Archiv

  • Luzerner Fest: Das grosse Wuseln am Luzerner Fest.

    Die Luzerner wissen, wie man feiert

    Das Luzerner Fest ist noch voll im Gange. Dennoch konnten die Besucher bereits am Freitagabend und Samstagmorgen was erleben. Verschiedene Bands luden zum mittanzen, es gab Lichtshows, und am Samstagmorgen folgte das traditionelle Bäckerzmorge. Weiterlesen

  • zvg: Die Comic-Verfilmung «Wonder Woman» schlägt derzeit in den Kinos und Medien hohe Wellen.

    Wir haben sie auserkoren: Das sind die acht stärksten Luzerner Frauen

    Die Comic-Verfilmung «Wonder Woman» schlägt derzeit hohe Wellen. Die Power-Amazone lässt männliche Helden wie Superman, Batman oder Mister America alt aussehen. Frauen sind das starke Geschlecht! Was zu einer Huldigung der tollsten Luzerner Frauen führt: eine Liebeserklärung an unsere «Wonder Women». Weiterlesen

  • Stadt Luzern schliesst drei Kindergarten-Abteilungen

    Per nächstes Schuljahr sollen in der Stadt Luzern drei Kindergarten-Abteilungen geschlossen werden. Die Kinder des Sentihof-Kindergartens müssen künftig die Beine in die Hand nehmen. Weiterlesen

  • : Und auch hier kann man sich ins Wasser setzen, um ein wenig zu planschen.

    Wetten, Sie kennen diesen Zuger Wasserfall nicht?

    Sie haben dem Chef was vorgehustet, machen aber heimlich hitzefrei? Dann macht es Sinn, wenn Sie sich nicht im Seeliken oder im Brüggli tummeln. Verstecken Sie sich lieber an einem dieser geheimen und halbgeheimen Bade- und Plantschplätze im Kanton. Hier bleiben Sie bestimmt unentdeckt und begegnen, wenn Sie Glück haben, vielleicht sogar einer nackten Meerjungfrau. Weiterlesen

  • Martin Cugini: Auch vor grossen Bäumen machte der Sturm nicht Halt.

    Heftiges Kurzgewitter zeigte Wirkung

    Ein heftiger Sturm kämmte im Kanton Zug am Freitag, kurz vor 17 Uhr mehrere Bäume um. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug stand im Einsatz. Weiterlesen

  • zVg Luzerner Fest: Viele Leute, warme Sommernacht, diverse Bands: Die erste Bilanz zum Luzerner Fest ist durchwegs positiv.

    Zwischenbilanz: Alles eitel Sonnenschein

    Der Rückblick auf den ersten Abend des Luzerner Festes ist ein positiver. Die Organisatoren sind zufrieden mit dem Freitag und warnt vor der Hitze am Samstag. Und auch die Polizei hatte eine ziemlich ruhige Nacht. Weiterlesen

  • les: Die Sempacher Bauvorsteherin Mary Sidler zeigt zentralplus die schönsten Orte Sempachs.

    Wakker, wakker: Wie es das «Städtli» zum wichtigsten Ortspreis brachte

    Grosse Ehre für Sempach: Dank guter Arbeit bei der städtebaulichen Weiterentwicklung erhält die Stadt diesen Samstag den Wakkerpreis 2017. Bauvorsteherin Mary Sidler erklärt auf einem Rundgang die Gründe, sagt, was sie von Einfamilienhäusern hält, und verrät eine Taktik, über die man in Luzern nur staunen würde. Weiterlesen

  • Facebookseite Dren Feka: Dren Feka am Ball für den Hamburger SV.

    Auch Transfer von Dren Feka wohl fix

    Der FCL verkündet Transfers jeweils erst, wenn die Tinte wirklich trocken ist. Beim 20-jährigen Dren Feka kann man jedoch davon ausgehen, dass alles klappt. Der Spieler selbst und sein Ex-Klub, der Hamburger SV, haben den Transfer jedenfalls bestätigt. Weiterlesen

  • woz: Per Funk ist Daniel Stämpfli mit den Piloten am Himmel bei der Flugshow des Zuger Seefests verbunden.

    Er managt das Konzert der Flieger am Himmel

    Wenn ein Superpuma-Hubschrauber und neun Pilatus-Propellermaschinen beim Zuger Seefest vor Tausenden Besuchern am Ufer vorbeidonnern, ist das eine faszinierende Show. Daniel Stämpfli ist Kommandant der Fliegerstaffel und wacht vom Boden aus, dass in der Luft alles klappt. zentralplus schaute ihm bei der Generalprobe über die Schulter und plauderte mit ihm über Reiz und Gefahren der Fliegerei. Weiterlesen

  • Heinz Steimann: LFK-Präsident 2018, Marcel Manetsch (links), mit seinem Weibel Alberto Margraf.

    Neuer LFK-Präsident ist ein «bodenständiger Macher»

    Zimmermann, Vater, rüüdiger Fasnächtler: Marcel Manetsch wird während der Fasnacht 2018 das LFK-Präsidium übernehmen. Sein Motto «Fasnacht Lozärn rockt» soll die Begeisterung und das grossartige Gefühl des wilden Treiben ausdrücken. Für Protokolle und Strategien zeigt der Unternehmer wenig Begeisterung. Weiterlesen

  • zvg: Die Comic-Verfilmung «Wonder Woman» schlägt derzeit in den Kinos und Medien hohe Wellen.

    Wir haben sie auserkoren: Das sind die acht stärksten Luzerner Frauen

    Die Comic-Verfilmung «Wonder Woman» schlägt derzeit hohe Wellen. Die Power-Amazone lässt männliche Helden wie Superman, Batman oder Mister America alt aussehen. Frauen sind das starke Geschlecht! Was zu einer Huldigung der tollsten Luzerner Frauen führt: eine Liebeserklärung an unsere «Wonder Women». Weiterlesen

  • Stadt Luzern schliesst drei Kindergarten-Abteilungen

    Per nächstes Schuljahr sollen in der Stadt Luzern drei Kindergarten-Abteilungen geschlossen werden. Die Kinder des Sentihof-Kindergartens müssen künftig die Beine in die Hand nehmen. Weiterlesen

  • : Und auch hier kann man sich ins Wasser setzen, um ein wenig zu planschen.

    Wetten, Sie kennen diesen Zuger Wasserfall nicht?

    Sie haben dem Chef was vorgehustet, machen aber heimlich hitzefrei? Dann macht es Sinn, wenn Sie sich nicht im Seeliken oder im Brüggli tummeln. Verstecken Sie sich lieber an einem dieser geheimen und halbgeheimen Bade- und Plantschplätze im Kanton. Hier bleiben Sie bestimmt unentdeckt und begegnen, wenn Sie Glück haben, vielleicht sogar einer nackten Meerjungfrau. Weiterlesen

  • Martin Cugini: Auch vor grossen Bäumen machte der Sturm nicht Halt.

    Heftiges Kurzgewitter zeigte Wirkung

    Ein heftiger Sturm kämmte im Kanton Zug am Freitag, kurz vor 17 Uhr mehrere Bäume um. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug stand im Einsatz. Weiterlesen

  • zVg Luzerner Fest: Viele Leute, warme Sommernacht, diverse Bands: Die erste Bilanz zum Luzerner Fest ist durchwegs positiv.

    Zwischenbilanz: Alles eitel Sonnenschein

    Der Rückblick auf den ersten Abend des Luzerner Festes ist ein positiver. Die Organisatoren sind zufrieden mit dem Freitag und warnt vor der Hitze am Samstag. Und auch die Polizei hatte eine ziemlich ruhige Nacht. Weiterlesen

  • les: Die Sempacher Bauvorsteherin Mary Sidler zeigt zentralplus die schönsten Orte Sempachs.

    Wakker, wakker: Wie es das «Städtli» zum wichtigsten Ortspreis brachte

    Grosse Ehre für Sempach: Dank guter Arbeit bei der städtebaulichen Weiterentwicklung erhält die Stadt diesen Samstag den Wakkerpreis 2017. Bauvorsteherin Mary Sidler erklärt auf einem Rundgang die Gründe, sagt, was sie von Einfamilienhäusern hält, und verrät eine Taktik, über die man in Luzern nur staunen würde. Weiterlesen

  • Facebookseite Dren Feka: Dren Feka am Ball für den Hamburger SV.

    Auch Transfer von Dren Feka wohl fix

    Der FCL verkündet Transfers jeweils erst, wenn die Tinte wirklich trocken ist. Beim 20-jährigen Dren Feka kann man jedoch davon ausgehen, dass alles klappt. Der Spieler selbst und sein Ex-Klub, der Hamburger SV, haben den Transfer jedenfalls bestätigt. Weiterlesen

  • woz: Per Funk ist Daniel Stämpfli mit den Piloten am Himmel bei der Flugshow des Zuger Seefests verbunden.

    Er managt das Konzert der Flieger am Himmel

    Wenn ein Superpuma-Hubschrauber und neun Pilatus-Propellermaschinen beim Zuger Seefest vor Tausenden Besuchern am Ufer vorbeidonnern, ist das eine faszinierende Show. Daniel Stämpfli ist Kommandant der Fliegerstaffel und wacht vom Boden aus, dass in der Luft alles klappt. zentralplus schaute ihm bei der Generalprobe über die Schulter und plauderte mit ihm über Reiz und Gefahren der Fliegerei. Weiterlesen

  • Heinz Steimann: LFK-Präsident 2018, Marcel Manetsch (links), mit seinem Weibel Alberto Margraf.

    Neuer LFK-Präsident ist ein «bodenständiger Macher»

    Zimmermann, Vater, rüüdiger Fasnächtler: Marcel Manetsch wird während der Fasnacht 2018 das LFK-Präsidium übernehmen. Sein Motto «Fasnacht Lozärn rockt» soll die Begeisterung und das grossartige Gefühl des wilden Treiben ausdrücken. Für Protokolle und Strategien zeigt der Unternehmer wenig Begeisterung. Weiterlesen

  • lob: Die Velo-Werkstatt: Hier werden die Mitarbeiter auch gerne kreativ.

    «Hier ergeben sich auch Liebschaften»

    Ein ganz besonderer Betrieb feiert diesen Samstag Jubiläum: GGZ@Work - Recycling. Im Recycling-Unternehmen werden ausschliesslich Sozialhilfeempfänger und Asylsuchende beschäftigt, wenn sie auch quasi zur Arbeit gezwungen werden. Betriebsleiterin Yolanda Fässler erzählt bei einem Rundgang, wie sie ihre Schützlinge dennoch motiviert – und stellt uns eine ganz besondere Mitarbeiterin vor. Weiterlesen

  • Luzerner Fest: Das grosse Wuseln am Luzerner Fest.

    Die Luzerner wissen, wie man feiert

    Das Luzerner Fest ist noch voll im Gange. Dennoch konnten die Besucher bereits am Freitagabend und Samstagmorgen was erleben. Verschiedene Bands luden zum mittanzen, es gab Lichtshows, und am Samstagmorgen folgte das traditionelle Bäckerzmorge. Weiterlesen

  • zvg: Peter Märkli gibt im Quart Verlag Einblicke in sein Schaffen.

    Zurückhaltung als Geste

    Der Zürcher Architekt Peter Märkli und das Team um den Luzerner Verleger Heinz Wirz wurden vom Royal Institute of British Architects RIBA mit Medaillen geehrt. Daraus ging ein gemeinsames Buchprojekt hervor, das soeben im Quart Verlag erschienen ist. Weiterlesen

  • zvg: Innenansicht im Restaurant Ritz Coffier

    Bürgenstock Resort: Wir zeigen die Bilder

    Nach neun Jahren Planungs- und Bauzeit öffnet das neue Bürgenstock Resort Lake Lucerne Ende August seine Tore. Die aufwendigen Bauarbeiten für das Herzstück und den Grossteil der 30 Gebäude werden dann beendet sein und die ersten Gäste dürfen einchecken. Weiterlesen

  • : Sonnenaufgang auf dem Pilatus.

    Zu Fuss auf den Pilatus – in zwei Tagen

    Wer kennt ihn nicht, den Pilatus, das alpine Wahrzeichen hoch über der Stadt Luzern. Mein lang gehegter Wunsch, auf dem Gipfel zu übernachten, erfüllte sich an einem warmen – und wettersicheren – Wochenende. Die Aussicht bei Sonnenaufgang war die zweitägige Tour wert. Weiterlesen

  • Aura: «Das Inseli ist vor allem ein Zwischenparkplatz.»

    Inseli: Die Diskussion um wichtigsten Luzerner Freiraum ist lanciert

    Vor einer Woche reichte die FDP einen Vorstoss ein, der sich mit den Folgen einer möglichen Annahme der Initiative «Lebendiges Inseli statt Blechlawine» auseinandersetzt. Plötzlich erscheint der Status quo auf dem Inseli als Notwendigkeit. Das klang auch schon anders, erinnert sich Polit-Blogger Linus Petermann. Weiterlesen

  • Arthur Haeberli: Das JBL-Jugendorchester sorgte für Stimmung im Pavillon.

    Musik in Ihren Ohren

    Die Musikschule Luzern feierte gestern mit einem bunten Programm den internationalen Tag der Musik. Vor dem Hotel Schweizerhof traten Pop-, Rock- und Jazzbands auf und im Pavillon am Nationalquai spielten Blasmusikensembles und die Big Band. Es ging aber nicht nur laut und heiter zu und her, auf den Abend hin durften Besucher in der Hofkirche leisere Töne – Harfen- und Gitarrenklänge – geniessen. Weiterlesen

  • jal: Es besteht Konfliktpotenzial mit Mietern der neuen Wohnüberbauung auf dem Grundstück der EWL.
 

    EWL-Areal: Gassenküche und die Clubs waren zuerst da

    Bei der Überbauung des EWL-Grundstücks muss zwingend die bestehende Nachbarschaft eine Rolle spielen, findet Kultur-Blogger Mario Stübi. Sonst wiederholt sich ein ärgerliches Kapitel Luzerner Geschichte. Weiterlesen

  • jal: Es besteht Konfliktpotenzial mit Mietern der neuen Wohnüberbauung auf dem Grundstück der EWL.
 

    EWL-Areal: Gassenküche und die Clubs waren zuerst da

    Bei der Überbauung des EWL-Grundstücks muss zwingend die bestehende Nachbarschaft eine Rolle spielen, findet Kultur-Blogger Mario Stübi. Sonst wiederholt sich ein ärgerliches Kapitel Luzerner Geschichte. Weiterlesen

  • Theres Bütler: Fotografien zur Ausstellung «Farben» der Luzerner Fotografin Theres Bütler.

    Farbrausch in Luzern

    Die Luzerner Fotografin Theres Bütler stellt in der Fotodok-Galerie ihre Bildserie «Farben» vor. Auf ihren Streifzügen durch Luzern ist sie immer wieder fasziniert von der Farbigkeit der Stadt. Mit einem Auge für Farben und Formen beobachtet sie scharf Details, wenig beachtete Winkel und unscheinbare Ecken der Stadt. Mit ihren Bildern möchte Theres Bütler die Betrachter dazu animieren, genauer hinzuschauen und die bunte Welt der Stadt Luzern zu entdecken. Die Ausstellung «Farben» von Theres Bütler dauert bis Ende September 2017. Weiterlesen

  • Silvio Zeder: Festivalbesucher auf dem Sonnenberg. (Bild: Silvio Zeder)

    Musik und mehr auf dem Sonnenberg

    Über 4500 Musikbegeisterte pilgerten am vergangenen Wochenende auf den Sonnenberg. Auch dieses Jahr bot das B-Sides Festival seinen Besuchern internationale und nationale Musikgrössen und einen Einblick in die regionale Musiklandschaft. Bei Sonne und gemütlichem Ambiente durften sich Festivalbesucher unter anderem an Künstlern wie Agnes Obel aus Dänemark, Ata Kak aus Gahna und a=f/m, Touch oder Hermann aus der Innerschweiz erfreuen. Das Festival war beinahe komplett ausverkauft. Wer kein Ticket mehr ergattern konnte oder anderweitig beschäftigt war, darf sich auf's nächste Jahr freuen: Am 14. bis 16. Juni 2018 gibt's wieder Musik und mehr auf dem Sonnenberg. Mehr über's diesjährige B-Sides gibt's hier von unserer Rezensentin Laura Livers und hier von zentralplus-Redaktionsmitarbeiter Pascal Zeder zu lesen. Weiterlesen

  • :

    Wer wohnt denn hier?

    Sie wollten schon immer wissen, wer in diesem auffälligen Haus in ihrer Nachbarschaft wohnt? Oder welcher Geist im Schloss um die Ecke spukt? Wir entführen Sie in unwöhnliche und besondere Gemäuer unserer Region und stellen deren Bewohner vor. Weiterlesen

  • :

    Bodum-Villen & Gundula

    Er gilt als «Herr der Teekannen» und ist mit einem Vermögen von etwa 175 Millionen Franken einer der 300 reichsten Schweizer: Jørgen Bodum. In seiner Wahlheimat Luzern sorgt der Däne mit seiner Tochterfirma Bodum Invest jedoch für Schlagzeilen abseits seiner Haushaltwaren: Die Aktivistengruppe «Gundula» besetzte 2016 die erste, 2017 die zweite seiner Villen an der Obergrundstrasse. Gleichzeitig sieht sich Bodum dem Vorwurf ausgesetzt, die geschützten Gebäude zugunsten eines Neubaus absichtlich verfallen zu lassen. Weiterlesen