Am Freitagmorgen ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu drei Auffahrkollisionen gekommen. (Bild: Luzerner Polizei)
Aktuell

Am Freitagmorgen ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu drei Auffahrkollisionen gekommen. (Bild: Luzerner Polizei)

Unfall führt zu zwei weiteren Unfällen

1min Lesezeit

Am Freitagmorgen ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu drei Auffahrkollisionen gekommen. Beteiligt waren insgesamt zehn Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt.

Am Freitag, kurz vor sieben Uhr kam es auf der Autobahn A14 in Ebikon, Fahrtrichtung Zug, zu einer Auffahrkollision zwischen fünf Autos. Aufgrund dieses Unfalles kam es unmittelbar danach zu einem weiteren Auffahrunfall. Bei dieser Kollision waren drei Fahrzeuge beteiligt. Durch diese beiden Unfälle geriet der Verkehr ins Stocken, was zu einem weiteren Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen geführt hat.

Beim ersten Unfall wurde eine Person leicht verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren, konnte dieses aber zwischenzeitlich bereits wieder verlassen. Bei den drei Unfällen entstand ein Sachschaden von rund 49‘000 Franken. Die Kollisionen führten zu Rückstau im Morgenverkehr. Die Unfallstellen waren um acht Uhr geräumt, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region