Die geplanten drei Neubauten in Unterägeri. Dagegen gibt es Widerstand (Visualisierung: zvg)
Aktuell

Die geplanten drei Neubauten in Unterägeri. Dagegen gibt es Widerstand (Visualisierung: zvg)

Über 1'000 Unterschriften gegen Altersresidenz in Unterägeri

2min Lesezeit

Gegen die geplante Altersresidenz in Unterägeri erhebt sich Widerstand. Am Donnerstag hat der Verein Pro Sankt Anna eine Petition mit 1'168 Unterschriften gegen das Projekt eingereicht. Damit wird der Gemeinderat aufgefordert, das aufliegende Baugesuch abzulehnen. 

Am Donnerstag hat der Verein Pro Sankt Anna seine mit 1’168 Unterschriften versehene Petition gegen die Umnutzung beim Bauprojekt der Bonainvest AG der Gemeindekanzlei Unterägeri eingereicht, heisst es in einer Mittelung des Vereins.

«Das Projekt ‹Am Baumgarten› stösst im Aegerital auf massiven Widerstand, weil mitten in den Bauarbeiten durchgesickert ist, dass anstelle des gemeinnützigen Hotels für behinderte Kinder und deren Familien eine renditeorientierte Altersresidenz entstehen soll», lautet die Begründung für die Petition.

Klare Forderungen an die Bauherrin

Sie fordert, dass die unabhängig von einem Hotel gemachten Versprechen trotz der Umnutzung durch den Investor umgesetzt werden. Dazu gehörten zum Beispiel ein öffentliches Restaurant mit dazugehörendem Saalangebot, der Einbezug der Bevölkerung bei der Nutzung der öffentlichen Flächen, ein grosszügiger Kinderspielplatz, Streichelzoo, so die Gegner des Projekts.

Mit der Petition werden Behörden aufgefordert, das vorliegende Baugesuch abzulehnen. «An der Übergabe der Petition zeigte sich der Verein Pro Sankt Anna enttäuscht über das Vorgehen der Gemeindebehörden», so die Mitteilung. Kurz vor den Feiertagen hätten die Behörden für den Verein überraschend mit dem Investor einen verwaltungsrechtlichen Vertrag abgeschlossen, in dem sich dieser zu ein paar marginalen Zusagen verpflichtet.

«Allerdings können diese auf Verlangen der Bonainvest AG anheimfallen, falls das Projekt nicht nach deren Gutdünken rentiere. Dieser Vertrag ist laut dem Verein Pro Sankt Anna das Papier nicht wert, auf das er gedruckt ist» so die scharfe Kritik. Jedenfalls komme darin der Zweck der Stiftung St.Anna keineswegs zum Ausdruck, laut dem auf dem grossen Areal eine Alterssiedlung mit Pflegeleistungen errichtet werden soll.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region