Kurt Sidler und Stefan Weber verleihen der Jungwacht Blauring Luzern den Anerkennungspreis im Namen der Raiffeisenbank Luzern. Von links: Kurt Sidler, Christoph Meyer, Angela Husi, Elias Müller, Lorena Heer, Frederic Berger und Stefan Weber. (Bild: zvg)
Aktuell

Kurt Sidler und Stefan Weber verleihen der Jungwacht Blauring Luzern den Anerkennungspreis im Namen der Raiffeisenbank Luzern. Von links: Kurt Sidler, Christoph Meyer, Angela Husi, Elias Müller, Lorena Heer, Frederic Berger und Stefan Weber. (Bild: zvg)

Trotz Vincenz-Affäre: 2'500 kommen Einladung der Raiffeisenbank nach

1min Lesezeit

Am Mitgliederabend der Raiffeisenbank Luzern versammelten sich 2‘500 Genossenschafter. Im Fokus stand das erfolgreiche Geschäftsjahr 2018 mit einem Jahresgewinn von 2,1 Millionen Franken. Für das gesellschaftliche Engagement wurde der Jungwacht Blauring Kanton Luzern den mit 10‘000 Franken dotierten Anerkennungspreis übergeben.

Die Raiffeisenbank Luzern zählt rund 25‘000 Genossenschafter aus den Geschäftskreisen Ebikon, Littau, Luzern und Root. 2‘500 nahmen am Mitgliederabend teil, um sich über das Geschäftsjahr 2018 zu informieren. «Besonders erfreulich ist das Vertrauen der bestehenden Kunden sowie der Neukunden in unsere Genossenschaft. Obwohl die Ära Pierin Vincenz im 2018 für Negativschlagzeilen gesorgt hat, haben die Kunden erkannt, dass die autonomen Genossenschaften seriös arbeiten», sagte Kurt Sidler, Verwaltungsratspräsident der Raiffeisenbank Luzern, am Mitgliederabend.

«Das Geschäftsjahr war mit einem Jahresgewinn von 2,1 Millionen Franken sehr erfolgreich. Trotz internen Herausforderungen von Raiffeisen Schweiz und einer anspruchsvollen Konkurrenzsituation sind unsere Kundenausleihungen um 2,1 Prozent auf rund 1,7 Milliarden Franken angestiegen», fasste Stefan Weber, Vorsitzender der Bankleitung Raiffeisenbank Luzern, die Kennzahlen zusammen.

Anerkennungspreis verliehen

Am Mitgliederabend hat die Raiffeisenbank Luzern mit dem Anerkennungspreis ein besonderes gesellschaftliches Engagement gewürdigt. Die Jungwacht Blauring (Jubla) Kanton Luzern durfte den mit 10‘000 Franken dotierten Preis entgegennehmen, heisst es in einer Mitteilung. Die Jubla führt vom 6. bis 18. Juli 2020 das Kantonslager mit 5‘000 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Rotkreuz durch. «Dank der ehrenamtlichen Freiwilligenarbeit kann Gemeinschaft erlebt, Natur entdeckt und Freundschaft gepflegt werden», sagte Kurt Sidler an der Übergabe.

 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region