War es Uranin? Die Reuss hat am Schmutzigen Donnerstag eine sehr unnatürliche Farbe. (Bild: Ana Cantera)
Aktuell

War es Uranin? Die Reuss hat am Schmutzigen Donnerstag eine sehr unnatürliche Farbe. (Bild: Ana Cantera)

Fasnachtsstreich? – Die Reuss in Luzern leuchtet grasgrün

1min Lesezeit

Vor zweieinhalb Jahren färbten die Jungen Grünen das Reusswasser grün – für einen politischen Protest. Am Schmutzigen Donnerstag ist das gleiche Phänomen wieder aufgetreten. Die Luzerner Polizei ermittelt die Ursache der Verfärbung und hat eine gute Nachricht.

Die Bilder sehen ein bisschen aus, wie Impressionen aus einem LSD-Trip. Das Wasser der Reuss unter dem Wehr leuchtet grell grasgrün. Am Donnerstag dokumentierten mehrere Fasnächtler das Phänomen auf den sozialen Medien.

Urs Wigger, Sprecher der Luzerner Polizei, bestätigte auf Anfrage, dass nicht die Farbregler von Bildbearbeitungsprogrammen für das intensive Grün verantwortlich ist.

Vielmehr sei tatsächlich Farbstoff in den Fluss gelangt. «Wir untersuchen die Ursache derzeit», sagte er. Genaues könne er noch nicht bekanntgeben. Einzig eine gute Nachricht hat er: «Von einem Fischsterben ist uns nichts bekannt.» Also scheint der Farbstoff für Wasserwesen ungefährlich zu sein.

Verdacht auf Uranin

Im Herbst 2016 kippten die Jungen Grünen Uranin in die Reuss, um auf die Gefahr einer Atomkatastrophe aufmerksam zu machen. Das ist ein fluoriszierender Farbstoff, der für Untersuche von Röhren und Leitungen verwendet wird – ein Kontrastmittel, das aber als ökologisch unbedenklich gilt, da es mit dem Tageslicht abgebaut wird. 

Wigger will nicht ausschliessen, dass es sich um denselben Stoff handelt. «Wer weiss, vielleicht hat sich jemand einen Fasnachtsscherz erlaubt?»

Grüne Reuss im Untergrund.
Grüne Reuss im Untergrund. (Bild: Ana Cantera)

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region