• Burma: Reuters-Journalisten in Haft

    Das Oberste Gericht Burmas hat das Urteil gegen zwei inhaftierte Reuters-Journalisten bestätigt. Die Berufung der Journalisten sei abgewiesen worden, teilte das Gericht mit. Die beiden burmesischen Reporter waren letztes Jahr zu... Ausklappen
  • Kritik an Ueli Maurers China-Reise

    Bundespräsident Ueli Maurer ist eine Woche lang in China und trifft dort auch Staatschef Xi Jinping. Die Schweiz beteiligt sich an der chinesischen Initiative «Neue Seidenstrasse». Der grünen Nationalrätin Sibel Arslan geht diese... Ausklappen
  • Brunei verteidigt neue Strafen

    Das Sultanat Brunei hat die Einführung der Todesstrafe für Homosexuelle in einem Brief an das Europaparlament verteidigt. Steinigung als Strafe für gleichgeschlechtlichen Sex würde selten verhängt, heisst es in dem Schreiben, das... Ausklappen
  • Bekennerschreiben in Nordirland

    Nach der Tötung einer Journalistin in Nordirland hat sich die «Neue IRA» zu der Tat bekannt. Die Zeitung «The Irish News» veröffentlichte ein Bekennerschreiben der militanten Gruppe. Der Brief wurde gemäss der Zeitung durch ein... Ausklappen
  • Treffen zwischen Putin und Kim

    Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un will «bald» nach Russland reisen und dort Präsident Wladimir Putin treffen. Dies hat Nordkoreas staatliche Nachrichtenagentur KCNA angekündigt und russische Pläne damit bestätigt. Ein... Ausklappen
  • Sri Lanka: Hilfe von Interpol und FBI

    Die Behörden in Sri Lanka werden bei den Ermittlungen zu den Anschlägen vom Ostersonntag von der US-Bundespolizei FBI sowie der internationalen Polizeiorganisation Interpol unterstützt. Interpol teilte mit, auf Ersuchen der... Ausklappen
  • 40'000 Besucher am Polymanga-Festival

    Die 15. Ausgabe des Polymanga-Festivals ist am Montag in Montreux/VD zu Ende gegangen. Während eines Wochenendes stehen bei dieser Veranstaltung die japanische Kultur, Mangas, Animes und Videospiele im Zentrum. Die Besucherzahlen... Ausklappen
  • BOL: Mindestens 25 Tote bei Busunfall

    Bei einem Busunfall in Bolivien sind mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus ist gemäss Polizeiangaben bei einem Überholmanöver frontal mit einem anderen Fahrzeug kollidiert und 300 Meter den Abhang hinuntergestürzt.... Ausklappen
  • ÄGY: Dreitägige Volksabstimmung beendet

    Nach drei Tagen sind die Stimmlokale in Ägypten geschlossen. Ägypterinnen und Ägypter konnten über eine Verfassungsänderung befinden, welche die Macht des Präsidenten ausbauen soll. Das Resultat wird in einer Woche erwartet. Die... Ausklappen
  • Bundesrat Cassis auf Südamerikareise

    Bundesrat Ignazio Cassis befindet sich noch bis am Samstag auf seiner ersten Reise in Südamerika als Aussenminister. Zum Auftakt seines Aufenthaltes in Uruguay hat er am Montag die Orte San José de Mayo und Nueva Helvecia... Ausklappen
  • D: Kleinkind stürzt in tiefen Schacht

    Ein 17 Monate altes Kind ist in Rheinland-Pfalz/D in einen drei Meter tiefen Schacht gefallen. «Das Kind hatte das abgedeckte Rohr offenbar in einem unbeaufsichtigten Moment geöffnet und war in die Tiefe gestürzt», berichtete das... Ausklappen
  • USA: Informantin Manning bleibt in Haft

    Die ehemalige Wikileaks-Informantin Chelsea Manning muss weiterhin in den USA in Haft bleiben. Ein US-Bundesgericht hat ihre Berufung abgewiesen. Es habe keinen Fehler in der Beugehaft-Anordnung gegeben, urteilten die Richter.... Ausklappen
  • Polen: Karfreitagsbrauch in der Kritik

    Ein Karfreitagsbrauch in einer südostpolnischen Kleinstadt hat wegen judenfeindlicher Züge international für Kritik gesorgt. Der Direktor des Jüdischen Weltkongresses verurteile die «grässliche Wiederbelebung eines... Ausklappen
  • Samsung: Probleme beim Falt-Handy

    Samsung hat die Markteinführung des ersten Smartphones mit Falt-Display wenige Tage vor dem geplanten Termin verschoben. Zuvor waren Display-Probleme bei einigen an Journalisten verteilten Testgeräten des Modells Galaxy Fold... Ausklappen
  • Algerien: Geschäftsleute werden verhört

    Nach der Protestwelle in Algerien haben Ermittler einflussreiche Geschäftsleute im Zuge von Korruptionsuntersuchungen zum Verhör zitiert. Zu ihnen habe unter anderem der Chef des Konzerns Cevital, Issad Rebrab, gehört, meldete... Ausklappen
  • Sri Lanka: 2 Schweizer unter den Opfern

    Bei der Anschlagsserie auf Kirchen und Luxushotels in Sri Lanka sind am Ostersonntag auch zwei Schweizer Staatsangehörige getötet worden. Das bestätigte das Aussendepartement EDA am Montagabend. Eines der Schweizer Opfer besass... Ausklappen
  • Sri Lanka: Weiterer Sprengsatz entdeckt

    Nach der Anschlagsserie in Sri Lanka haben die Behörden einen weiteren Sprengsatz und Zünder entdeckt. In einem Auto nahe eines Anschlagortes sei ein Sprengsatz gefunden worden, teilte die Polizei mit. An einer zentralen... Ausklappen
  • Türkei kritisiert US-Entscheid zu Iran

    Die Türkei hat den Entscheid der USA kritisiert, ab Anfang Mai alle Staaten mit Strafen zu belegen, die Öl aus Iran importieren. Dies diene dem regionalen Frieden und der Stabilität nicht und schade der iranischen Bevölkerung,... Ausklappen
  • Putin gratuliert Selenskyj nicht

    Der Kreml hat auf den Sieg des Komikers Wolodymyr Selenskyj bei der Präsidentenwahl im Nachbarland Ukraine zurückhaltend reagiert. Es sei noch zu früh, dass Kremlchef Wladimir Putin seinem künftigen Amtskollegen zur Wahl... Ausklappen
  • Trump will Finanzen nicht offenlegen

    Donald Trump wehrt sich gerichtlich gegen den Versuch der Demokraten im Kongress, Einsicht in die Finanzen des US-Präsidenten zu bekommen. Anwälte Trumps und der Trump-Organisation reichten am Montag Klage dagegen ein, dass die... Ausklappen

Blogs