Artikel aus 2013

  • Jacqueline Hofer: Feststimmung am 29. April 2013 in Zug: Die Neuauflage des Zuger Bautenführers zählte zu den diesjährigen Highlights zum Thema Baukultur.

    Dichter Kalender

    2013 hat zentral+ die Region Luzern mit 45 Blogs zu Fragen der Architektur und des Städtebaus bereichert. Doch zum Thema tragen auch viele andere Akteure bei. Ein Rückblick auf 2013 fasst zusammen. Weiterlesen

  • mag: Für den Aargauer Landammann Alex Hürzeler (links) und den Luzerner Regierungspräsidenten Guido Graf endet die präsidiale Amtszeit Ende 2013. Im Kanton Zug bleibt Präsident Beat Villiger (rechts) für insgesamt zwei Jahre im Amt.

    Grosses Potential, doch wenig Konkretes

    Die Regierungsvorsteher der Kantone Luzern und Zug sind sich einig: Die politische Zusammenarbeit in der Zentralschweiz kann verbessert werden. An einer Polit-Matinée auf dem Lindenberg im Kanton Aargau sprachen sie über Verbindendes und Trennendes der Region und ihrer Kantone. Konkrete Ideen blieben dabei aber aus. Weiterlesen

  • zvg: 30 Kilo Heroin: Die Zuger Polizei hat im August in Cham die grösste je im Kanton Zug ermittelte Menge an Drogen sichergestellt.

    Die «Zentrumslast» der besonderen Art

    «Haschisch, Kokain, Heroin?» – an berühmt-berüchtigten «Hotspots» ist der Handel mit illegalen Drogen offenbar Normalität. Das Problem der Luzerner und Zuger Polizei: Die Dealer seien «sehr mobil» und würden «sich sofort den einzelnen Begebenheiten anpassen». Es sei deshalb schwierig, der Lage wirklich Herr zu werden, erklären die Fachkräfte. Weiterlesen

  • ©Emanuel Ammon/AURA: Die Preise für inländisches Lager aus dem Heineken-Konzern sind gestiegen.

    Preiserhöhungen bei Kaffee und Schweizer Bier

    Die Getränkepreise steigen. Bei den schweizerischen Lagerbieren hat der Heineken-Konzern per 1. Oktober  aufgeschlagen, Eichhof ist teurer geworden für die Gastronomen. Ob diese 2014 ebenfalls aufschlagen, wird sich weisen. Kaffee wird langfristig zum Luxusprodukt, da die Rohstoffpreise aufgrund der grossen Nachfrage steigen, sagen Kaffeespezialisten. Schlechte Aussichten also fürs Portemonnaie der Konsumenten. Weiterlesen

  • Club Palace: Das Rotlicht-Milieu hat sich in den letzten zehn Jahren gewandelt.

    Das vielfältige Geschäft mit der Lust

    Luzern gilt als Hochburg der käuflichen Lust. Das breite Angebot bietet vielfältigste sexuelle Dienstleistungen von der schnellen Nummer über prickelnde Wellness-Erlebnisse, bis hin zur Freundin auf Zeit. zentral+ beleuchtet die Szene in einer mehrteiligen Serie. Den Auftakt bildet ein Streifzug durch das Luzerner Rotlicht-Milieu. Weiterlesen

  • :

    Wir dürfen stolz sein auf die Schweiz!

    Durch die starke Zuwanderung sei eine Win-Win-Situation zwischen ausländischen Arbeitskräften und der Schweiz nicht mehr möglich, sagt Thomas Werner von der SVP. Es sei Zeit, sich auf die eigenen Werte zu besinnen.  Weiterlesen

  • mag: Der Betrieb der Langlaufloipe im Eigenthal kostet pro Saison rund 100'000 Franken. Die Verantwortlichen stellen besonders bei jungen Langläufern einen starken Zuwachs fest.

    Ein stadtnahes Langlaufmekka

    Liegt genug Schnee, wird die Zentralschweiz zum Langläufer-Paradies. Besonders beliebt ist das Eigenthal. Seit über 40 Jahren werden hier die Loipen jeden Winter gespurt. Bis zu drei Postautos gleichzeitig bringen die Sonnenhungrigen an nebelverhangenen Tagen ins Naherholungsgebiet am Nordfuss des Pilatus. Weiterlesen

  • : Zentralschweizer Persönlichkeiten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport äussern ihre Wünsche für 2014 und blicken aufs Jahr 2013 zurück.

    Was sich Zentralschweizer Persönlichkeiten 2014 wünschen

    In der Promi-Umfrage von zentral+ verraten verschiedene Zentralschweizer Persönlichkeiten ihre Ziele für 2014 und blicken zurück. 3 Fragen, 48 verschiedene Antworten, welche die Vielfalt unserer Region widerspiegeln. Weiterlesen

  • : «Es gab Momente, wo ich als Regierungspräsident auftreten musste».

    «Nennen Sie mir ein Ziel, das wir nicht erreicht haben»

    Guido Graf beendet in diesen Tagen sein Amtsjahr als Regierungspräsident des Kantons Luzern. Wir blicken mit dem 55-jährigen Gesundheits- und Sozialdirektor auf ein nicht immer einfaches Amtsjahr zurück, sprechen mit ihm über die Spar- und Steuerpolitik des Kantons, den Führungsanspruch der Regierung, die Kosten seiner Sommertour und über einen Artikel, von dessen Lektüre ihm abgeraten wurde. Weiterlesen

  • zvg: Ein Augenschein vor Ort: Von rechts Elmar Ernst, Geschäftsführer Viscosistadt, Gabriela Christen, Direktorin der Kunsthochschule sowie Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinde Emmen.

    In der Viscosi-Stadt ziehen bald Designer und Filmer ein

    Teile des Departements Design & Kunst der Zentralschweizer Fachhochschule werden 2016 in die Viscosi-Stadt nach Emmen ziehen. Das hat der Konkordatsrat der Hochschule Luzern entschieden. Durch die angestrebte Konzentration auf nur noch drei Standorte verbessert sich die räumliche und organisatorische Situation der Kreativen. Weiterlesen

  • mag: Für den Aargauer Landammann Alex Hürzeler (links) und den Luzerner Regierungspräsidenten Guido Graf endet die präsidiale Amtszeit Ende 2013. Im Kanton Zug bleibt Präsident Beat Villiger (rechts) für insgesamt zwei Jahre im Amt.

    Grosses Potential, doch wenig Konkretes

    Die Regierungsvorsteher der Kantone Luzern und Zug sind sich einig: Die politische Zusammenarbeit in der Zentralschweiz kann verbessert werden. An einer Polit-Matinée auf dem Lindenberg im Kanton Aargau sprachen sie über Verbindendes und Trennendes der Region und ihrer Kantone. Konkrete Ideen blieben dabei aber aus. Weiterlesen

  • zvg: 30 Kilo Heroin: Die Zuger Polizei hat im August in Cham die grösste je im Kanton Zug ermittelte Menge an Drogen sichergestellt.

    Die «Zentrumslast» der besonderen Art

    «Haschisch, Kokain, Heroin?» – an berühmt-berüchtigten «Hotspots» ist der Handel mit illegalen Drogen offenbar Normalität. Das Problem der Luzerner und Zuger Polizei: Die Dealer seien «sehr mobil» und würden «sich sofort den einzelnen Begebenheiten anpassen». Es sei deshalb schwierig, der Lage wirklich Herr zu werden, erklären die Fachkräfte. Weiterlesen

  • ©Emanuel Ammon/AURA: Die Preise für inländisches Lager aus dem Heineken-Konzern sind gestiegen.

    Preiserhöhungen bei Kaffee und Schweizer Bier

    Die Getränkepreise steigen. Bei den schweizerischen Lagerbieren hat der Heineken-Konzern per 1. Oktober  aufgeschlagen, Eichhof ist teurer geworden für die Gastronomen. Ob diese 2014 ebenfalls aufschlagen, wird sich weisen. Kaffee wird langfristig zum Luxusprodukt, da die Rohstoffpreise aufgrund der grossen Nachfrage steigen, sagen Kaffeespezialisten. Schlechte Aussichten also fürs Portemonnaie der Konsumenten. Weiterlesen

  • Club Palace: Das Rotlicht-Milieu hat sich in den letzten zehn Jahren gewandelt.

    Das vielfältige Geschäft mit der Lust

    Luzern gilt als Hochburg der käuflichen Lust. Das breite Angebot bietet vielfältigste sexuelle Dienstleistungen von der schnellen Nummer über prickelnde Wellness-Erlebnisse, bis hin zur Freundin auf Zeit. zentral+ beleuchtet die Szene in einer mehrteiligen Serie. Den Auftakt bildet ein Streifzug durch das Luzerner Rotlicht-Milieu. Weiterlesen

  • mag: Der Betrieb der Langlaufloipe im Eigenthal kostet pro Saison rund 100'000 Franken. Die Verantwortlichen stellen besonders bei jungen Langläufern einen starken Zuwachs fest.

    Ein stadtnahes Langlaufmekka

    Liegt genug Schnee, wird die Zentralschweiz zum Langläufer-Paradies. Besonders beliebt ist das Eigenthal. Seit über 40 Jahren werden hier die Loipen jeden Winter gespurt. Bis zu drei Postautos gleichzeitig bringen die Sonnenhungrigen an nebelverhangenen Tagen ins Naherholungsgebiet am Nordfuss des Pilatus. Weiterlesen

  • : Zentralschweizer Persönlichkeiten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport äussern ihre Wünsche für 2014 und blicken aufs Jahr 2013 zurück.

    Was sich Zentralschweizer Persönlichkeiten 2014 wünschen

    In der Promi-Umfrage von zentral+ verraten verschiedene Zentralschweizer Persönlichkeiten ihre Ziele für 2014 und blicken zurück. 3 Fragen, 48 verschiedene Antworten, welche die Vielfalt unserer Region widerspiegeln. Weiterlesen

  • : «Es gab Momente, wo ich als Regierungspräsident auftreten musste».

    «Nennen Sie mir ein Ziel, das wir nicht erreicht haben»

    Guido Graf beendet in diesen Tagen sein Amtsjahr als Regierungspräsident des Kantons Luzern. Wir blicken mit dem 55-jährigen Gesundheits- und Sozialdirektor auf ein nicht immer einfaches Amtsjahr zurück, sprechen mit ihm über die Spar- und Steuerpolitik des Kantons, den Führungsanspruch der Regierung, die Kosten seiner Sommertour und über einen Artikel, von dessen Lektüre ihm abgeraten wurde. Weiterlesen

  • zvg: Ein Augenschein vor Ort: Von rechts Elmar Ernst, Geschäftsführer Viscosistadt, Gabriela Christen, Direktorin der Kunsthochschule sowie Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinde Emmen.

    In der Viscosi-Stadt ziehen bald Designer und Filmer ein

    Teile des Departements Design & Kunst der Zentralschweizer Fachhochschule werden 2016 in die Viscosi-Stadt nach Emmen ziehen. Das hat der Konkordatsrat der Hochschule Luzern entschieden. Durch die angestrebte Konzentration auf nur noch drei Standorte verbessert sich die räumliche und organisatorische Situation der Kreativen. Weiterlesen

  • zvg: Nils Rogenmoser hilft seinem Grossvater Albert bei der Arbeit.

    «Oh Tannenbaum»

    Die Schüler der Klasse 3B der Kantonsschule Zug durften im Rahmen einer Übung Berufsreportagen schreiben. Der weihnachtliche Text von Nils Rogenmoser (15) fand auf Empfehlung seiner Lehrerin den Weg zu zentral+. Nils beschreibt, wie sein Grossvater Albert das Christbaum-Business wie kein anderer kennt: Seit über 40 Jahren pflanzt und verkauft er in Unterägeri Christbäume. Weiterlesen

  • Symbolbild Alfons Gut/ZEBA: Wie es mit dem Ökihof Horw/Kriens weitergehen soll, ist zurzeit offen.

    Zug rezykliert sie, in Luzern landen sie im Ofen

    CVP, SP/Juso und Grünliberale fordern den Luzerner Stadtrat mit einem Postulat auf, sich für die Einführung einer Kunststoffsammlung in der Agglomeration Luzern einzusetzen. Sie verweisen dabei auf das Beispiel der Stadt Zug als Pionier. Dort ist man jedoch mittlerweile laut Recherchen von zentral+ gar nicht mehr so begeistert und empfiehlt den Luzernern, zuerst die Resultate laufender Pilotprojekte abzuwarten. Weiterlesen

  • Jacqueline Hofer: Feststimmung am 29. April 2013 in Zug: Die Neuauflage des Zuger Bautenführers zählte zu den diesjährigen Highlights zum Thema Baukultur.

    Dichter Kalender

    2013 hat zentral+ die Region Luzern mit 45 Blogs zu Fragen der Architektur und des Städtebaus bereichert. Doch zum Thema tragen auch viele andere Akteure bei. Ein Rückblick auf 2013 fasst zusammen. Weiterlesen

  • :

    Wir dürfen stolz sein auf die Schweiz!

    Durch die starke Zuwanderung sei eine Win-Win-Situation zwischen ausländischen Arbeitskräften und der Schweiz nicht mehr möglich, sagt Thomas Werner von der SVP. Es sei Zeit, sich auf die eigenen Werte zu besinnen.  Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA:

    Himmlische Stimmen in der Altstadt

    Am Sonntagabend waren in der Luzerner Altstadt die Sternsinger unterwegs und erwärmten die Herzen des Publikums mit ihren Klängen: Eindrücke des festlichen Spektakels. Weiterlesen

  • Gerold Kunz: Die offenen Türen lassen für kurze Zeit den Blick auf verborgene Gasinstallationen zu.

    Wärme gewinnen

    In der kalten Jahreszeit beziehen wir Energie und Wärme aus dem Leitungsnetz. Die Installationen sind gut verborgen. Doch ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich.  Weiterlesen

  • SGV: Eine Seefahrt, die ist schön. Besonders mit Chinoise.

    Seefahrt mit Fleisch

    Wie kann ein bestialischer Sturm auf das Fleischbuffet à Discrétion vermieden werden? Mit gutem Service! zentral+ fuhr auf dem festlichen Chinoise-Schiff der Tavolago AG mit und musste alle Vorbehalte über Bord werfen. Weiterlesen

  • zentral+:

    zentral+ goes Print!

    zentral+ erscheint offline! Mit einer ersten Printausgabe wagte zentral+ seinen Ausbruch aus dem Internet. Die Verteilaktionen an den Bahnhöfen Luzern und Zug waren ein voller Erfolg. Aktion verpasst? Nachbestellungen sind (noch) möglich. Weiterlesen

  • rmu: Hier kommt das Bild mit den Mansgöggel hin

    Wie mächtig ist nun der Gewerbeverband?

    Wie einflussreich ist der kantonale Gewerbeverband wirklich? Das sei eine rhetorische Frage findet Martin Schwegler und stellt fest, dass im Ernstfall die Parteiräson der Politiker höher gewichtet wird als die Lobbyorganisation. Weiterlesen

  • :

    Hängen!

    Der Barkeeper trauert um alte Beizen und erteilt Ratschläge an überforderte Gastronomen. Zudem hasst er Hipster. Weiterlesen

  • Tizian Merletti: zentral+ erscheint ausnahmsweise gedruckt.

    zentral+ erscheint ausnahmsweise gedruckt

    zentral+ – Das ausnahmsweise Offline-Magazin der Zentralschweiz. Weiterlesen

  • Gerold Kunz: Im Metzgernbögli wurde eine Wand aus dem späten Mittelalter freigelegt.

    Stadt erklären

    Klein und fein präsentiert sich die freigelegte historische Wand im Metzgernbögli in der Luzerner Altstadt. Von raumhohem Glas geschützt wird hier ein kommentierter Blick ins späte Mittelalter gewährt. Weiterlesen

  • :

    50 Fragen an …

    zentralplus trifft bekannte Persönlichkeiten aus den Kantonen Luzern und Zug und stellt ihnen eine Reihe von Fragen. Diese können lustiger, ernster, persönlicher, fachlicher, politischer, kultureller... Natur sein. Insgesamt sind es 50 an der Zahl, um genau zu sein. Denn schliesslich wollen wir es auch genau wissen.   Weiterlesen