• UKR: Selenski trifft Entscheidungen

    Der neue ukrainische Präsident Wolodimir Selenski hat eine Reihe von Personalentscheidungen getroffen. Stabschef des neuen Präsidenten wird Andrei Bogdan, ein Anwalt und Vertrauter des Oligarchen Igor Kolomoiski. Der Oligarch lag... Ausklappen
  • CZE: Demonstrationen gegen Regierung

    Die vierte Woche in Folge haben in Tschechien Demonstrationen gegen die Regierung und für eine unabhängige Justiz stattgefunden. Zehntausende Menschen forderten in Prag den Rücktritt der neuen Justizministerin Marie Benesova. Ihr... Ausklappen
  • Van der Bellen ermutigt Österreicher

    Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat angesichts der schweren Regierungskrise versucht, den Bürgern Mut zu machen. «Ich bitte Sie, wenden Sie sich nicht angewidert von der Politik ab», sagte er bei einer... Ausklappen
  • Reaktionen auf Mays neuen Brexit-Plan

    Labour-Chef Jeremy Corbyn hat den neuen Brexit-Plan von Premierministerin Theresa May als unzureichend bezeichnet. Seine Partei werde das nicht unterstützen. Insbesondere weil keine Zollunion mit der EU geplant sei. Simon Clarke,... Ausklappen
  • Fischereizone in Gaza wird grösser

    Als Massnahme zur Verbesserung der dortigen humanitären Bedingungen hat Israel die Fischereizone vor dem Gazastreifen ausgeweitet. «Diese Massnahme ist Teil der zivilen Politik zur Verhinderung der Verschlechterung der humanitären... Ausklappen
  • Wechsel in Luzerner Kantonsregierung

    In der Luzerner Kantonsregierung kommt es zu einer Rochade. Marcel Schwerzmann, bisheriger Finanzdirektor, gibt das Finanzressort auf und wechselt ins Bildungs- und Kulturdepartement. Der bisherige Bildungsdirektor Reto Wyss/CVP... Ausklappen
  • NL: Wölfe werden sesshaft

    Nach mehr als 150 Jahren werden in den Niederlanden wieder Wölfe sesshaft. Die Provinz Gelderland beriet am Dienstag über die jüngsten Anzeichen für die Rückkehr der Tiere und über eine Kommission zum Schutz vor Wolfsschäden. Die... Ausklappen
  • May stellt neuen Brexit-Plan vor

    Grossbritanniens Premierministerin Theresa May hat einen neuen Plan vorgelegt, um den Brexit-Vertrag mit der EU doch noch durchs Parlament zu bekommen. Das Parlament solle abstimmen können, ob Grossbritannien künftig eine... Ausklappen
  • Porsche Typ 64 wird versteigert

    Ein von Ferdinand Porsche persönlich gelenkter rund 80 Jahre alter Porsche 64 wird im August in Kalifornien versteigert. Es sei das letzte noch existierende von drei 1939 und 1940 gebauten Modellen, teilte das Auktionshaus... Ausklappen
  • Schweizer Ermittler vor Gericht

    Ein früherer Spezialist der Schweizer Bundeskriminalpolizei muss sich wegen mehrfacher Vorteilsannahme vor dem Bundesstrafgericht verantworten. Wie es im Strafbefehl der Bundesanwaltschaft heisst, sollen russische Behörden dem... Ausklappen
  • Ö: Experten werden bekanntgegeben

    Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat dem Ersuchen von Kanzler Sebastian Kurz zugestimmt und die Minister der FPÖ aus der Regierung entlassen. Aussenministerin Karin Kneissl, die zwar von der FPÖ... Ausklappen
  • Restaurantkette von Oliver ist pleite

    Jamie's Italian, die Restaurantkette des britischen Kochs Jamie Oliver, ist bankrott. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. «Ich bin sehr betrübt über diese Entwicklung und würde gerne allen Mitarbeiter und unseren... Ausklappen
  • Arnold Hottinger 92-jährig gestorben

    Der Nahost-Experte und langjährige «NZZ»-Korrespondent Arnold Hottinger ist 92-jährig verstorben. Dies bestätigte die Familie Hottingers der Online-Plattform Journal 21 und der «NZZ». Trotz gesundheitlicher Probleme verfasste... Ausklappen
  • Ö: Misstrauensvotum gegen Kanzler Kurz

    Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz muss sich am Montag einem Misstrauensvotum stellen. Dies teilte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka mit. Das österreichische Parlament werde dann zu einer Sondersitzung zusammenkommen.... Ausklappen
  • Neu gewähltes spanisches Parlament tagt

    Das neu gewählte spanische Parlament hat erstmals getagt. Mit dabei waren auch fünf katalanische Abgeordnete, die derzeit in Haft sind. Sie wurden von der Polizei ins Parlamentsgebäude gebracht. Das Oberste Gericht Spaniens hatte... Ausklappen
  • Zahl der Überwachungsmassnahmen stabil

    In 7950 Fällen haben die Schweizer Strafverfolgungsbehörden sowie der Nachrichtendienst des Bundes im letzten Jahr Überwachungsmassnahmen angeordnet. Das zeigen die Zahlen des Justiz- und Polizeidepartements. Es waren damit etwa... Ausklappen
  • Kritik an Ungarns Flüchtlingspolitik

    Der Migrationsnotstand in Ungarn sorgt beim Europarat für Kritik. Die Menschenrechtskommissarin des Europarates fordert Ungarn auf, den Notstand zu beenden. Dieser sei nicht gerechtfertigt, da die Zahl der Migranten, die Ungarn... Ausklappen
  • Befragung sexuelle Gewalt an Frauen

    Mindestens jede fünfte Frau ab 16 Jahren in der Schweiz hat schon ungewollte sexuelle Handlungen erlebt. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Meinungsforschungsinstituts GFS Bern, im Auftrag von Amnesty International Schweiz.... Ausklappen
  • Er macht Millionenumsätze im Iran – dank der Sanktionen

    KMUs, die keine Beziehungen zu den USA und zu Grossbanken haben, können im Iran gute Geschäfte machen. Beispiel eines IT-Experten. Weiterlesen
  • Mängel bei Internetsicherheit von KMU

    Viele KMU in der Schweiz haben bei ihrem Internetauftritt Verbesserungsbedarf, wie eine Auswertung des Swisscom-Verzeichnisdienstes Localsearch zeigt. Untersucht wurden über 18'000 Webseiten. Dabei zeigte sich, dass fast jede... Ausklappen

Blogs