Überbringt gute Nachrichten: Glencore-Mediensprecherin Sarah Antenore. (Bild: zvg)
Aktuell Wirtschaft

Überbringt gute Nachrichten: Glencore-Mediensprecherin Sarah Antenore. (Bild: zvg)

Glencore spendet für Hochwasseropfer

1min Lesezeit

Der britisch-schweizerische Rohwarenkonzern Glencore, der in Baar seinen Hauptsitz unterhält, zeigt sich «bestürzt über die verheerenden Folgen, die die heftigen Regenfälle in Queensland für Tausende von Menschen haben». Der Konzern, der ein grosser Arbeitgeber in der Region ist, hilft mit Geld aus.

«Während die Region noch mit dem Unwetter kämpft, sind wir froh, unsere Unterstützung für die Hochwasserhilfe ankündigen zu können», schreibt Glencore-Sprecherin Sarah Antenore in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Glencore wolle eine Million australische Dollar spenden und dabei mit dem Townsville City Council und der Regierung von Queensland zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Mittel an geeignete Hilfsorganisationen fliessen. 

Glencore zählt seit fast 60 Jahren zu den grössten Arbeitgebern in Townsville und hat enge Beziehungen zu lokalen Unternehmen und Gemeindegruppen in der Region aufgebaut. Glencore beschäftigt über 7’500 Mitarbeiter in Kohle-, Kupfer- und Zinkbergwerken in Queensland, darunter die Mount Isa Mines, die Ernest Henry Mine in Cloncurry und die Kupferraffinerie in Townsville.

 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region