Kopf oder Zahl? Der Luzerner Dokumentarfilm geht den Folgen der Tiefsteuerpolitik auf den Grund. (Bild: Screenshot)
Aktuell

Kopf oder Zahl? Der Luzerner Dokumentarfilm geht den Folgen der Tiefsteuerpolitik auf den Grund. (Bild: Screenshot)

«Kopf oder Zahl» läuft nochmals in Luzern

1min Lesezeit

Drei Monate nach der Premiere ist der Film «Kopf oder Zahl» nochmals in Luzern zu sehen. Das Bourbaki-Kino zeigt das Werk über die Luzerner Steuerpolitik an drei Sonntagen.

«Kopf oder Zahl», der Dokumentarfilm zur Luzerner Finanzpolitik, ist diesen Frühling nochmals im Kino zu sehen. Der Streifen von Regisseur Reinhard Manz läuft an drei Sonntagsmatinéen im Kino Bourbaki in Luzern, wie einer Mitteilung zu entnehmen ist.

Wer den Film sehen will, erhält am 28. April, 5. und 12. Mai jeweils um 11.30 Uhr die Gelegenheit dazu. Weitere Aufführungen finden in Zürich, Basel und Bern statt. 

Das ursprünglich unter dem Arbeitstitel «Luzern der Film» bekannt gewordene Projekt wurde von Luzerner Kulturschaffenden und Bürgern ins Leben gerufen. Der Film feierte im Januar 2019 Premiere (zentralplus berichtete). Über 30'000 Menschen haben ihn inzwischen bereits gesehen, wie Ende März bekannt wurde (zentralplus berichtete).

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region