Aufgrund des Brandes sind die obersten zwei Wohnungen künftig nicht mehr bewohnbar. (Bild: ida)
Aktuell

Aufgrund des Brandes sind die obersten zwei Wohnungen künftig nicht mehr bewohnbar. (Bild: ida)

Brandursache beim Mehrfamilienhaus in Ebikon geklärt

1min Lesezeit

Am Samstag mussten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Ebikon wegen einem Feuer aus einem Gebäude evakuiert werden. Die Brandursache wurde inzwischen geklärt. Das Feuer ist wegen einer elektrotechnischen Ursache ausgebrochen.

Der Brand wurde am Samstag, 07.00 Uhr, der Luzerner Polizei gemeldet. Am Hartenfelsweg 10 in Ebikon brannte es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses (zentralplus berichtete). Die Feuerwehr Ebikon hat die Bewohner aus dem Gebäude evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Brandursache bereits geklärt. Das Feuer ist auf eine technische Ursache zurückzuführen. Das Feuer entstand infolge einer fehlerhaften Steckverbindung bei einer Steckdose. Dies berichtet die Staatsanwaltschaft Luzern am Montag Morgen.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region