Die «Luzern hilft»-Sticker werden beim Luzerner Fest für einen guten Zweck verkauft. (Bild: zvg)
Aktuell

Die «Luzern hilft»-Sticker werden beim Luzerner Fest für einen guten Zweck verkauft. (Bild: zvg)

Stiftung «Luzern hilft» wurde am Luzerner Fest beklaut

2min Lesezeit

Nach dem Luzerner Fest bemerkte die Stiftung «Luzern hilft», dass bei einem ihrer Stände ein mittlerer fünfstelliger Betrag fehlt. Die Stiftung hat deswegen Klage gegen Unbekannt eingereicht. Stiftungspräsident Beat Züsli ist derweil «sehr enttäuscht».

Die Stiftung «Luzern hilft» hat Anfang November bei der Staatsanwaltschaft Kriens Privatklage wegen unrechtmässiger Aneignung, Veruntreuung und Diebstahl gegen Unbekannt eingereicht. Grund: Nach dem diesjährigen Luzerner Fest fehlte an einem der Stände ein Betrag im mittleren fünfstelligen Bereich.

«Der mutmassliche Diebstahl ist deshalb so schmerzhaft, weil wir mit dem Geld Menschen in schwierigen Lebenssituationen unterstützen», sagt der Stiftungspräsident Beat Züsli.

Die Hintergründe der Tat und die genaue Höhe des fehlenden Betrags sollen die Ermittlungen klären. In einem ersten Schritt hatte das Organisationskomitee interne Abklärungen getätigt, um die Unregelmässigkeiten am betroffenen Stand aufzuklären. «Nachdem dies zu keinem Erfolg führte, sah sich die Stiftung ‹Luzern hilft› gezwungen, Anzeige gegen Unbekannt einzureichen», sagt Züsli.

Trotzdem satter Ertrag

Der Stiftungsratspräsident sei sehr enttäuscht, dass in einem karitativen Umfeld so etwas geschehen kann. Der Gewinn aus dem Luzerner Fest geht vollumfänglich an gemeinnützige Projekte in der Region Luzern.

Trotz der Unregelmässigkeit wurde aus dem Ertrag des diesjährigen Luzerner Fests ein Betrag über 100'000 Franken an gemeinnützige Projekte übergeben. Anlässlich der Checkübergabe vom 20. November wurden die unterstützten Projekte vorgestellt.

Wegen des laufenden Strafverfahrens könne die Stiftung «Luzern hilft» zurzeit keine vertiefenden Angaben machen. Um das laufende Strafverfahren nicht zu gefährden, wurde bisher auf eine proaktive Kommunikation verzichtet.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region