• 17'000 Menschen in Wien auf der Strasse

    Rund 17'000 Menschen haben nach Polizeiangaben in Wien gegen die Migrations- und Sozialpolitik der rechtskonservativen Regierung demonstriert. An der Demonstration beteiligten sich Gruppen wie «Omas gegen Rechts». Sie hielten... Ausklappen
  • Kerzen als Zeichen gegen Armut

    An rund 100 Orten in der Schweiz haben am Samstagabend Kerzen als Zeichen gegen die Armut gebrannt. Es handelt sich dabei um eine Aktion des Hilfswerks Caritas unter dem Titel «Eine Million Sterne». Laut der Caritas haben die... Ausklappen
  • UKR: Orthodoxe Nationalkirche gegründet

    Eine von Russland unabhängige orthodoxe Nationalkirche ist in der Ukraine gegründet worden. Bei einer Synode in Kiew haben zwei orthodoxe Kirchen für eine Vereinigung und für die Unabhängigkeit gestimmt. Die Moskau-treue Kirche... Ausklappen
  • US-Innenminister räumt seinen Posten

    In der Regierung von US-Präsident Donald Trump ist es zu einem weiteren Rücktritt gekommen. Innenminister Ryan Zinke werde Ende des Jahres seinen Posten abgeben, teilt Trump über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Einen Grund... Ausklappen
  • «Champignac d'Or» für skurrile Aussagen

    Der Westschweizer Schmähpreis «Champignac d'Or» geht dieses Jahr an Virginia Markus. Die Anti-Speziesistin gab der Zeitung «24 Heures» ein Interview, bei dem sie argumentierte, man müsse über das Überleben des Metzgerberufs... Ausklappen
  • 11 Tote bei Zusammenstössen in Kaschmir

    Bei Zusammenstössen zwischen Sicherheitskräften und Separatisten sind im indischen Teil Kaschmirs nach Behördenangaben mindestens elf Menschen ums Leben gekommen, darunter sieben Zivilisten. Die Region im Himalaya wird von Indien... Ausklappen
  • Benedikt Würth für Ständerat nominiert

    Der St. Galler Regierungsrat und Finanzdirektor Benedikt Würth/CVP ist offizieller Kandidat für die Ständerats-Ersatzwahl vom 10. März 2019. Die 165 Delegierten der Kantonalpartei nominierten Würth am Samstag in Mörschwil/SG... Ausklappen
  • Diskussion um Rückgabe von Kulturgütern

    Die deutsche Kulturministerin Monika Grütters hat eine Debatte über die Rückgabe von Kulturgütern aus der Kolonialzeit lanciert. Sie fordert eine Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte, wie sie in einem Beitrag für die... Ausklappen
  • Kompromiss im Baukonflikt angenommen

    Die Gewerkschaften stehen hinter dem ausgehandelten Kompromiss im Baukonflikt. An den Baukonferenzen der Unia und der Syna stimmten die Delegierten mehrheitlich dem neuen Landesmantelvertrag (LMV) für das Baugewerbe zu. Die... Ausklappen
  • Parmelin: «Nicht nur Agrarinteressen»

    Bundesrat und Ex-Landwirt Guy Parmelin hat sich in einem Interview gegen den Vorwurf gewehrt, vor allem Politik für die Agrarlobby betreiben zu wollen. "Ich mache Wirtschaftspolitik im Interesse des ganzen Landes, nicht einer... Ausklappen
  • Novartis-Präsident für Rahmenabkommen

    Jörg Reinhardt, Verwaltungsratspräsident von Novartis, warnt die Schweiz davor, kein Rahmenabkommen mit der EU abzuschliessen. Für Novartis stehe einiges auf dem Spiel, sagte er in der Sendung «Samstagsrundschau» von SRF. Die EU... Ausklappen
  • USA: Verdacht auf Asbest in Babypuder

    Im Skandal um asbestverseuchten Babypuder sind die Aktien des Pharma- und Konsumgüterkonzerns Johnson und Johnson unter Druck geraten. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte berichtet, der Konzern hätte seit Jahrzehnten gewusst,... Ausklappen
  • Abriss der Morandi-Brücke kann beginnen

    Vier Monate nach dem Brückeneinsturz in Genua mit 43 Toten ist mit der Einrichtung der Baustelle für den Abriss der Brückenreste begonnen worden. Der letzte auf dem Rumpf der Morandi-Brücke verbliebene Lastwagen war vor wenigen... Ausklappen
  • Comeback von Charlie Brown dank Apple

    Der Apple-Konzern produziert eine neue Zeichentrickserie mit den erfolgreichen Figuren Charlie Brown, Snoopy und Co. Wie die Nachrichtenagentur AFP erfuhr, einigte Apple sich mit der kanadischen Gruppe DHX Media, die 80 Prozent... Ausklappen
  • Sri Lanka: Premierminister tritt zurück

    Sri Lankas Premierminister Mahinda Rajapaksa ist zurückgetreten. Sein Vater habe ein Rücktrittsschreiben unterzeichnet, sagte Rajapakses Sohn der Nachrichenagentur Reuters. Rajapakse selbst erklärte gegegenüber lokalen... Ausklappen
  • Klimakonferenz Katowice: Land unter in Polen?

    Ringen und Scheitern am globalen Gipfel? Die wahren Dramen drohen anderswo, zum Beispiel auf pazifischen Inseln. Eine Bücherlese. Weiterlesen
  • Guterres sieht Kosovo-Armee kritisch

    UNO-Generalsekretär Antonio Guterres ist über die Absicht Kosovos besorgt, eine eigene Armee aufzubauen. Guterres rief alle betroffenen Parteien zur Zurückhaltung auf. Auf Antrag Serbiens trat der UNO-Sicherheitsrat zu einer... Ausklappen
  • Texas versetzt Obamacare einen Schlag

    Im US-Bundesstaat Texas hat ein Bundesrichter die Gesundheitsreform von Ex-Präsident Barack Obama wegen einer Änderung des Steuerrechts im Jahr 2017 als verfassungswidrig eingestuft. Präsident Donald Trump twitterte, das Urteil... Ausklappen
  • Ungarn: Gesetz erlaubt 400 Überstunden

    Ein umstrittenes Arbeitsgesetz sorgt in Ungarn weiterhin für Proteste. Am Abend haben sich in der Hauptstadt Budapest erneut Hunderte Demonstranten vor dem Parlament versammelt. Laut Medienberichten kam es zu gewaltsamen... Ausklappen
  • Streit mit der Deutschen Bahn begelegt

    Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft haben sich auf eine Lohnerhöhung von 6,1 Prozent geeinigt. Anfang Juli sollen die Löhne um 3,5 Prozent steigen, ein Jahr später nochmals um 2,6 Prozent. Zudem erhielten... Ausklappen

Blogs