Die Feuerwehr der Stadt Luzern stand am Samstag an der Gibraltarstrasse im Einsatz. (Bild: zvg)
Aktuell

Die Feuerwehr der Stadt Luzern stand am Samstag an der Gibraltarstrasse im Einsatz. (Bild: zvg)

Feuerwehr muss ins Bruchquartier ausrücken

1min Lesezeit

Aus dem Wohnhaus Sentipark in Luzern ist am frühen Samstagabend Rauch entwichen. Die Feuerwehr der Stadt rückte mit drei Fahrzeugen aus. Die Ursache und das Ausmass des Schadens sind noch nicht bekannt.

An der Gibraltarstrasse im Luzerner Bruchquartier ist es am Samstag zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Wie Augenzeugen gegenüber zentralplus berichten, war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen vor Ort. Aus einem der oberen Stockwerke des Sentiparks sei Rauch gedrungen.

Die städtische Feuerwehr bestätigt auf Anfrage den Einsatz. Es handle sich um eine Rauchentwicklung in einer Wohnung, so ein Sprecher. Die Ursache sei Gegenstand der Brandermittlungen. Der Einsatz war um 18 Uhr noch im Gange.

Entsprechend konnte die Feuerwehr noch keine konkreten Angaben machen zu allfälligen Schäden oder Verletzten. Das 2012 erbaute Wohn- und Geschäftshaus beinhaltet über 60 Wohnungen sowie eine Aldi-Filiale und gehört der Luzerner Pensionskasse.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region