Claudia Röösli hat die Wahl geschafft. (Bild: zvg)
Aktuell

Claudia Röösli hat die Wahl geschafft. (Bild: zvg)

Linke verteidigt ihren Sitz, SVP muss in den zweiten Wahlgang

1min Lesezeit

Die L20 kann in Horw ihren Gemeinderatssitz verteidigen. SVP-Kandidat Oliver Imfeld muss hingegen in einen zweiten Wahlgang. 

Von den beiden frei gewordenen Sitzen im Horwer Gemeinderat ist nach dem Wahlgang vom 19. Mai einer wieder besetzt: Claudia Röösli Schuler (L20) hat mit 2562 Stimmen das absolute Mehr übertroffen. Angetreten waren auch Oliver Imfeld (SVP) und Francesca Schoch (FDP).

Die Ersatzwahl war nötig geworden, weil sowohl Oskar Mathis (L20) wie auch Robert Odermatt (SVP) vor Ablauf der Legislatur zurückgetreten sind (zentralplus berichtete). Mit Claudia Röösli hat künftig wieder eine Frau Einsitz im Gemeinderat. 

 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Mehr News aus Der Region