Artikel aus 2019

  • : Seit April sammeln die Pöstler in Horw Pet-Flaschen ein. (Bild: zvg)

    Pöstler sammeln in Horw Pet-Flaschen ein

    Seit April sammeln die Pöstler in Horw leere Petflaschen ein. Damit will die Post einerseits die Zustelltouren besser auslasten und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun. Der Pilotversuch läuft noch bis Ende September.  Weiterlesen

  • Screenshot livestream Glencore: Tony Hayward, Chairman Glencore.

    Wie Glencore auf den Klimawandel reagiert

    Man wolle die Kohleproduktion plafonieren und Metalle wie Kupfer, Kobalt, Nickel und Zink fördern. «Unser Unternehmen spielt eine Schlüsselrolle bei den Veränderungen der Mobilität und einer kohlenstoffarmen Wirtschaft», hiess es am Donnerstag in Zug an der Generalversammlung des umsatzstärksten Schweizer Unternehmens. Doch einigen Glencore-Aktionären reichte das nicht – und sie waren damit nicht alleine. Weiterlesen

  • Instagram Loredana: Scheint im echten Leben tatsächlich eine Gangsterin zu sein: Die Luzerner Rapperin Loredana Zefi.

    Loredana Zefi ist wieder frei – viele wollen für geprelltes Ehepaar spenden

    Die Luzerner Rapperin Loredana Zefi soll wieder auf freiem Fuss sein. Nun kommen aber neue Vorwürfe ans Tageslicht und die Influencerin mausert sich immer mehr zu einer echten Gangsterin. Viele Menschen haben derweil Unterstützung für das geprellte Walliser Ehepaar versprochen. Weiterlesen

  • Martin Meienberger/freshfocus: Wird Ruben Vargas schon bald, wie hier nach seinem Traumtor gegen YB, auch im Natidress jubeln?

    Ruben Vargas für die Nati aufgeboten

    FCL-Spieler Ruben Vargas hat sein ersten Aufgebot für die Schweizer Nationalmannschaft erhalten. Ob er aber tatsächlich schon zum Zug kommt und mit der Nati nach Portugal reisen darf, wird sich zeigen.  Weiterlesen

  • Youtube: Sichtlich begeistert: Youtuber Darrell Braun verhilft der Luzerner Gitarre zu einem viralen Hit.

    Warum Amerikaner gerade voll auf Luzerner Edelgitarren abfahren

    90 Prozent dieser Gitarre werden aus Schweizer Teilen gebaut – und 90 Prozent der fertigen Instrumente gehen in die USA. Dort erlebt ein kleiner Luzerner Gitarrenbauer gerade einen regelrechten viralen Hype. Bald verlässt die 1000. Gitarre die Werkstatt – mit purem Gold. Weiterlesen

  • :

    «Tourismuspolitik ist nicht Ausländerpolitik»

    Der Tourismus in der Region Luzern ist auch im letzten Jahr gewachsen und führt zu Dichtestress. Dennoch sei es unlauter, mit Tourismusfragen Ausländerpolitik betreiben zu wollen, schreibt Damian Müller in unserem Blog. Denn für den FDP-Ständerat steht eine noch dramatischere Herausforderung an: Die Folgen des Klimawandels. Weiterlesen

  • jal: Für manche ein Kulturgut, für andere ein hässlicher Klotz: Das Gewerbegebäude an der Tribschenstrasse in Luzern.

    Die CSS will das Luzerner Gewerbegebäude definitiv abreissen

    Der Luzerner Krankenversicherer CSS will das alte Gewerbegebäude an der Tribschenstrasse definitiv abreissen. Er hat die Gespräche mit den Gegnern des Abrisses beendet. Der juristische Streit ist aber noch nicht beendet. Weiterlesen

  • bic: Wie sich der Schwanenplatz am Montag wohl präsentieren wird? Touristen vor den Uhrengeschäften.

    Vorbereitungen auf Mega-Reisegruppe laufen auf Hochtouren

    Die Mega-Reisegruppe, die ab Montag nach Luzern kommt, stellt die Verantwortlichen vor einige Herausforderungen. Mangels Kapazität müssen tausende Gäste zum Nachtessen nach Zürich ausweichen. Ansonsten zeigt man sich überall überzeugt, gut vorbereitet zu sein.  Weiterlesen

  • Felix Klaus/EVZ: Stefan Hedlund kam 2017 von Lulea nach Zug und übernahm als Head Coach das Farmteam EVZ Academy.

    EVZ-Assistent kehrt nach Schweden zurück

    Assistant Coach beim EV Zug, Stefan Hedlund, kehrt bereits vor dem Ende seines Vertrags beim Eissportverein nach Schweden zurück. Es werden familiäre Gründe angegeben. Weiterlesen

  • zvg: Eine Leserin informiert sich online über das regionale Geschehen. Die Grünen wollen solche Angebote nun staatlich fördern.

    Politiker fordern vom Kanton die Förderung von Online-Medien

    Die Luzerner Grünen schlagen ein Fördermodell für Online-Medienangebote im Kanton Luzern vor und haben im Kantonsrat einen entsprechenden Vorstoss eingereicht. Längerfristig brauche es zudem eine Auslegeordnung, wie die regionale Medienvielfalt als Voraussetzung für die Demokratie gesichert werden könne. Weiterlesen

  • zvg: Eine Leserin informiert sich online über das regionale Geschehen. Die Grünen wollen solche Angebote nun staatlich fördern.

    Politiker fordern vom Kanton die Förderung von Online-Medien

    Die Luzerner Grünen schlagen ein Fördermodell für Online-Medienangebote im Kanton Luzern vor und haben im Kantonsrat einen entsprechenden Vorstoss eingereicht. Längerfristig brauche es zudem eine Auslegeordnung, wie die regionale Medienvielfalt als Voraussetzung für die Demokratie gesichert werden könne. Weiterlesen

  • sah: Die Gibraltarstrasse 24 war für rund 30 Jahre die Adresse vom Sportmonnaie. Doch schon bald ziehen neue Mieterinnen ein.

    Wer im ehemaligen Sportmonnaie einziehen wird

    Das Luzerner Sportgeschäft Sportmonnaie ist bereits seit über einem halben Jahr aus der Gibraltarstrasse ausgezogen. Der Auszug macht Platz für neue Mieterinnen – eine Kunstgalerie und ein Take-away stehen in den Startlöchern. Weiterlesen

  • Patrik Kaufmann: Prächtige Kirschen stehen zum Verkauf.

    Zug sponsert mit 20'000 Franken einen Chriesi-Auftritt

    Die IG «Zuger Chriesi» wird mit einem Stand am eidgenössischen Schwing- und Älplerfest präsent sein. Dafür greift der Kanton tief in die Taschen. Aus dem Lotteriefonds lässt der Regierungsrat 20'000 Franken springen.  Weiterlesen

  • Volken Valery: Ein Experte untersucht den Kanal unter der Pilatusstrasse.

    Kanal unter der Luzerner Pilatusstrasse ist einsturzgefährdet

    Der Abwasserkanal unter der Pilatusstrasse ist stark einsturzgefährdet und muss dringend saniert werden. Damit der Verkehr tagsüber ungehindert fliessen kann, werden sämtliche Arbeiten während der Nacht ausgeführt – mittels eines neuartigen, modernen Verfahrens. Weiterlesen

  • zvg: Tabea Zimmermann Gibson (ALG) möchte in den Ständerat.

    ALG nominiert Tabea Zimmermann Gibson für den Ständerat

    Die Mitglieder der Alternative – die Grünen Zug nominierten am Mittwoch einstimmig Tabea Zimmermann Gibson. Die Partei hofft, dass es zu einem zweiten Wahlgang kommt. Denn nur dort habe eine linke Kandidatur eine Chance. Weiterlesen

  • les: Noch schwirren Wahlempfehlungen umher. Am 19. Mai weiss man Bescheid, wer künftig im Kanton Luzern regiert.  

    10 Tage vor dem zweiten Wahlgang: Was man nun wissen sollte

    Schafft es die einstige Aussenseiterin Korintha Bärtsch tatsächlich in die Regierung? Die Bürgerlichen versuchen das zu verhindern. In der CVP ist man sich jedoch uneinig. Besonders Ständeratskandidatin Andrea Gmür steckt in einem Dilemma.  Weiterlesen

  • les: Der Luzerner Oberstaatsanwalt Daniel Burri gibt Journalisten Auskunft – jedoch nicht zum Fall Villiger.

    Fall Villiger: Das bedeutet der Persilschein

    Der Fall Villiger ist definitiv abgeschlossen: Eine externe Untersuchung gegen zwei involvierte Staatsanwälte ist zum Schluss gekommen, dass diese nichts falsch gemacht haben. Wieso der externe Ermittler zu diesem Schluss kommt und was der Auslöser dazu sagt. Weiterlesen

  • : Eine seit mehreren Monaten vermisste Luzernerin wurde vergangene Woche in Graubünden gebunden, dies teilt die Luzerner Polizei mit.

    Vermisste Luzernerin tot in Graubünden aufgefunden

    Seit Ende Januar wurde eine Frau in ihrem Wohnort in der Stadt Luzern vermisst. Sie wurde vergangene Woche im Kanton Graubünden tot aufgefunden. Zurzeit bestehen keine Anzeichen auf eine Dritteinwirkung. Weiterlesen

  • Madeleine Duquenne/freshfocus: Pascal Schürpf hat doppelt Grund zum Jubel: Sein Vertrag beim FCL wird verlängert.

    FCL verlängert mit Schürpf – und punktet mit kreativem Video

    Der FC Luzern verlängert den Vertrag mit Publikumsliebling Pascal Schürpf. Der Torschütze hat einen bis 2022 gültigen Vertrag unterzeichnet. Weiterlesen

  • woz: Die 18 Parkplätze auf dem oberen Postplatz in Zug wurden bereits entfernt, nun soll es auch einigen weiteren Parkplätzen im unteren Bereich an den Kragen gehen.

    Stadtrat hebt Parkplätze am Zuger Postplatz auf

    Der Zuger Stadtrat hat beschlossen, die insgesamt 42 Parkplätze auf dem unteren Postplatz aufzuheben. Auch umliegende Parkplätze müssen dran glauben, wie der rechtskräftige Bebauungsplan verlangte. Weiterlesen

  • Pixabay: Die 5G Testphase läuft in Luzern. Bis Ende 2019 sollen 60 weitere Städte und Gemeinden in der Schweiz folgen.

    Luzern dient als Testobjekt für neues Mobilfunknetz

    Seit November 2018 gehört auch Luzern zu den Versuchskaninchen der neusten Mobilfunkgeneration. Die 5G-Antennen sind in Betrieb auf den Dächern Luzerns. Lukas Koller geht in seinem Blog auf potenzielle Risiken und Gegenmassnahmen ein. Weiterlesen

  • Adrian Hürlimann: Das Theater am Schiffbauerdamm in Berlin wurde 1892 eröffnet.

    Im Zweifel hüllenlos, aber bitte mit Bühne

    Gutes Theater braucht keine komfortablen Säle, sondern Kreativität und Handwerk, schreibt Adrian Hürlimann im Literaturblog. Gutschweizerischer Perfektionismus zählt in Luzern wie in Zürich auf architektonische Investitionen und Renovationen; die Berliner Szene kommt auch in uralten Sälen zurecht. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Schulkinder ganz im Bann des Fernsehers. 

    So shoppte man im Emmen Center vor über 40 Jahren

    Das Emmen Center wurde 1975 als eines der ersten Einkaufszentren in der Schweiz eröffnet. zentralplus zeigt die Bilder, welche sich auf zwei Jahre nach der Eröffnung datieren lassen und einen authentischen Einblick ins Einkaufs- und Konsumverhalten der Schweizer in den 70ern gewähren.  Weiterlesen

  • Urs Kyburz: Auf dem Weg zum Rossstöckli.

    Die Skitour, die Krisenmanagement verlangte

    Wie heisst es so (un-)schön? Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Auf jeden Fall sind wir nun wieder um mindestens zwei Erfahrungen reicher. Bei der geplanten Skitour auf den Rossstock im Urner Lidernengebiet war jedenfalls Krisenmanagement gefragt. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Wird der Wolf in den Zuger Wäldern wohl wieder einmal heimisch sein?
 

    Der böse Wolf

    Vor einigen Monaten wurde die Sichtung eines einzelnen Tiers in Menzingen vom Zuger Amt für Wald und Wild bestätigt. Die Zuger SP-Präsidentin Barbara Gysel wertet dies in ihrem Blog-Beitrag als Zeichen dafür, wie Wölfe in ihre früheren Lebensräume zurückkehren, nachdem sie Ende des 19. Jahrhunderts ausgerottet wurden. Weiterlesen

  • zvg:

    Das Stadtkeller-Urgestein bittet ein letztes Mal zum Tanz

    Seit 30 Jahren ist Peter «Pedro» Müller im Stadtkeller tätig und nicht mehr wegzudenken. Ende März wird er 65 und kommt ins Pensionsalter – nicht aber in den Ruhestand. Zeit, darüber nachzudenken, bleibt sowieso nicht viel. Die Saison ist in vollem Gange und die Fasnacht steht vor der Tür. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA:

    Viele Wege führen die Milch zur Käserei

    Ob mit dem Motorrad, mit einem Karren oder auf dem Rücken: Im Entlebuch anno 1976 gab es zahlreiche Möglichkeiten, wie die Milch den Weg vom Bauern zum Käser fand.   Weiterlesen

  • :

    Wilde Sprünge über Rampen, Geländer und Treppen

    Mit Skateboards, Stunts und spektakulären Sprüngen wurde die Freestyle-Halle Zug am Samstag zum Leben erweckt. Die Rampen, Geländer und Treppen wurden mit wilden Sprüngen eingeweiht. Dies, nachdem Freiwillige während mehreren Monaten an der Infrastruktur gebaut hatten. Weiterlesen

  • Kurt Müller:

    Das war das Hornschlittenrennen in Heiligkreuz

    Am vergangenen Samstag fand im luzernerischen Heiligkreuz das Rennen des Hornschlittenclubs Klusen statt. Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr mangels Schnee abgesagt werden musste, wartete die Natur dieses Jahr in Hülle und Fülle mit der weissen Pracht auf. Insgesamt 50 Zweierteams kämpften in drei Kategorien um den Sieg.  Weiterlesen

  • Picasa:

    Der Fritschivater wird empfangen

    Am Samstag feierte der Fritschivater 2019 und Zunftmeister zu Safran, Reto Schriber, einen den wichtigsten Tage des Amtsjahrs. Am Morgen gabs beim Kapellplatz enen Empfang, am Nachmittag folgte der Umzug in Richtung KKL, wo das traditionelle Bärteliessen stattfand.  Weiterlesen