Es geht aufwärts, so die Botschaft des Kurzfilms der Wirtschaftsverbände. (Screenshot Youtube)
Aktuell

Es geht aufwärts, so die Botschaft des Kurzfilms der Wirtschaftsverbände. (Screenshot Youtube)

Auf «Luzern – der Film» folgt jetzt «Luzern – die Realität»

1min Lesezeit

Kurz vor der Premiere des Films «Kopf oder Zahl» über die Luzerner Finanzpolitik warten die Wirtschaftsverbände mit einem eigenen Kurzvideo auf.

Die Premiere des Dokumentarfilms «Luzern – der Film» über die Luzerner Finanzpolitik geht diesen Dienstagabend über die Bühne. Während Gegner der Steuerstrategie grosse Erwartungen an den Film haben, drücken andere auf die Euphoriebremse (zentralplus berichtete).

Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ) und der KMU- und Gewerbeverband kontern nun mit einem eigenen Kurzvideo. Der Titel lautet «Luzern – die Realität» und deutet an, dass die Wirtschaftsverbände dem per Crowdfunding initiierten Werk des Basler Regisseurs Reinhard Manz eine eigene Version entgegensetzen wollen.

Das nur etwas über eine Minute lange Video preist die Luzerner Tiefsteuerstrategie als Erfolgsgeschichte an und zeichnet das Bild der Entwicklung von der «Steuerhölle Luzern» zum attraktiven Wirtschaftsstandort nach. Anders als im Dokumentarfilm kommen darin aber keine Akteure zu Wort. Das Erklärstück mit animierten Grafiken wurde diesen Dienstag auf diversen Kanälen veröffentlicht.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region