Artikel aus 2019

  • Zuger Polizei: Am Montagabend kam es an der Edlibachkreuzung zu einem Unfall.

    Zug: Lieferwagen prallte in Auto – und machte sich aus dem Staub

    Ein Lieferwagen missachtete auf der Edlibachkreuzung das Vortrittsrecht und kollidierte mit einem Auto. Der Lenker oder die Lenkerin fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Zuger Polizei sucht nun Zeugen. Weiterlesen

  • Fotalia: Weil ein 25-jähriger Mann mit  einem Lieferwagen mit einer komplett beschlagenen Frontscheibe durch die Stadt Luzern fuhr, muss er nun 2'200 Franken hinblättern.

    2’200 Franken Geldstrafe für Luzerner «Gucklochfahrer»

    Die Staatsanwaltschaft Luzern bestraft einen 25-jährigen Mann mit einer Geldstrafe, weil er im September 2018 mit einem Lieferwagen mit einer komplett beschlagenen Frontscheibe durch die Stadt Luzern fuhr. Das Urteil ist rechtskräftig. Weiterlesen

  • sah: Durch die Anpassung von rund 175 Bushaltestellen soll Menschen mit Behinderung ein autonomer Ein- und Ausstieg beim Bus ermöglicht werden.

    40 Millionen für die Anpassung von Bushaltestellen

    Bis 2024 muss der Zugang zum öffentlichen Verkehr für Personen mit Einschränkungen autonom möglich sein. Dazu müssen alleine in der Stadt Luzern rund 175 Bushaltestellen angepasst werden. Die Stadt Luzern will dazu rund 40 Millionen investieren – das sind 300'000 Franken pro Bushaltestelle. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon:

    Diese Brücke fristet ein Schattendasein

    Neben der Kapellbrücke und der im 19. Jahrhundert abgerissenen Hofbrücke ist die Spreuerbrücke die dritte gedeckte Holzbrücke in Luzern. Gleichwohl sie ebenfalls schön anzusehen ist, steht sie wohl für immer im Schatten ihrer älteren Schwester, welche sie in Sachen Popularität und Bekanntheit um Längen schlägt. Weiterlesen

  • zvg: Am Montagabend verursachte eine 26-jährige Autofahrerin auf der Bellevuestrasse in Hochdorf einen Selbstunfall.

    26-Jährige prallte in Strassenbeleuchtung

    Am Montagabend verursachte eine 26-jährige Autofahrerin auf der Bellevuestrasse in Hochdorf einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein grosser Sachschaden. Weiterlesen

  • zvg: In der Nacht sah man die Beleuchtung des Ägeri on Ice von weitem.

    Ägeri on Ice gerät bei Gästen in die Kritik

    Nicht alle Gäste des Ägeri on Ice verliessen den Event zufrieden. Lange Wartezeiten und Überbuchung des Platzangebots werden dem Veranstalter vorgeworfen. Dieser sieht die Probleme nicht nur bei sich selbst. Weiterlesen

  • : Das Angebot an Möbeln im Kanton Zug ist sehr breit, findet Leserbriefschreiber Michael Radler. (Symbolbild: Flickr)

    «Es gibt ausgezeichnete Möbelanbieter für jedes Budget»

    zentralplus hat kürzlich Vorschläge gemacht, in welchen Bereichen sich Zug im neuen Jahr verbessern könnte. Beim Möbelangebot etwa. Falsch, meint Michael Radler aus Baar. Im Kanton Zug finde man alles für die Einrichtung für Wohnung und Haus, schreibt er in seinem Leserbrief. Weiterlesen

  • Montage zentralplus: Emmer «Schoggiturm» gegen das neue Krienser Stadthaus: Wer hat die Nase vorn?

    Das Duell Kriens vs. Emmen – mit einem knappen Sieger

    Beide boomen, beide wachsen und treten mit neuem Selbstvertrauen auf. Doch welche Gemeinde bietet mehr: Kriens oder Emmen? Ein Vergleich in zehn Punkten. Weiterlesen

  • les: Referierten zur Revision der Ortsplanung: Projektleiterin Christine Bopp und Josef Schmidli, Direktor für Bau und Umwelt der Gemeinde Emmen.

    Siedlungspolitik: Emmen will Bevölkerung den Puls fühlen

    Das Wachstum sorgt in Emmen für grosse Diskussionen. Nichtsdestotrotz ist die Gemeinde daran, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Eine Revision der Ortsplanung muss her. Dabei zählt die Gemeinde auf die Mithilfe der Bevölkerung. Weiterlesen

  • RioPatuca: Die einen finden sie süss, die andern nur lästig: Symbolbild mit Kindern aus einer Tagesstätte.

    Galgenfrist für Zuger Kita – Nachbarn mögen kein Geschrei

    Eine Geschichte wie aus Absurdistan: Die Kinderkrippe Zauber-Rank mietete im Zuger Riedmatt-Quartier ein ganzes Reihenhaus, durfte aber nur drei Kinder in der 21-plätzigen Einrichtung beherbergen. Jetzt wurde eine gütliche Lösung gefunden – die Kinder müssen mittelfristig trotzdem weg. Weiterlesen

  • zvg: Nach der Verleihung: (hinten, von links) Peter Bucher, Präsident der Kunst- und Kulturkommission (KKK), Gemeindepräsident Ruedi Burkard, KKK-Mitglied Hanspeter Lehner, Werner Isenschmid, (vorne, von links) Theo Niederberger und Isabel Isenschmid und Madelaine Wibom.

    Sopranistin und der Skiclub werden geehrt

    Die Sopranistin Madelaine Wibom ist mit dem Anerkennungspreis 2018 der Gemeinde Horw ausgezeichnet worden. Am traditionellen Neujahrsapéro, erhielt der Skiclub Horw zudem den Förderpreis der Gemeinde für sein Buchprojekt zu seinem 100-jährigen Bestehen. Die beiden Preise sind mit jeweils 10'000 Franken dotiert. Weiterlesen

  • les: Der neue Chef der Luzerner Kriminalpolizei, Jürg Wobmann, auf dem Balkon des Polizeigebäudes in der Stadt Luzern.

    «Strassburg führte vor Augen, dass der Terrorismus näher rückt»

    Die Luzerner Kriminalpolizei hat mit Jürg Wobmann einen neuen Chef. Der 44-Jährige erklärt im Interview, weshalb bei kriminellen Netzwerken besonders genau hingeschaut werden muss. Den Fall Malters kennt er nicht im Detail – wohl aber, wie man als Chef mit solchen Situationen umgeht. Weiterlesen

  • «Es geht um viel mehr als nur um die Höhe der Parkgebühren»

    Andreas Poncini , Präsident des Initiativ-Komitees «Ja zu Parkgebühren mit Mass» (Parkrauminitiative), macht sich in seinem Leserbrief Gedanken zur finanzierung der Zuger Parkhäuser. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Kreiselbepflanzung über den Kreisel hinaus.

    Kennen Sie diese Zuger Kreisel?

    Kreisel können vieles sein: praktisch, ausgefallen, schön aber auch hässlich. Die Auswahl an Kreisel(kunst) ist enorm. Noch fast wichtiger aber: Kennen Sie sich im Kanton Zug aus und wissen, welcher Kreisverkehr sich wo befindet? Dann beweisen Sie es in unserem Quiz. Weiterlesen

  • Luzerner Polizei: Einer der beiden kollidierten Wagen.

    Frontalkollision fordert fünf verletzte Personen

    Am Silvesterabend ereignete sich in Knutwil ein Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen. Dabei wurden die fünf Fahrzeuginsassen verletzt. Sachschaden entstand in der Höhe von 38‘000 Franken. Weiterlesen

  • Screenshot Filmwochenschau: Josef Stalder zeigt den Buben das Reckturnen vor.

    Wie eine zweispurige Autobahn 1956 die Luzerner begeisterte

    Früher informierte die Filmwochenschau über das Geschehen der vergangenen Woche. zentralplus trug die besten Beiträge für Luzern zusammen. In dieser Ausgabe geht es um die Jahre 1956 und 1957. Wir blicken zurück auf die erste zweispurige Autobahn, Nachwuchsturnen mit dem Olympia-Sieger am Reck und wie Luzern für einen Tag zur Mode-Metropole wurde. Weiterlesen

  • Luzerner Polizei: Erst fuhr der angetrunkene Lenker in Perlen gegen die Steinrabatte und dann gegen einen Maschendrahtzaun

    Ohne Ausweis und angetrunken auf dem Dach gelandet

    Am Neujahrsmorgen verursachte ein Autolenker in Perlen einen Selbstunfall. Dabei prallte er in die Steinrabatte und in den dortigen Maschendrahtzaun. Danach überschlug sich der Personenwagen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6'000 Franken. Weiterlesen

  • zvg: Unschwer zu erkennen: Die Bewohner haben nicht die Absicht, das Gebäude zu verlassen.
 

    «Eichwäldli»-Bewohner weigern sich zu gehen

    Die Bewohner des Luzerner «Eichwäldli» wollen ihr Haus nicht räumen. Obwohl der Vertrag mit der Stadt Luzern Ende Jahr ausgelaufen ist, wollen sie die Aktivitäten weiterführen. Sie hätten den Mietzins für den Januar bereits überwiesen. Weiterlesen

  • woz: Auch Zug, die florierende Wirtschaftsmetropole, hat noch Optimierungsbedarf – und könnte sich deshalb einige Vorsätze fürs neue Jahr vornehmen.

    Diese Zuger Vorsätze würden wir uns fürs neue Jahr wünschen

    Weniger Süsses essen. Mehr Sport treiben. Sich öfter mit Freunden treffen. So lauten einige der gängigen Vorsätze, die sich so manche vornehmen, um im neuen Jahr etwas zu ändern. Auch in Zug könnte man sich überlegen, was man in Zukunft noch besser machen könnte. zentralplus hat da ein paar Vorschläge.  Weiterlesen

  • zvg: Der kleine Dario

    Dario ist der erste Luzerner 2019

    Als erstes Luzerner Kind im neuen Jahr erblickte ein kleiner Dario das Licht der Welt. Der Junge wog bei seiner Geburt in der Hirslanden Klinik St. Anna 2460 Gramm, bei einer Grösse von 46 Zentimetern. Weiterlesen