• Ruf nach Gerechtigkeit in Tunesien

    Die Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Verbrechen unter der Herrschaft des langjährigen tunesischen Machthabers Zine El Abidine Ben Ali hat zur Unterstützung der Sondergerichte für Folter und Korruption aufgerufen. Die... Ausklappen
  • US-Sammelklage gegen Kia und Hyundai

    In den USA hat eine Anwaltskanzlei eine Sammelklage gegen die südkoreanischen Autohersteller Hyundai und Kia eingereicht. Laut dem Klägeranwalt besteht bei gewissen Modellen ein Brandrisiko, welches zu schweren Unfällen führen... Ausklappen
  • Nigeria hebt Bann gegen UNICEF auf

    Das nigerianische Militär hat dem UNO-Kinderhilfswerk die Arbeit im Nordosten des Landes wieder gestattet, nachdem wenige Stunden zuvor ein Verbot gegen UNICEF ausgesprochen worden war. Zunächst hatte ein Militärsprecher UNICEF... Ausklappen
  • Polen: Misstrauensvotum gescheitert

    Am späten Freitagabend ist Polens Opposition mit einem Misstrauensantrag gegen die nationalkonservative PiS-Regierung von Ministerpräsident Mateusz Morawiecki gescheitert. Gegen den Antrag der liberalkonservativen Partei... Ausklappen
  • "Hau ab": Demo gegen Ungarns Regierung

    Die Proteste gegen die rechtskonservative ungarische Regierung von Premier Viktor Orban setzten sich am Freitag fort. Auf dem Budapester Kossuth-Platz riefen Tausende "Orban hau ab", "Demokratie" und "Es reicht uns". Nach... Ausklappen
  • Konservativer mit Budget-Disziplin

    Der designierte neue Stabschef im Weissen Haus, Mick Mulvaney, ist ehemaliger republikanischer Kongressabgeordneter für den US-Bundesstaat South Carolina. Der 51-Jährige gilt als äusserst konservativ und als Anhänger einer... Ausklappen
  • Trump benennt Interims-Stabschef

    Der bisherige Haushaltsdirektor Mick Mulvaney soll Interims-Stabschef im Weissen Haus werden. Das kündigte US-Präsident Donald Trump im Kurzbotschaftendienst Twitter an. Mulvaney soll den bisherigen Stabschef John Kelly ersetzen,... Ausklappen
  • Sprachlupe: Nehmt den Männern das Maskulinum weg!

    Wenn der Raucher «Rauchender» heisst, gewinnt die Raucherin nichts. Wohl aber dann, wenn «der Raucher» kein Maskulinum mehr ist. Weiterlesen
  • Jemen: Kämpfe trotz Waffenruhe

    In der jemenitischen Hafenstadt Hodeida sind - trotz der vereinbarten Waffenruhe - am Freitagabend Kämpfe ausgebrochen. Nachrichtenagenturen berichten von Schüssen und Raketeneinschlägen in Vororten der Stadt. Am Donnerstag... Ausklappen
  • VEN: Zeitung stellt Printausgabe ein

    In Venezuela hat die regierungskritische Tageszeitung «El Nacional» ihre letzte gedruckte Ausgabe verkauft. Der Verlag erhalte nicht mehr genügend Papier, sagte der Herausgeber. Vorläufig solle der Inhalt aber noch im Internet... Ausklappen
  • SVP-Kritik wegen Migrationspakt

    Das Gezerre um den Beitritt der Schweiz zum Migrationspakt geht weiter. Nachdem der Bundesrat auf Beschlüsse des Parlamentes reagiert und heute entschieden hat, dem Parlament dazu eine Botschaft zuzustellen, äussert die SVP... Ausklappen
  • Paris vor neuen «Gelbwesten»-Protesten

    Paris rüstet sich für die fünften Wochenend-Demonstrationen der Bewegung Gilets Jaunes. Die Behörden teilten mit, es werde dasselbe Sicherheitsdispositiv aufgezogen wie vor einer Woche. Damals waren im ganzen Land rund 90'000... Ausklappen
  • Zuerst bekam der Präsident Absagen

    US-Präsident Donald Trump hatte auf der Suche nach einem neuen Stabchef eine gewichtige Absage bekommen. Chris Christie, ehemaliger Gouverneur des Bundesstaates New Jersey, bat Trump bei einem Treffen im Weissen Haus, ihn nicht... Ausklappen
  • Endspurt bei der Weltklimakonferenz

    Kurz vor Schluss der Weltklimakonferenz in Polen verlangen unzählige Entwicklungsländer und Klimaschutzorganisationen Nachbesserungen am 144-seitigen Schlussbericht. Die Industriestaaten müssten sich verpflichten, bis 2020 ihre... Ausklappen
  • Facebook entdeckt neue Sicherheitslücke

    Facebook hat eine neue Sicherheitslücke mit bis zu 6,8 Millionen betroffenen Nutzern entdeckt. Das Problem sei inzwischen behoben, teilte der US-Konzern am Freitag mit. Es habe Nutzer betroffen, die über ihre Facebook-Anmeldung... Ausklappen
  • Länger Blinzeln fördert das Verständnis

    Die Art zu Blinzeln hat Einfluss auf das Redeverhalten eines Gesprächspartners. Darauf weisen Ergebnisse vom Max-Planck-Institut für Psycholinguistik in Nijmegen hin. Das Forscherteam konnte mittels computergenerierten... Ausklappen
  • EU rüstet sich gegen Fake News

    Die Verbreitung von Falschnachrichten ist nach Auffassung der EU-Staats- und Regierungschefs eine Herausforderung für die Demokratie. Die EU und die einzelnen Mitgliedsländer müssten deshalb zügig und entschlossen handeln, heisst... Ausklappen
  • Pitteloud wird Botschafter in den USA

    Der ehemalige Chef der Schweizer Nachrichtendienste, Jacques Pitteloud, wird neuer Botschafter der Schweiz in den USA. Er tritt das Amt nächstes Jahr an, wie der Bundesrat mitteilt. Pitteloud koordinierte zwischen 2000 und 2006... Ausklappen
  • EU: May fordert weiteres Entgegenkommen

    Die britische Premierministerin Theresa May lobte die Zusicherung der EU-Staaten in der Irland-Frage. Trotzdem forderte sie ein weiteres Entgegenkommen der EU. Die britischen Abgeordneten wollten weitere Zusicherungen, sagte May.... Ausklappen
  • Bemanntes Flugzeug fliegt ins All

    Zum ersten Mal hat ein privates Raumfahrtunternehmen laut eigenen Angaben ein bemanntes Flugzeug ins All geschickt. Die Piloten des Unternehmens Virgin Galactic erreichten bei ihrem Testflug eine Höhe von 82,7 Kilometern. Das ist... Ausklappen

Blogs