• Ebola fordert schon 100 Opfer im Kongo

    Der Ebola-Ausbruch im Kongo hat bereits 100 Menschenleben gefordert. Das teilten die Gesundheitsbehörden am Sonntagabend mit. In der Region Nord-Kivu im Grenzgebiet zu Uganda und Ruanda seien 149 Ebola-Verdachtsfälle gemeldet... Ausklappen
  • Waschbären als Staatsfeinde in Japan

    Die Waschbären-Population sei in Japan regelrecht explodiert, berichtete die Tageszeitung «Asahi Shimbun». In zehn Jahren hätten die ursprünglich als Haustiere aus Amerika ins Land gekommenen Waschbären ihren Lebensraum um das... Ausklappen
  • Neuer Vorwurf an Trumps Kandidaten

    Nachdem bereits eine Frau den US-Richter Brett Kavanaugh der versuchten Vergewaltigung beschuldigt hat, wirft ihm nun eine zweite Frau sexuelle Belästigung vor. Im Magazin «The New Yorker» sagt die 53-Jährige, der für den Supreme... Ausklappen
  • «Fabienne» brachte Wind und Regen

    Das Sturmtief «Fabienne» fegte am Sonntagabend mit Böen von bis zu 110 Kilometern pro Stunde durchs Flachland. Laut SRF Meteo erreichten die Böen auf dem Säntis und dem Chasseral Spitzengeschwindigkeiten von 132 Kilometern pro... Ausklappen
  • Nahostkonflikt fordert weiteren Toten

    Bei erneuten Zusammenstössen an der Grenze zum Gazastreifen haben israelische Soldaten einen jungen Palästinenser erschossen. Wie das Gesundheitsministerium von Gaza mitteilte, hatte er zu einer Gruppe gehört, die israelische... Ausklappen
  • Danske Bank: EU verlangt Überprüfung

    Die EU-Kommission fordert eine Untersuchung zum Geldwäscherei-Skandal bei der Danske Bank, wie ein Sprecher der Behörde mitteilte. Die Bank ist Dänemarks grösstes Kreditinstitut. Die Überprüfung soll durch die Europäische... Ausklappen
  • Nahrung oder: Die Entpolitisierung des Existenziellen

    "Freie Wahl", "keine Bevormundung". Die Gegner der Agrarinitiativen haben das Thema Nahrung erfolgreich entpolitisiert. Weiterlesen
  • Nahrung oder: Die Entpolitisierung des Existenziellen

    "Freie Wahl", "keine Bevormundung". Die Gegner der Agrarinitiativen haben das Thema Nahrung erfolgreich entpolitisiert. Weiterlesen
  • Nahrung oder: Die Entpolitisierung des Existenziellen

    "Freie Wahl", "keine Bevormundung". Die Gegner der Agrarinitiativen haben das Thema Nahrung erfolgreich entpolitisiert. Weiterlesen
  • Malediven: Überraschung bei Wahlgang

    Auf den Malediven hat der Oppositionskandidat Ibrahim Mohamed Solih überraschend die Präsidentschaftswahl gewonnen. Nach einem am Sonntagabend in den Medien verbreiteten Teilergebnis lag er mit einem nicht mehr aufzuholenden... Ausklappen
  • Auffahrunfall auf A1: Sechs Verletzte

    Auf der Autobahn A1 bei der Raststätte Grauholz nahe Bern ist es am Sonntag zu einer Auffahrkollision zwischen drei Autos gekommen. Sechs Personen wurden dabei verletzt, zwei von ihnen schwer. Laut der Kantonspolizei Bern... Ausklappen
  • Schneider-Ammann für Freihandel mit USA

    Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann geht davon aus, dass es eine Lösung gibt, um mit den USA ein Freihandelsabkommen auszuhandeln. Das sagte er am Abstimmungssonntag zu Radio SRF. «Wir sind am Explorieren, ob es möglich... Ausklappen
  • Einigung: Gleicher Lohn für Maassen

    Der bisherige deutsche Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maassen wird Abteilungsleiter im Innenministerium. Er werde für europäische und internationale Aufgaben zuständig sein, sagte Innenminister Horst Seehofer am Sonntagabend in... Ausklappen
  • Morges: 40 Autos durch Feuer beschädigt

    In einer unterirdischen Einstellhalle in Morges VD ist am Sonntagmittag ein Feuer ausgebrochen. Der Brand ging nach Angaben der Waadtländer Kantonspolizei von einem uto aus, das aus unbekannten Gründen zu brennen angefangen hatte.... Ausklappen
  • Parteien: Kein Freipass für Freihandel

    Die Parteispitzen liessen in der SRF-Präsidentenrunde keine Zweifel daran, dass die deutliche Ablehnung der beiden Agrarvorlagen eine Bestätigung der geltenden Landwirtschaftspolitik ist. Gleichzeitig seien die Nein-Voten kein... Ausklappen
  • Vilnius: Papst betet für jüdische Opfer

    Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in der lettischen Hauptstadt Vilnius der Opfer des Holocaust gedacht. Er legte Blumen im jüdischen Ghetto nieder und verharrte in stillem Gebet. Anlass war die Räumung des Ghettos und der... Ausklappen
  • Rund 58'000 Gäste an Tagen des Denkmals

    Die Europäischen Tage des Denkmals haben in der Schweiz in diesem Jahr rund 58'000 Menschen mobilisiert, 3000 mehr als im Vorjahr. Über 1000 Veranstaltungen fanden an vier September-Wochenenden in verschiedenen Regionen statt. Die... Ausklappen
  • Russische Armee widerspricht Putin

    Das russische Militär hat Israel die Schuld am Abschuss eines russischen Armeeflugzeugs vor der syrischen Küste gegeben. Das Verhalten der israelischen Piloten sei unprofessionell oder kriminell gewesen, sagte ein Sprecher. Das... Ausklappen
  • Swiss Re: Wechsel in der Gruppenleitung

    Beim Rückversicherer Swiss Re kommt es zu einem Wechsel in der Gruppenleitung. Der Chef der Sparte Corporate Solutions, Agostino Galvagni, hat sich entschieden, das Unternehmen per Ende Jahr zu verlassen, wie Swiss Re mitteilt.... Ausklappen
  • Malediven: Wiederwahl gilt als sicher

    Auf den Malediven ist der Präsident gewählt worden. Die Wiederwahl von Amtsinhaber Abdulla Yameen gilt als sicher. Er ist seit 2013 im Amt und geht seither hart gegen die Opposition vor. Im Februar verhängte er den... Ausklappen

Blogs