Luzerns Stadtpräsident Beat Züsli übernimmt die FISU-Flagge. (Bild: zvg)
Aktuell

Luzerns Stadtpräsident Beat Züsli übernimmt die FISU-Flagge. (Bild: zvg)

Die Flagge des Weltverbandes ist in Luzerner Händen

1min Lesezeit

Die nächste Winteruniversade wird in Luzern stattfinden. Heute hat der Stadtpräsident der Host City und OK-Vorstandsmitglied, Beat Züsli, die Fahne des Weltverbands übernommen.

Am Dienstag wurde an der Schlussfeier der Winteruniversiade 2019 in Krasnojarsk (Russland) die Fahne des internationalen Hochschulsportverbandes (FISU) an den nächsten Austragungsort überreicht: Die Schweiz. Vom 21. bis 31. Januar 2021 wird der grösste Multisport-Anlass im Winter nach den Olympischen Spielen in der Zentralschweiz zu Gast sein (zentralplus berichtete).

«Ich freue mich bereits jetzt, die jungen Athletinnen und Athleten sowie die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer 2021 in meiner Heimat in der Zentralschweiz begrüssen zu dürfen. Wir werden alles dafür tun, dass sie sich in der Schweiz wie zuhause fühlen werden.» Mit diesen Worten richtete sich Luzerns Stadtpräsident Beat Züsli an die rund 7000 Anwesenden.

Der Auftritt der Winteruniversiade 2021

Am Ende seiner Rede läutete Züsli den Auftritt des Zentralschweizer Projekts ein. «Eine farbenfrohe, schweizerische Show» versprach der Luzerner. Und das Publikum wurde nicht enttäuscht. Vom packenden Imagefilm der Winteruniversiade 2021 über eine sechs Meter hohe, russische Matryoschka bis hin zur abschliessenden Trychlergruppe, den Anwesenden der Schlussfeier wurde einiges geboten.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region