Das Auto des 70-Jährigen erlitt Totalschaden. (Bild: Luzerner Polizei)
Aktuell

Das Auto des 70-Jährigen erlitt Totalschaden. (Bild: Luzerner Polizei)

70-Jähriger stirbt bei Autounfall

1min Lesezeit

Am Donnerstagmorgen kam es in Malters zu einer Frontalkollision zwischen einem Personenwagen und einem Sattelschlepper. Der Autofahrer erlitt derart schwere Verletzungen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Am Donnerstagmorgen kurz vor 9 Uhr, fuhr ein Autofahrer von Malters Richtung Werthenstein. Im Gebiet Geisschachen geriet das Auto aus ungeklärten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte es frontal gegen die linke Frontecke eines entgegenkommenden Sattelschleppers.

Der Autofahrer, ein 70-jähriger Mann aus dem Kanton Luzern, verstarb noch auf der Unfallstelle aufgrund seiner schweren Verletzungen. Der Fahrer des Sattelmotorfahrzeuges blieb körperlich unverletzt.

Die H10 musste für die Sachverhaltsaufnahme, die Bergung der Fahrzeuge und die Reinigung der Fahrbahn bis kurz nach 12:30 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Dies führte zu Rückstau.
 
Im Einsatz standen Angehörige der Stützpunktfeuerwehr Emmen und der Feuerwehr Malters-Schachen, welche Verkehrsdienst leistete. Die Fahrbahn musste durch eine Putzmaschine vom zentras gereinigt werden. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

An Sattelschlepper entstand nur ein kleiner Schaden.
An Sattelschlepper entstand nur ein kleiner Schaden. (Bild: Luzerner Polizei)

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region