Aufgrund des Brandes sind die obersten zwei Wohnungen künftig nicht mehr bewohnbar. (Bild: ida)
Aktuell

Aufgrund des Brandes sind die obersten zwei Wohnungen künftig nicht mehr bewohnbar. (Bild: ida)

Dachstockbrand in Ebikon: 15 Personen wurden evakuiert

1min Lesezeit

In Ebikon fing am frühen Samstagmorgen der Dachstock eines Mehrfamilienhauses Feuer. Mehrere Einsatzkräfte standen im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Ein Mehrfamilienhaus in Ebikon hat am frühen Samstagmorgen Feuer gefangen. Um kurz nach sieben Uhr sei die Feuerwehr Ebikon-Dierikon alarmiert worden. Rund 80 Einsatzkräfte standen im Einsatz, wie der Einsatzleiter Roland Kunz gegenüber der «Luzerner Zeitung» sagte.

In diesem Mehrfamilienhaus hat der Dachstock gebrannt.
In diesem Mehrfamilienhaus hat der Dachstock gebrannt. (Bild: ida)

Das Mehrfamilienhaus besteht aus sechs Wohnungen, 15 Personen seien evakuiert worden. Eine Person sei wegen Verdachts auf Rauchvergiftung von den Rettungskräften betreut worden. Aufgrund des Brandes seien die obersten zwei Wohnungen künftig nicht mehr bewohnbar.

Aufgrund des Brandes sind die obersten zwei Wohnungen künftig nicht mehr bewohnbar.
Aufgrund des Brandes sind die obersten zwei Wohnungen künftig nicht mehr bewohnbar. (Bild: ida)


x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region