• Brand in Munitionslager in Kasachstan

    Wegen Explosionen in einem Munitionslager ist in Kasachstan eine ganze Stadt evakuiert worden: Die Stadt Arys mit über 40’000 Bewohnerinnen und Bewohnern. Das entspricht etwa der Grösse von Thun. Laut der staatlichen... Ausklappen
  • Telefonnetz-Panne in den Niederlanden

    Die Niederlande waren während vier Stunden von einer grossen Panne im Telefon-Verkehr betroffen. Die Ursache ist noch unklar. Auch die Notruf-Nummer 112 funktionierte nicht, meldeten niederländische Medien. Wer einen Notfall... Ausklappen
  • USA mit neuen Sanktionen gegen Iran

    US-Präsident Donald Trump hat weitere Sanktionen gegen Iran verhängt. Diese Sanktionen würden auch den Revolutionsführer Ayatollah Ali Chamenei und sein Umfeld betreffen, sagte Trump bei der Unterzeichnung des Dokuments. Trump... Ausklappen
  • 1700 Ausschaffungen angeordnet

    Ausländische Erwachsene, die verurteilt werden, werden danach in 71 Prozent der Fälle des Landes verwiesen. Das hat das Bundesamt für Statistik BfS berechnet. 2018 sind rund 1700 Ausschaffungen beschlossen worden. Einzelne... Ausklappen
  • E-Voting-Moratorium in Zürich gefordert

    Der Kanton Zürich soll beim Thema E-Voting auf die Bremse treten. Der Kantonsrat hat einen Vorstoss von SVP und EDU unterstützt, der ein Moratorium bis Ende 2022 verlangt. Die Parlamentarische Initiative wurde mit 83 Stimmen... Ausklappen
  • Putsch-Drahtzieher in Äthiopien getötet

    Der Drahtzieher eines versuchten Putsches gegen eine Regionalregierung in Äthiopien ist tot. Der Brigadegeneral sei nahe der Hauptstadt der Region Amhara von Sicherheitskräften getötet worden, sagte der Sprecher von... Ausklappen
  • Der Kampfjet «Eurofighter»

    Der Eurofighter ist ein von Deutschland, Grossbritannien, Italien und Spanien entwickelter Kampfjet. Die Luftwaffe der Bundeswehr unterhält nach eigenen Angaben 140 Maschinen. Der typischerweise einsitzige Jet ist nach... Ausklappen
  • VS: Zwei Tote bei Segelflug-Absturz

    Beim Absturz eines Segelflugzeuges sind im Kanton Wallis die beiden Insassen getötet worden. Das Segelflugzeug brach gestern Nachmittag vom Flugplatz Sitten aus zu einem Flug über das Rhonetal auf. Aus derzeit ungeklärten Gründen... Ausklappen
  • CDU will nicht mit AfD zusammenarbeiten

    Die CDU will nicht mit der rechtspopulistischen «Alternative für Deutschland» zusammenarbeiten. Präsidium und Bundesvorstand haben in einem Beschluss jegliche Koalitionen oder ähnliche Formen der Zusammenarbeit mit der AfD... Ausklappen
  • Polen: Richterpensionierungen illegal

    Dass Polen das Rentenalter für die Richter des Obersten Gerichtshofs von 70 auf 65 Jahre gesenkt hat, verstösst gegen das EU-Recht, wie der Europäischen Gerichtshof EuGH urteilte. Die Zwangspensionierung sei durch kein legitimes... Ausklappen
  • Kampfjet-Abstürze in DE: Ein Pilot tot

    Zwei deutsche Kampfjets vom Typ «Eurofighter» sind im Norddeutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern abgestürzt, wie die Deutsche Bundeswehr bestätigt. Einer der beiden Piloten sei tot aufgefunden worden, der andere habe... Ausklappen
  • ITA lässt Rettungsschiff nicht anlegen

    Italiens Innenminister Matteo Salvini hat auf eine Anfrage des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Strassburg reagiert. Die Anfrage stand im Zusammenhang mit 42 im Mittelmeer geretteten Menschen, die seit 12 Tagen auf... Ausklappen
  • VCS verlangt Masterplan für Veloverkehr

    Im letzten Herbst nahm das Schweizer Stimmvolk den direkten Gegenvorschlag zur Velo-Initiative deutlich an. Nun hat der Verkehrs-Club der Schweiz VCS Ideen vorgestellt, wie das Schweizer Velonetz in Zukunft aussehen soll. Konkret... Ausklappen
  • Rücktritt von FDP-Vize Wasserfallen

    Christian Wasserfallen tritt auf Ende Jahr als Vizepräsident der FDP Schweiz zurück. Der Berner Nationalrat bestätigte eine Meldung des Online-Portals nau.ch. Sieben Jahre im FDP-Vizepräsidium seien genug, schrieb Wasserfallen... Ausklappen
  • Sea-Watch appelliert an EGMR

    Die deutsche Seenotrettungsorganisation Sea-Watch hat einen Antrag beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte EGMR in Strassburg eingereicht. Ziel sei es, Italien zur Aufnahme von 42 geretteten Flüchtlingen zu bewegen,... Ausklappen
  • Korrektur-Initiative eingereicht

    Kriegsmaterial aus der Schweiz soll nicht in Länder exportiert werden dürfen, die in einen internen oder internationalen bewaffneten Konflikt verwickelt sind. Das fordert die so genannte Korrektur-Initiative, die am Montag mit... Ausklappen
  • 9800 Rekruten eingerückt

    9800 Rekruten und 2500 Kaderangehörige sind am Montag zur zweiten Rekrutenschule dieses Jahres eingerückt. Unter ihnen sind 138 Frauen. 1935 Rekruten werden ihren Dienst als Durchdiener am Stück leisten.
  • Iran stellt Forderungen für Gespräche

    Iran hat ein Gesprächsangebot der USA abgelehnt. Der Vorschlag zu Verhandlungen ohne Vorbedingungen sei inakzeptabel. Das schrieb ein Mitarbeiter des iranischen Präsidenten Hassan Rohani. Die Sanktionen gegen Iran müssten... Ausklappen
  • UNO fordert Rückführung von IS-Familien

    Tausende Frauen und Kinder von Kämpfern des sogenannten Islamischen Staats, werden in Syrien und Irak festgehalten. Das sagte die UNO-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet in Genf. Alleine in einem Lager im Nordosten... Ausklappen
  • Drohnen-Abschuss: Iran ist im Recht

    Ein Flugzeug, das sich dem territorialen Luftraum nähert und sich nicht zu erkennen gibt, kann abgeschossen werden. Weiterlesen

Blogs