Christophe Lanz (FDP) und Guido Suter (SP) wollen beide in den Kantonsrat. (Bild: Montage wia)
Aktuell

Christophe Lanz (FDP) und Guido Suter (SP) wollen beide in den Kantonsrat. (Bild: Montage wia)

Haarscharfer Entscheid: Walchwil schickt einen SPler in den Kantonsrat

1min Lesezeit 1 Kommentare

Weil neuerdings ein Walchwiler im Regierungsrat sitzt, musste die Gemeinde am Sonntag einen Ersatzmann für den Kantonsrat finden. Und obwohl sich die bürgerlichen Parteien dagegen aussprachen, wurde der SP-Kandidat Guido Suter gewählt.

Die Gemeinde Walchwil steckte bis am Sonntag noch im Wahlkampf. Sie musste einen Ersatz finden für den FDP-Politiker Florian Weber, der im Herbst in den Regierungsrat gewählt wurde.

Zur Auswahl stand ein politisches Greenhorn, Christophe Lanz, der für die Freisinnigen kandidierte. Und Guido Suter, ein Sozialdemokrat, der sehr wohl politische Erfahrung hat. Während acht Jahren sass er im Walchwiler Gemeinderat (zentralplus berichtete).

Hauchdünne Mehrheit für den SP-Kandidaten

Das Volk entschied sich offenbar für Altbewährtes. Wenn auch sehr knapp. Guido Suter wurde mit 527 Stimmen in den Kantonsrat gewählt, nur zehn Stimmen dahinter liegt Christophe Lanz.

«Mit der Wahl von Guido Suter in den Zuger Kantonsrat setzen die Walchwilerinnen und Walchwiler auf Erfahrung, Nachhaltigkeit und demokratische Vielfalt», kommentiert die SP Walchwil nach der Wahl in einer Mitteilung.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region