Gaudenz Zemp moniert, dass Lehrbetriebe die Lehrlinge zu früh verlieren. (Bild: bic)
Aktuell

Gaudenz Zemp moniert, dass Lehrbetriebe die Lehrlinge zu früh verlieren. (Bild: bic)

Gaudenz Zemp ärgert sich über RS-Start im Juni

1min Lesezeit

In den letzten Monaten der Lehre profitieren Lehrbetriebe am stärksten von ihren Lehrlingen. Wenn diese aber frühzeitig in die RS einrücken, stimmt das Gleichgewicht nicht mehr, so FDP-Kantonsrat Gaudenz Zemp.

Die Sommer RS beginnt bereits im Juni, meisten Lehrverträge laufen aber bis Ende Juli. Dies führt dazu, dass die Lernenden vorzeitig aus dem Betrieb ausscheiden. Für die Lehrbetriebe entsteht so ein Schaden, wie FDP-Kantonsrat Gaudenz Zemp in einem Vorstoss schreibt. Während den ersten Lehrjahren investieren diese nämlich finanziell viel in die Ausbildung. Im letzten Lehrjahr können sie dafür von den Lernenden profitieren. Dieses Gleichgewicht werde durch die vorzeitige Beendigung des Lehrvertrages gestört.

Die KMU-Wirtschaft habe sich vergeblich gegen diese einseitigen Anpassungen zu Gunsten des akademischen Bildungsweges gewehrt, so der Direktor des Gewerbeverbands. Nun versucht sie, mittels Motionen auf Bundesebene die aktuellen Regelungen zu korrigieren. Das kann aber mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Als Sofortmassnahme haben die Lehrbetriebe gegenwärtig die Möglichkeit, den Lehrvertrag mit einer Klausel zur Mitwirkungspflicht zu ergänzen. Es zeichnet sich jedoch ab, dass die Kantone, welche für die Genehmigung der Lehrverträge zuständig sind, bezüglich der Klausel keine einheitliche Linie fahren werden. Mit seinem Postulat verlangt FDP-Kantonsrat Gaudenz Zemp (Horw) von der Regierung, dass die Situation im Kanton Luzern analysiert und entsprechende Richtlinien definiert werden. Dabei sind gemäss Zemp rechtliche Aspekte und die kantonale Wirtschaftsstruktur zu berücksichtigen. Ziel des Postulats ist es, für die Betriebe klare Richtlinien und rechtliche Verbindlichkeit zu schaffen, damit die Genehmigung der Lehrverträge weiterhin reibungslos erfolgen kann.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region