• Israel öffnet Grenzposten zu Gaza

    Vier Tage nachdem Israel seine die Grenzposten Kerem Schalom und Erez zum Gazastreifen geschlossen hat, werden diese wieder geöffnet. Das Büro von Verteidigungsminister Avigdor Liebermann begründete den Schritt mit einem Rückgang... Ausklappen
  • AFG: Zweiter Tag der Parlamentswahl

    Nach Anschlägen und organisatorischen Problemen am Samstag ist die Parlamentswahl in einigen Teilen von Afghanistans am Sonntag fortgesetzt worden. Noch bis 17 Uhr Ortszeit sind mehr als 400 Wahlzentren im ganzen Land geöffnet,... Ausklappen
  • Sucht- und Drogenatlas der Schweiz

    Das Schweizerische Gesundheitsobservatorium hat Daten zu Spitalaufenthalten aufgrund von Drogen und Alkohol nach Kantonen aufgeschlüsselt. Entstanden ist laut «SonntagsZeitung» eine Art Sucht- und Drogenatlas der Schweiz. Am... Ausklappen
  • Piratenüberfall beschäftigt CH-Justiz

    Die Entführung der Mannschaft eines Schweizer Hochseeschiffs vor der Küste Nigerias beschäftigt die hiesige Justiz. Wie der «SonntagsBlick» berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt ein Vorverfahren eröffnet. Basel ist der... Ausklappen
  • Da Vinci: Fehlstellung der Augen

    Eine Fehlstellung der Augen habe Leonardo da Vinci beim perspektivischen Malen und Zeichnen geholfen. Das vermutet der Augenarzt Christopher Tyler von der City University of London. Der italienische Renaissancekünstler habe... Ausklappen
  • Überschwemmungen in Katar

    Im Wüstenemirat Katar hat es nach starken Regenfällen Überschwemmungen gegeben. Strassen seien teils nicht mehr befahrbar. Zudem wurden Häuser überflutet, wie das Innenministerium meldete. Betroffen seien mehrere Gebäude: Unter... Ausklappen
  • Proteste gegen Bolsonaro

    In mehreren brasilianischen Städten sind Menschen auf die Strasse gegangen, um gegen die Wahl des Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro zu protestieren. In Sao Paulo etwa versammelten sich nach Angaben der Organisatoren 70'000... Ausklappen
  • Irak: Wahl in Autonomieregion Kurdistan

    Drei Wochen nach der Parlamentswahl in der irakischen Autonomieregion Kurdistan hat die Wahlkommission die Ergebnisse bekannt gegeben. Die meisten Stimmen holte die kurdische Demokratische Partei. Sie kommt auf 45 Parlamentssitze.... Ausklappen
  • 2000 Migranten kehren zurück

    Über 2000 Menschen aus Honduras, die in die USA reisen wollten, sind wieder auf dem Weg in die Heimat. Sie hatten in Guatemala an der Grenze zu Mexiko gewartet, um weiter nach Norden reisen zu können. Nun kehrten sie mit Bussen... Ausklappen
  • Konzernverantwortungsinitiative – klare Sache oder was?

    Was hinter dem Widerstand gegen ein fast selbstverständliches Anliegen steckt. Zur Kritik der Doktrin des totalen Systemvertrauens. Weiterlesen
  • Iran: Zwei Minister treten zurück

    In Iran sind zwei weitere Minister zurückgetreten, der Handels- und der Transportminister. Präsident Hassan Rohani habe ihre Rücktrittsgesuche akzeptiert, teilt die iranische Nachrichtenagentur Irna mit. Die Minister werden für... Ausklappen
  • USA wollen Abrüstungsvertrag künden

    Die USA wollen aus einem wichtigen Rüstungskontrollvertrag mit Russland aussteigen. Präsident Donald Trump sagte Journalisten in Nevada, man werde den sogenannten INF-Vertrag aufkündigen. Dabei handelt es sich um ein bilaterales... Ausklappen
  • BRA: Untersuchung gegen Bolsonaro

    Eine Woche vor der Stichwahl in Brasilien hat die Justiz eine Untersuchung gegen den Rechtspopulisten Jair Bolsonaro eingeleitet. Bolsonaro soll unrechtmässige Wahlkampfhilfen angenommen haben. In der Klage beim Obersten... Ausklappen
  • MEX: Tausende Migranten an der Grenze

    An der Grenze zwischen Mexiko und Guatemala halten sich weiterhin mehrere Tausend Menschen auf. Sie hoffen, auf ihrem Weg in Richtung USA nach Mexiko einreisen zu können. Frauen und Kinder hätten die Grenze mittlerweile passieren... Ausklappen
  • Khashoggi: Forderung nach Transparenz

    Nachdem Saudi-Arabien den Tod des Journalisten Jamal Khashoggi bestätigt hat, wird in zahlreichen Reaktionen der Ruf nach voller Transparenz laut. Die Schweiz hat den saudischen Geschäftsträger in Bern für kommenden Montag zum... Ausklappen
  • NLD: Ex-Premier Wim Kok gestorben

    Der ehemalige niederländische Premierminister Wim Kok ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Das teilte die Arbeiterpartei mit, für die Kok politisierte. Als Todesursache wurde ein Herzversagen angegeben. Kok war von 1994 bis 2002... Ausklappen
  • Italien will Budgetentwurf verteidigen

    Die italienische Regierung will ihren heftig kritisierten Budgetentwurf bei der Europäischen Kommission in Brüssel verteidigen. Italien halte am Budgetentwurf fest, sagte Premierminister Giuseppe Conte vor den Medien in Rom.... Ausklappen
  • BRA: Urmenschen-Skelett gerettet

    Nach dem Grossbrand im Nationalmuseum in Rio de Janeiro ist eines der wertvollsten Ausstellungsstücke aus den Trümmern gerettet worden: Das Skelett des Urmenschen «Luzia». Der 12'000 Jahre alte Schädel sei fast vollständig... Ausklappen
  • Museen leihen «Benin-Bronzen» aus

    Eine Gruppe von neun europäischen Museen hat sich dazu bereiterklärt, die sogenannten «Benin-Bronzen» an ein noch zu bauendes Museum in der nigerianischen Stadt Benin-City auszuleihen. Dies heisse jedoch nicht, dass die... Ausklappen
  • Merkel fordert volle Transparenz

    Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat den Tod des saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi scharf verureilt und Aufklärung gefordert. Die Erklärungen Saudi-Arabiens zu den Umständen des Todes von Khashoggi seien... Ausklappen

Blogs