Manuel Berger (links) und Nadine Baumgartner (Hotel Beau Séjour) und Oscar de Matos (rechts) vom Restaurant Maihöfli wollen künftig kulinarisch zusammenspannen.  (Bild: zvg)
Aktuell

Manuel Berger (links) und Nadine Baumgartner (Hotel Beau Séjour) und Oscar de Matos (rechts) vom Restaurant Maihöfli wollen künftig kulinarisch zusammenspannen.  (Bild: zvg)

Restaurant «Maihöfli» und Hotel «Beau Séjour» spannen zusammen

2min Lesezeit

Der spanische Koch vom Restaurant Maihöfli und der Hotelier vom «Beau Séjour» spannen zusammen. Künftig kommen die Gäste des Hotels «Beau Séjour» in den Genuss der spanischen Küche aus dem Restaurant Maihöfli.

Der spanische Koch Oscar de Matos vom Restaurant Maihöfli und der Hotelier Manuel Berger vom Hotel Beau Séjour schliessen sich zusammen. Manuel Berger, der bereits am Restaurant Drei Könige beteiligt ist, erachtet das historische und etablierte Restaurant Maihöfli als ideale Ergänzung zum Hotel Beau Séjour.

Im Frühling 2018 haben Oscar de Matos und Nadine Baumgartner das Restaurant Maihöfli eröffnet. Die «Bodega Española» serviert seit vergangenem Jahr spanische Gerichte.

Manuel Berger, Luzerner Gastronom und Hotelier, hielt schon länger Ausschau nach einer kulinarischen Ergänzung zum Beau Séjour. Das Boutique-Hotel verfügt zwar über eine Bar mit kleinem Snackangebot, allerdings über kein eigenes Restaurant. «Als sich Berger und de Matos kennenlernten, wussten die beiden Unternehmer bald, dass sich ihre Betriebe mit langer Geschichte und Tradition ideal ergänzen», so die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung diesen Dienstag. Das Hotel Beau Séjour wurde 1875 erbaut, das Maihöfli 1896.

Ein glücklicher Zusammenschluss

«Oscar ist für mich ein beeindruckend kreativer Koch, das Restaurant Maihöfli ein charaktervolles Bijou – entsprechend freue ich mich sehr, dass die «Bodega Española» und das Hotel Beau Séjour künftig eng zusammenarbeiten,» so Berger. 

Auch de Matos empfindet den Zusammenschluss als Glücksfall. Die Unternehmer loten derzeit Synergien aus, planen Events, gestalten die Terrasse des Maihöfli um und überarbeiten sanft das Ambiente des Restaurants. Maihöfli-Gäste dürfen auch einige kulinarische Neuerungen erwarten, denn Oscar de Matos tüftelt weiter am katalanischen Profil der Speisekarte.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region