Alle Geschäfte des Kantons- und Regierungsrates sollen auf ihre Auswirkungen aufs Klima untersucht werden. Das fordert die ALG. (Bild: zvg)
Aktuell

Alle Geschäfte des Kantons- und Regierungsrates sollen auf ihre Auswirkungen aufs Klima untersucht werden. Das fordert die ALG. (Bild: zvg)

Wie klimaschädlich sind die Handlungen des Kantons?

1min Lesezeit

Die Alternative – die Grünen Zug will, dass zukünftig alle Geschäfte des Kantons- und Regierungsrates neben ihren finanziellen jeweils auch auf ihre ökologischen Auswirkungen überprüft werden. So soll dem Klimawandel begegnet werden. Die Partei hat einen entsprechenden Vorstoss eingereicht.

«Bereits 1,5 Grad Erderwärmung führen unter anderem dazu, dass der steigende Meeresspiegel riesige Küstengebiete unbewohnbar macht. Die Weltbank schätzt, dass in den kommenden 30 Jahren die Zahl der Klimaflüchtlinge auf über 140 Millionen Menschen ansteigen wird», schreibt die ALG in ihrem Vorstoss. Auch in der Schweiz werde der Klimawandel zu spüren sein. So würden zum Beispiel Landwirtschaft und Wintertourismus von den Folgen direkt betroffen sein.

Kantonsrat Andreas Lustenberger begründet die Einreichung der Motion wie folgt: «Der Klimawandel ist nicht bloss ein Klimaproblem: Er ist ein Wirtschafts-, Sicherheits-, Tierschutz und Friedensproblem. Es braucht deshalb auf kommunaler, kantonaler, nationaler und internationaler Ebene rasch griffige Massnahmen, um dieser drohenden Katastrophe entgegenzuwirken.»

Tiefgehende Analysen gefordert

Mit der stringenten Prüfung aller Geschäfte des Kantons- und Regierungsrats auch auf ihre ökologischen Folgen könnte in Zukunft beispielsweise aufgezeigt werden, wie viele Emissionen durch Geschäfte des Zuger Kantons- und Regierungsrates verursacht würden, so die ALG.

«Diese Analyse könnte die Grundlage bilden, um ökologische Folgen behandelter Geschäfte abschätzen und deren ökologische Nachhaltigkeit verbessern zu können», heisst es weiter. Dies solle dazu beitragen, die national ratifizierten Ziele des Pariser Klimaabkommens und die UNO-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region