• Neue UNO-Umwelt-Chefin bestätigt

    Die Dänin Inger Andersen wird neue Chefin des Umweltprogramms der Vereinten Nationen. Das bestätigte UNO-Generalsekretär António Guterres am Samstag. Die Ökonomin Andersen ist seit 2015 Leiterin der Weltnaturschutzunion IUCN und... Ausklappen
  • Brexit-Folgen: Britische Airline pleite

    Die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi hat unter anderem wegen des Brexits Insolvenz angemeldet. Das teilte die Airline am Samstagabend. Alle Flüge wurden mit sofortiger Wirkung gestrichen. Flybmi-Kunden wurden gebeten,... Ausklappen
  • BDP-Gründer verlässt den Nationalrat

    Der Berner BDP-Nationalrat Hans Grunder tritt einem Interview zufolge nach zwölf Jahren am Ende der Legislatur zurück. Der heute 62-jährige Gründungspräsident der Bürgerlich-Demokratischen Partei will Abschied von der Politik... Ausklappen
  • Bruno Ganz ist 77-jährig gestorben

    Der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz ist tot. Er starb im Alter von 77 Jahren in Zürich, wie sein Management mitteilte. --- folgt mehr ---
  • Oscar-Akademie reagiert auf Protest

    Die Oscar-Trophäen in allen 24 Sparten werden bei der Gala am 24. Februar während der Live-Übertragung ausgehändigt. Dies gab die Oscar-Akademie jetzt bekannt. Man werde sich das «traditionelle Format» beibehalten, heisst es in... Ausklappen
  • USA könnten bald neue Zölle einführen

    Europäische Autos sind eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA. Zu dieser Einschätzung ist nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel das US-Handelsministerium gekommen. Das sei für Deutschland erschreckend, sagte... Ausklappen
  • Erstmals Entlassung wegen Missbrauchs

    Papst Franziskus hat den emeritierten Erzbischof von Washington, Theodore McCarrick, wegen eines Missbrauchsskandals aus dem Priesteramt entlassen. Der 88-Jährige wurde in einer Untersuchung der Glaubenskongregation des Vatikans... Ausklappen
  • Abe will Friedensnobelpreis für Trump

    Wegen seiner Nordkorea-Politik ist US-Präsident Donald Trump nach eigenen Angaben vom japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. «Ich denke, ich kann das sagen: Ministerpräsident... Ausklappen
  • Umsatzeinbruch im US-Detailhandel

    Schwache Daten aus dem Detailhandel haben Konjunktursorgen in den USA geschürt. Die Umsätze der Branche sind im Dezember überraschend und deutlich gefallen. Die Erlöse seien um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat gesunken, so... Ausklappen
  • Europa: Trend zu höheren Mindestlöhnen

    Die Mindestlöhne in 22 europäischen Staaten sind im vergangenen Jahr im Durchschnitt um 2,7 Prozent nach Abzug der Inflation gestiegen. Das berichtete das deutsche Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut WSI. Der... Ausklappen
  • USA/CHN: Gespräche über Handelsstreit

    US-Präsident Trump hat sich zum Handelsstreit mit China geäussert. Beide Seiten würden weiterhin an allen offenen Fragen arbeiten, so Trump. Der Streit werde aber nicht bis zur gesetzten Frist am 1. März beigelegt; die Frist werde... Ausklappen
  • Handelsüberschuss der EU mit USA steigt

    Der Exportüberschuss der Europäischen Union hat sich gegenüber den USA weiter erhöht. Der Warenexport der EU-Staaten in die USA im vergangenen Jahr übertraf die Importe von US-Waren in die EU um 140 Milliarden Euro. Das ist eine... Ausklappen
  • Aktion gegen Schlachthof Martigny

    Die Tierschutzorganisation PEA (Pour l'égalité animale) hat laut eigenen Angaben innert zwei Tagen über 6400 Unterschriften für eine Schliessung des Schlachthofs in Martigny gesammelt. Sie hatte zuvor in einem Video unhaltbare... Ausklappen
  • Argentiniens Macri wollte sich von China abwenden – vergeblich

    Auf fast der Hälfte der Ackerbaufläche in Argentinien wird Soja produziert. Das meiste davon geht nach China. Weiterlesen
  • Datenskandal: Facebook droht Mrd.-Busse

    Facebook muss wegen Datenschutz-Verstössen in den USA möglicherweise ein Milliarden-Bussgeld bezahlen. Die US-Handelsaufsicht und das Unternehmen verhandelten derzeit über eine Einigung in dem Streit über die Weitergabe der Daten... Ausklappen
  • Credit Suisse 2018: 2,1 Mrd. Fr. Gewinn

    Nach drei Jahren mit Verlusten hat die Schweizer Grossbank Credit Suisse letztes Jahr 2,1 Milliarden Franken Gewinn gemacht. Im Jahr davor hatte die Bank einen Verlust von 980 Millionen Franken verzeichnet. Es sei unter anderem... Ausklappen
  • Chinas Exporte legen im Januar zu

    Verglichen mit dem Vorjahresmonat hat China im Januar 9 Prozent mehr Waren exportiert, wie die Behörden mitteilten. Für Analysten kommt dies unerwartet, sie hatten laut Nachrichtenagenturen mit einem Rückgang gerechnet. Chinas... Ausklappen
  • BLS baut rund 170 Stellen ab

    Das zweitgrösste Bahnunternehmen der Schweiz, die BLS, baut bis 2023 rund 170 Stellen ab, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Maximal 45 davon würden durch Kündigungen abgebaut. Die übrigen Stellenreduktionen... Ausklappen
  • Nestlé legt 2018 wieder zu

    Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé ist im vergangenen Jahr um drei Prozent gewachsen. Laut einer Mitteilung ist eine gesteigerte Nachfrage in Schwellenländern der Grund dafür. Der Umsatz betrug 91,4 Mrd. Franken. Der Gewinn stieg... Ausklappen
  • EU präsentiert Geldwäscherei-Liste

    Die EU hat eine Liste von Drittstaaten präsentiert, die ihrer Meinung nach nicht genug gegen Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung vorgehen. Die Schweiz ist nicht auf dieser Liste. Die Schweiz steht seit längerem wegen ihrer... Ausklappen

Blogs