• Franzosen kooperieren mit Saudi-Arabien

    Saudi-Arabiens staatlicher Rüstungskonzern und ein französischer Rüstungskonzern wollen zusammenarbeiten. Man habe eine Absichtserklärung für ein Gemeinschaftsunternehmen unterschrieben, teilte der saudische Konzern Sami mit.... Ausklappen
  • Iraner präsentieren neues U-Boot

    Die iranische Marine verfügt über ein neues, im eigenen Land entwickeltes Unterseeboot. Das U-Boot mit dem Namen Fateh («Eroberer») sei im Hafen von Bandar in Gegenwart von Staatspräsident Hassan Rohani vorgestellt worden,... Ausklappen
  • Bundesrätin Amherd in München

    Verteidigungsministerin Viola Amherd hat an der Sicherheitskonferenz in München einen «düsteren Grundtenor zur sicherheitspolitischen Lage» wahrgenommen. Es habe sich bestätigt, dass die sicherheitspolitische Lage und die... Ausklappen
  • Deutsche Sozialdemokraten im Aufwind

    Die deutsche SPD scheint sich in der Wählergunst etwas erholt zu haben. Gemäss einer Umfrage im Auftrag der «Bild»-Zeitung würden zurzeit 19 Prozent die Sozialdemokraten wählen. Das sind zwei Prozent mehr als vor einer Woche. Die... Ausklappen
  • 800 gefangene IS-Kämpfer nach Europa?

    Mehr als 800 von den USA gefangene Kämpfer der Terrororganisation «Islamischer Staat» sollen in Europa vor Gericht gestellt werden. Das fordert US-Präsident Donald Trump. Trump twitterte, das Kalifat des IS in Syrien stehe kurz... Ausklappen
  • Iran verlangt mehr Engagement von EU

    Europa muss laut dem iranischen Aussenminister Mohammad Dschawad Sarif mehr tun, um den Handel mit Teheran in Gang zu halten. Dies nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen und neuen amerikanischen Sanktionen gegen Iran. An... Ausklappen
  • Postauto: Strafrechtliche Untersuchung

    Gegen den Ex-Postautochef Daniel Landolf und den ehemaligen Finanzchef ist ein Verwaltungsverfahren der Bundespolizei (Fedpol) eröffnet worden. Ihnen wird Leistungsbetrug vorgeworfen. Dafür drohen bis zu fünf Jahre Gefängnis. Es... Ausklappen
  • Karl Marx' Grabstätte verschmiert

    In London haben Vandalen erneut das Grab des Philosophen und Ökonomen Karl Marx beschädigt. Sie beschmierten die Grabplatte mit roter Farbe. Erst vor wenigen Tagen war der Name des kommunistischen Vordenkers mit einem Hammer aus... Ausklappen
  • Keine Schiedsrichterin im iranischen TV

    Das iranische Staatsfernsehen IRIB hat das Bundesliga-Fussballspiel des FC Bayern gegen den FC Augsburg nicht am TV übertragen – weil es von einer Schiedsrichterin geleitet wurde. Wegen der strengen islamischen Vorschriften werden... Ausklappen
  • Neue UNO-Umwelt-Chefin bestätigt

    Die Dänin Inger Andersen wird neue Chefin des Umweltprogramms der Vereinten Nationen. Das bestätigte UNO-Generalsekretär António Guterres am Samstag. Die Ökonomin Andersen ist seit 2015 Leiterin der Weltnaturschutzunion IUCN und... Ausklappen
  • Brexit-Folgen: Britische Airline pleite

    Die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi hat unter anderem wegen des Brexits Insolvenz angemeldet. Das teilte die Airline am Samstagabend. Alle Flüge wurden mit sofortiger Wirkung gestrichen. Flybmi-Kunden wurden gebeten,... Ausklappen
  • BDP-Gründer verlässt den Nationalrat

    Der Berner BDP-Nationalrat Hans Grunder tritt einem Interview zufolge nach zwölf Jahren am Ende der Legislatur zurück. Der heute 62-jährige Gründungspräsident der Bürgerlich-Demokratischen Partei will Abschied von der Politik... Ausklappen
  • Gilets Jaunes verschonen Macron nicht

    In Frankreich hat die Bewegung der Gelb-Westen (Gilets Jaunes) erneut gegen die Politik der Regierung von Emmanuel Macron demonstriert. Es war die 14. Samstagskundgebung seit dem Beginn der Proteste im November 2018. In Paris... Ausklappen
  • Nigeria: Grund der Wahlverschiebung

    In Nigeria hat die unabhängige Wahlkommission erklärt, warum sie am frühen Morgen die Wahlen abgesagt und auf den nächsten Samstag verschoben hat. Es habe grosse Schwierigkeiten beim Transport des Wahlmaterials gegeben, sagte der... Ausklappen
  • Bulgarien: Neonazi- und Gegenkundgebung

    In Bulgariens Hauptstadt Sofia haben rund 2000 Nationalisten mit einem Fackelmarsch einen einstigen Kriegsminister und Nazi-Kollaborateur geehrt. Veranstaltet wurde der jährliche «Lukowmarsch» von der rechtsextremen «Bulgarischen... Ausklappen
  • Streit zwischen Kenia und Somalia

    Wegen eines Territorialstreits hat Kenia seinen Botschafter aus dem benachbarten Somalia abgezogen und den somalischen Botschafter ausgewiesen. Ein Sprecher des kenianischen Aussenministeriums erklärte, Somalia habe im... Ausklappen
  • Albanien: Kundgebung gegen Regierung

    In der albanischen Hauptstadt Tirana sind Tausende Menschen aus Protest gegen die sozialistische Regierung auf die Strasse gegangen. Sie versammelten sich vor dem Sitz des Ministerpräsidenten. Einige von ihnen versuchten in das... Ausklappen
  • Serbien: Neuer Marsch gegen Präsident

    In Belgrad sind am Samstag erneut tausende Menschen auf die Strasse gegangen, um gegen die Regierung des Präsidenten Aleksandar Vucic zu demonstrieren. Den elften Samstag in Folge forderten sie freie Medien und faire... Ausklappen
  • May mit neuem Anlauf für Brexit-Lösung

    Die britische Premierministerin Theresa May verhandelt kommende Woche mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker über den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union. Ein Datum nannte ihr Büro am Samstag nicht. May... Ausklappen
  • Pistole in ICE-Toilette: Zug geräumt

    Eine Pistole auf der Toilette eines ICE-Zuges hat einen grösseren Einsatz am Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens ausgelöst. Rund 700 Menschen mussten den Zug verlassen.Eine Reinigungskraft der Bahn habe die Waffe am Samstag an... Ausklappen

Blogs