• Facebook und Twitter sperren Account

    Die beiden sozialen Netzwerke Twitter und Facebook haben Hunderte Seiten und Konten gesperrt, die Falschnachrichten verbreiteten. Twitter teilte mit, man habe 284 Konten gesperrt, deren Ursprung man in Iran vermute und die in eine... Ausklappen
  • ZDF: Keine Pflicht zu Entschuldigung

    Der Fernsehsender ZDF kann nicht durch ein Gericht in Polen gezwungen werden, eine vorformulierte Entschuldigung wegen eines Fehlers in einem Bericht über den Holocaust zu veröffentlichen. Das haben die Richter am deutschen... Ausklappen
  • NL: Zugchaos in Amsterdam

    Eine Störung in einem Computersystem hat im Grossraum Amsterdam ein Zugchaos ausgelöst. Tausende Passagiere sind gemäss Medienberichten gestrandet, weil die Züge nicht mehr weiterfahren konnten. Weil viele Leute auf Taxis und... Ausklappen
  • Erdbeben der Stärke 7,0 in Venezuela

    Ein Erdbeben der Stärke 7,0 hat am Dienstagabend die Küste im Nordosten Venezuelas erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag nach Angaben der US-Erdbebenwarte rund 20 Kilometer von der Ortschaft Irapa im Bundesstaat Sucre entfernt.... Ausklappen
  • Plan für Klimaschutz in den USA

    Die US-Umweltschutzbehörde EPA hat einen eigenen Vorschlag zum Klimaschutzplan vorgelegt, der noch aus der Zeit des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama stammt. Dieser neue Vorschlag sieht im Kern vor, dass die einzelnen... Ausklappen
  • Trumps Ex-Wahlkampfmanager schuldig

    Der ehemalige Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, ist in einem Prozess wegen Steuerhinterziehung und Bankbetrugs in acht von insgesamt 18 Anklagepunkten schuldig gesprochen worden. Das berichten mehrere... Ausklappen
  • Gamescom öffnet für alle Besucher

    Die Gamescom in Köln öffnet am Mittwoch (10.00 Uhr) für alle Spielefans. Bis zum Samstag werden Hunderttausende Besucher erwartet, im letzten Jahr kamen mehr als 350'000. Über 1000 Aus-steller zeigen ihre Neuheiten. Die Video-... Ausklappen
  • Cohens umstrittene Zahlungen

    Ermittler des FBI haben im April das Büro, die Wohnung und ein Hotelzimmer von US-Präsident Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen durchsucht. Dabei beschlagnahmten sie E-Mails,Dokumente und Geschäftsunterlagen zu diversen Themen,... Ausklappen
  • Trumps Ex-Anwalt gesteht Schuld

    Der Ex-Anwalt von US-Präsident Trump, Michael Cohen, hat sich in New York vor einem Gericht schuldig bekannt. Medien hatten zuvor berichtet, er habe eine Abmachung mit den Strafverfolgungsbehörden getroffen, einen sogenannten... Ausklappen
  • Wirtschaftslage bedrückt Russen

    Die Russen sorgen sich einer Umfrage zufolge mehr wegen ihrer schwierigen Wirtschaftslage als wegen Sicherheitsproblemen. 69% der Befragten hielten steigende Preise für das grösste Problem des Landes, teilte das... Ausklappen
  • CO2: Kommission für härtere Regeln

    Autos in der Schweiz sollen in Zukunft weniger Emissionen ausstossen dürfen. Die entsprechenden Vorschriften sollen schrittweise verschärft werden, gleichzeitig mit den Regeln der EU. Das will die Umweltkommission des Nationalrats... Ausklappen
  • GB: Optimismus bei Brexit-Minister

    Der britische Brexit-Minister Dominic Raab sieht die Chance intakt, dass Grossbritannien und die EU bis Oktober eine Einigung über den Brexit erzielen können. Mit Ehrgeiz, Flexibilität und Pragmatismus sei eine Einigung möglich,... Ausklappen
  • GR: Homepage für Hinweise zu Baukartell

    Im Fall um das Bündner Baukartell setzt die Parlamentarische Untersuchungskommission PUK auf Hinweise aus der Bevölkerung. Sie hat eine neue Website aufgeschaltet. Auf dieser können sich Personen melden, die Hinweise haben, die... Ausklappen
  • Kommission zu Armee-Infotag für Frauen

    Junge Frauen sollen auch künftig nicht zu einem obligatorischen Armee-Orientierungstag aufgeboten werden. Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats schlägt den Kantonen vor, diese Idee definitiv fallen zu lassen. Ziel... Ausklappen
  • Prozess nach Grossbrand von Steckborn

    In Frauenfeld ist ein Ehepaar wegen des Grossbrands von Steckborn/TG freigesprochen worden. Der Mann und die Frau waren angeklagt worden, weil sie einen Lithium-Polymer-Akku in der Nacht unbeaufsichtigt am Ladegerät gelassen... Ausklappen
  • USA schieben ehemaligen SS-Mann ab

    Die USA haben einen 95-jährigen mutmasslichen Ex-SS-Mann nach Deutschland abgeschoben, nach jahrelanger Diskussion zwischen Deutschland und den USA. Die deutsche Regierung hat der Abschiebung schliesslich zugestimmt, auch wenn der... Ausklappen
  • Hunde versperren Weg zu totem Herrchen

    Sieben aggressive Hunde haben in Baden-Württemberg der Polizei und den Rettungskräften den Weg zu ihrem toten Herrchen versperrt. Laut Polizei hatte zunächst der Enkel versucht, zum Haus seines Grossvaters zu kommen. Als ihm dies... Ausklappen
  • Nasa-Raumsonde auf dem Weg zum Mars

    Rund drei Monate nach dem Start hat die Nasa-Raumsonde «In Sight» mehr als die Hälfte des Weges zurückgelegt. Die in Kalifornien gestartete Raumsonde ist laut der US-Raumfahrtbehörde bereits 277 Millionen Kilometer weit geflogen.... Ausklappen
  • Krankenkassen ziehen Heime vor Gericht

    16 Krankenversicherer reichen eine Klage ein gegen Pflegeheime im Kanton Zug. Sie fordern Geld zurück, das sie für Pflegematerial wie Verbände, Spritzen und Gehhilfen bezahlten, das sie aber laut einem späteren Gerichtsentscheid... Ausklappen
  • Ziegen stören Verkehr in New York

    Wegen zwei Ziegen hat der U-Bahn-Verkehr in New York für mehrere Stunden unterbrochen werden müssen. Die schwarz-weissen Tiere waren auf oberirdische Gleise in Brooklyn gelaufen, teilten die New Yorker Verkehrsbetriebe mit. Die... Ausklappen

Blogs