.

    Sie machte Lärm gegen die SVP – jetzt singt sie wieder

    Andrea Huber machte sich schweizweit einen Namen mit ihrem politischen Engagement. Statt den Menschenrechten widmet die Luzernerin ihre Stimme jetzt wieder der Musik. Unter ihrem Künstlernamen Andra Borlo bringt sie am Sonntag ihr drittes Album auf die Bühne. Aufatmen kann die SVP deswegen aber nicht. Weiterlesen

  • Screenshot Flyer: Der aktuelle Standort der Entsorgungsstelle sei für die Bevölkerung nicht mehr zumutbar, sagt die Krienser FDP.

    Krienser und Horwer FDP fordern neuen Ökihof-Standort

    Die Krienser und Horwer FDP wollen einen neuen Standort für die Entsorgungsstelle, weil der aktuelle Standort nicht mehr zumutbar sei. Die Krienser FDP lancierte deshalb eine Gemeinde-Initiative. Von den Horwer Parteikollegen werden sie mit einer Petition unterstützt. Weiterlesen

  • nom: Geschäftsleiter Niculin Peter (links) und Küchenchef Enrico «Rico» Kretschmar von Gamma Catering.

    Mein Lieblingsrezept: Dry Aged Entrecôte mit Brioche-Knödeln und Kürbis

    Das heutige Rezept ist etwas für ausgewachsene Fleischtiger. Der Küchenchef des Theaters Casino Zug zeigt, wie man ein am Knochen gereiftes Rindshohrückensteak zubereitet und erzählt, wieso er bereit ist, für ein Kilogramm Kartoffeln 17 Franken zu bezahlen.  Weiterlesen

  • Zuger Polizei: Kurz vor drei Uhr morgens ereignete sich diesen Freitag ein Unfall auf der Autobahn A4a in Richtung Luzern.

    Lieferwagenfahrer prallt in Verkehrsteiler

    Ein Lieferwagen ist von der Strasse abgekommen, in einen Verkehrsteiler geprallt und hinter der Leitplanke zum Stillstand gekommen. Verletzt wurde niemand. Weiterlesen

  • Martin Meienberger/freshfocus: René Weiler gibt seinen Spielern im Trainingslager in Spanien Anweisungen: Weckt der FCL-Trainer im Sommer das Interesse anderer Vereine?

    «Ja, ich habe eine Ausstiegsklausel im Vertrag»

    Platz 5 in der Super League und Viertelfinal-Teilnehmer im Cup: Der FCL startet am Sonntag in die zweite Hälfte der Meisterschaft, die Spannung verspricht. FCL-Trainer René Weiler redet über seinen Ehrgeiz und seine Bedürfnisse in der aktuellen Transferperiode. Und darüber, warum er es in seinem Job sowieso nie allen recht machen kann. Weiterlesen

  • : Der Glaubensbruder brauchte das Geld für seine Schulden, den Bau seines Hauses und seinen Monatslohn (Symbolbild: zvg).

    Glaubensbruder ergaunerte sich Darlehen über eine Million Franken

    Ein 52-Jähriger erschlich sich während zehn Jahren ein Darlehen in Höhe von 1,2 Millionen Franken. Doch anstatt dass das Oberhaupt einer christlichen Gemeinschaft ein religiöses Zentrum errichtete, verwendete er das Geld für sich alleine. Weiterlesen

  • zvg/Montage zentralplus: Die Co-Präsidentin der Juso Sofia Zouhir (l.) und der Präsident der Jungfreisinnigen Gian Brun (r.) sind sich in Sachen Laden­öffnungszeiten nicht einig.

    Jungfreisinnige fordern auch in Zug längere Öffnungszeiten

    Die Forderung nach liberaleren Laden­öffnungszeiten sind nicht nur in Luzern ein Thema. Auch in Zug starten nun die Jungfreisinnigen einen Versuch. Das Anliegen spaltet schon jetzt die Gemüter. Weiterlesen

  • bic: Im Rathaus ist am Donnerstag viel debattiert worden.

    Trotz «Wunde» am Kasernenplatz: Die Stadtautobahn bleibt

    Die Eröffnung des Bypass könnte die Chance bieten, die Stadtautobahn samt Ausfahrt Kasernenplatz zurückzubauen: Doch diese Forderung der Grünen scheiterte am Donnerstag im Stadtparlament. Was im Rathaus sonst noch zu reden gab. Weiterlesen

  • hch: Semistationäres Radargerät –  solche «Geldmaschinen» hat auch die Zuger Polizei.

    Sind Blitzkästen dazu da, um Löcher der Zuger Staatskasse zu stopfen?

    Der Chamer FDP-Kantonsrat Thomas Gander ärgert sich darüber, dass der Kanton Zug immer mehr Bussen verhängt. Deswegen wollte er, dass die Gelder künftig nur noch für den Strassenbau verwendet werden dürfen. Seine Idee hatte politisch keine Chance, offenbart aber dennoch ein Problem. Zu welchem CVP-Sicherheitsdirektor Beat Villiger einiges zur Sicherheit auf den Strassen anzumerken hat. Weiterlesen

  • zvg: Geradezu bevölkerungsmässig explodiert: Inwil bei Baar. Die direkte Anbindung an die Tangente Baar/Zug und damit an die Autobahn steigert die Attraktivität des früheren Weilers zusätzlich.

    Initiative würde zu grosse Zuger Strassenprojekte stoppen

    Philip Kissling erklärt am Beispiel Zug, weshalb die Zersiedlungsinitiative helfen würde, den «Bauwahn» zu stoppen. Wenn die grossen Strassenbauprojekte massiv teurer wären, würden sie seltener durchkommen, meint er. Weiterlesen

  • bic: Astra-Direktor Jürg Röthlisberger will beim Bypass aufs Gaspedal drücken.

    Bund macht beim Bypass-Luzern vorwärts – auch ohne Spange Nord

    Der Bund will beim Bypass Luzern vorwärtsmachen. Die nächsten Schritte und neue Details präsentiert er am Donnerstagabend in Emmenbrücke. Interessant: Der Fahrplan wird eingehalten, egal ob die Spange Nord je gebaut wird. In Bern ist man sich jedoch sicher, dass sie dereinst kommt.  Weiterlesen

  • : Bis die Baukräne aufkreuzen können, dauert es in der Stadt Luzern oft lang.

    Stadt Luzern: Mehr Tempo bei Baugesuchen, aber wie?

    Die Stadt Luzern soll Baugesuche rascher behandeln. Das war im Parlament am Donnerstag unbestritten. Doch über den richtigen Weg gingen die Meinungen auseinander. Weiterlesen

  • bic: Hat ein lachendes und ein weinendes Auge: Storchenwirtin Regula Schurtenberger.

    Wirtin des Luzerner «Storchen» hört nach 15 Jahren auf

    Das traditionsreiche Restaurant Storchen am Luzerner Kornmarkt schliesst seine Türen Ende April. Laut der Pächterin wurde sie mit dem Besitzer der sanierungsbedürftigen Liegenschaft nicht über eine gemeinsame Zukunft einig. Wie es mit dem Lokal weitergeht, ist noch nicht klar. Weiterlesen