• F: Regierung will Renault-Chef

    Die französische Regierung will, dass der Chef des Autokonzerns Renault, Carlos Ghosn, ersetzt wird. Man habe vom Verwaltungsrat des Konzerns eine Regelung in den nächsten Tagen verlangt, sagte Wirtschaftsminister Bruno le Maire.... Ausklappen
  • Maurers Keller-Wort am Neujahrsempfang

    Bundespräsident Ueli Maurer hat im Bundeshaus die in der Schweiz akkreditierten Diplomaten zum traditionellen Neujahrsempfang begrüsst. In seiner kurzen Rede sagte er, die Gemeinschaft ziehe ihn gleichermassen an wie die Vielfalt.... Ausklappen
  • Rückführungs-Vereinbarung mit Äthiopien

    In einer Vereinbarung mit der Schweiz hat sich der nordafrikanische Staat Äthiopien verpflichtet, eigene Staatsangehörige zurückzunehmen, wenn diese ohne Aufenthaltsrecht in der Schweiz leben. Zudem wolle Äthiopien die Schweiz bei... Ausklappen
  • Andrea Orcel wird nicht Santander-Chef

    Der frühere Investementbank-Chef der UBS, Andrea Orcel, wird doch nicht Chef der Bank Santander. Grund dafür seien Vergütungen, die Orcel von der UBS in Zukunft noch zugute gehabt hätte, schreibt die grösste spanische Bank in... Ausklappen
  • Dänische DSV will Panalpina übernehmen

    Der dänische Logistikkonzern DSV will das Schweizer Logistikunternehmen Panalpina kaufen. Die Dänen bieten 4 Milliarden Franken. Panalpina teilte mit, man werde das Angebot prüfen. Die Panalpina-Aktionäre würden von DSV 170... Ausklappen
  • Sturm fördert Wrack in Rügen zutage

    Der Sturm der vergangenen Tage hat an der Küste der Ostsee-Insel Rügen ein altes Wrack freigelegt. Das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern teilte mit, es handele sich bei dem nahe Glowe gestrandeten... Ausklappen
  • Eugen Gomringer übergibt sein Archiv

    Das Schweizerische Literaturarchiv erhält das Archiv des Begründers der Konkreten Poesie, Eugen Gomringer. Ein entsprechender Vertrag zur Übernahme sei im letzten November unterzeichnet worden, teilte die Schweizerische... Ausklappen
  • GB: UBS warnt vor Investitionen

    Nach der Ablehnung des Brexit-Vertrags durch das britische Unterhaus rät die Grossbank UBS vor Investitionen im Vereinigten Königreich ab. Die Turbulenzen an den Finanzmärkten könnten wegen der politischen Unsicherheiten anhalten,... Ausklappen
  • VW und Ford verkünden Allianz

    Die Autohersteller Volkswagen und Ford wollen bei leichteren Nutzfahrzeugen künftig zusammenarbeiten. In einem ersten Schritt wollen die Unternehmen ab 2022 zusammen Transporter und mittelgrosse Pick-Up entwickeln. Das kündigten... Ausklappen
  • Simbabwe: 200 Festnahmen nach Protesten

    Bei Protesten gegen eine Verdoppelung des Benzinpreises in Simbabwe sind mindestens 200 Menschen festgenommen worden. Eine Person sei getötet worden, teilte der Innenminister des südafrikanischen Landes mit. Mehrere Demonstranten... Ausklappen
  • Deutsche Wirtschaft wächst 2018 um 1,5%

    Die deutsche Wirtschaft ist 2018 um 1,5 Prozent gewachsen, nach jeweils 2,2 Prozent in den beiden Vorjahren. Das teilte das Statistische Bundesamt in Berlin mit. Gründe für das schwächere Wachstum sehen Experten in den... Ausklappen
  • SGB will mehr Lohnschutz und mehr GAV

    Die Löhne in der Schweiz sollen steigen. Das hat der Schweizerische Gewerkschaftsbund SGB an seiner Jahresmedienkonferenz gefordert. Trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs hätten die Leute weniger Geld im Portemonnaie, schreibt... Ausklappen
  • Bernhard Ehrenzeller wird HSG-Rektor

    Der neue Rektor der Universität St. Gallen HSG heisst Bernhard Ehrenzeller. Die St. Galler Regierung habe die Wahl des 65-Jährigen genehmigt, meldet die Staatskanzlei. Ehrenzeller war mehrere Jahre Prorektor der HSG. Ehrenzeller... Ausklappen
  • Mosambik-Skandal: Was die Anklageschrift CS-Managern vorwirft

    Die veruntreute Summe erreicht wahrscheinlich über eine Milliarde Dollar. Warum hat die Credit Suisse ihre Manager nicht angezeigt? Weiterlesen
  • Stillstand grösste Sorge der Firmen

    Betriebsstillstand bleibt nach einer Umfrage der Allianz in 86 Ländern die grössten Sorgen für Unternehmen weltweit. Zum siebten Mal in Folge ist diese Sorge an der Spitze der Rangliste. Zugenommen hat die Angst vor... Ausklappen
  • Swiss Re erwartet Milliardenbelastung

    Der Rückversicherer Swiss Re geht davon aus, dass ihn Naturkatastrophen im vierten Quartal 2018 rund eine Milliarde Dollar kosten werden. Die grössten Schäden hätten die Waldbrände in Kalifornien und Taifune in Japan angerichtet,... Ausklappen
  • VEN: Maduro erhöht den Mindestlohn

    Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro hat angesichts der extremen Inflation den Mindestlohn um 300 Prozent angehoben. Er betrage jetzt 18'000 Bolivar im Monat, sagte Maduro in einer Rede in Caracas. Das entspricht knapp... Ausklappen
  • USA: VW investiert 780 Mio. Franken

    Der Volkswagen-Konzern will in den USA Elektroautos bauen und investiert umgerechnet rund 780 Millionen Franken in die Fertigung von Batterieautos in seinem Werk in Chattanooga. Dort soll in drei Jahren das erste vollelektrische... Ausklappen
  • DE: Flugausfälle wegen Warnstreiks

    An mehreren deutschen Flughäfen hat am Dienstagmorgen das Sicherheitspersonal mit seinem Warnstreik begonnen. Der Streik in Hamburg, Hannover und Bremen wird voraussichtlich den ganzen Tag dauern. Am grössten Flughafen... Ausklappen
  • Der tiefere Grund für die tiefen Zinsen

    Nicht die Zentralbanken sind schuld an den Negativzinsen und am Immobilienboom: Es sind die Überschüsse der Unternehmen. Weiterlesen

Blogs