Der Luzerner Stadtrat in Vollbesetzung (von links): Martin Merki, Franziska Bitzi Staub, Beat Züsli, Manuela Jost, Adrian Borgula und Stadtschreiber Urs Achermann (ganz rechts). (Bild: jal)
Aktuell

Der Luzerner Stadtrat in Vollbesetzung (von links): Martin Merki, Franziska Bitzi Staub, Beat Züsli, Manuela Jost, Adrian Borgula und Stadtschreiber Urs Achermann (ganz rechts). (Bild: jal)

So stellt sich der Luzerner Stadtrat die Entwicklung der Stadt vor

4min Lesezeit

Digitale Vorreiter sein, Grünstadt mit Gold-Level werden, Tourismusmagnet bleiben: Acht Ziele hat sich der Luzerner Stadtrat bis 2028 gesetzt. Weil die Luzerner Gemeinden sich kommendes Jahr ohnehin neue Führungsinstrumente zulegen müssen, hat er ein Strategiepapier ausgearbeitet, wie sich die Stadt entwickeln soll.

Per 1. Januar 2019 erfolgt die Planung der Stadt Luzern erstmals nach dem Harmonisierten Rechnungslegungsmodell 2 (HRM2), wie die Stadt Luzern am Dienstag mitteilte. Die bisherigen städtischen Führungsinstrumente Gesamtplanung und Voranschlag würden durch die Gemeindestrategie und das Legislaturprogramm sowie den Aufgaben- und Finanzplan mit integriertem Budget ersetzt.

Mit der Gemeindestrategie und dem Legislaturprogramm legt der Stadtrat nun den strategischen Rahmen für die Entwicklung der Stadt Luzern fest. Der Stadtrat zeigt drin auf, wie er sich die Stadt Luzern in zehn Jahren vorstellt und wie er darauf hinarbeiten will.

Er hat acht strategische Schwerpunkte definiert. Diese werden mit der stadträtlichen Politik konkretisiert und im Legislaturprogramm 2019-2021 mit 47 Legislaturzielen abgebildet. Mit dem rollenden, auf vier Jahre angelegten Aufgaben- und Finanzplan werden die jährlichen Massnahmen zur Erreichung der Legislaturziele festgelegt.

Das klingt abstrakt. Konkret klingen diese acht Schwerpunkte mitsamt Leitsätzen und dem Legislaturziel wie folgt:

1. Miteinander von Stadt, Agglomeration und ländlichem Raum pflegen


Leitsatz: Die Stadt Luzern will eine innovative und verlässliche Partnerin der Gemeinwesen und Organisationen in der Agglomeration, Region, Kanton und darüber hinaus sein.

Legislaturziel: Das Verhältnis zum Verband Luzerner Gemeinden (VLG) ist geklärt.

2. Quartiere stärken


Leitsatz: Die Quartiere sollen als Wohn-, Aufenthalts-, Arbeits- und Identifikationsorte der Schlüssel für eine erfolgreiche und nachhaltige Entwicklung der Stadt Luzern sein.

Legislaturziel: Die konkrete Planung für die Weiterentwicklung ausgewählter Quartierzentren liegt unter Einbezug der Quartierbevölkerung sowie der Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer vor.

3. Digitale Transformation vorantreiben


Leitsatz: Die Stadt Luzern möchte in der Schweiz im Bereich der digitalen Transformation wegweisend sein.


Legislaturziel: Die Dienstleistungen der Stadt Luzern sind digital, einfach, sicher, transparent und personalisiert auf einem Kundenportal verfügbar und auf die verschiedenen Zielgruppen abgestimmt. 


4. Beliebte Tourismusdestination bleiben


Leitsatz: Die Stadt Luzern möchte als Tourismusdestination mit internationaler Ausstrahlung Gäste aus aller Welt willkommen heissen.
 Legislaturziel: Die Bedürfnisse der Gäste, die Anliegen der Luzerner Bevölkerung und die Interessen von Stadt und Region Luzern sind sorgfältig aufeinander abgestimmt. 


5. Kulturstandort gezielt weiterentwickeln


Leitsatz: Die Stadt Luzern möchte ihr qualitativ hochstehendes, vielfältiges Kulturangebot weiter entwickeln und so ihre Position als Kulturstandort mit nationaler und internationaler Ausstrahlung festigen.

Legislaturziel: Die darstellenden Künste verfügen über eine zeitgemässe Infrastruktur. Auf dem Ergebnis der Testplanung startet die Stadt Luzern in Kooperation mit dem Kanton und Privaten ein Projekt für ein Neues Luzerner Theater und treibt dieses zielorientiert voran. 


6. Sorgsamen Umgang mit den Lebensgrundlagen pflegen


Leitsatz: Die Stadt Luzern und ihre Bewohnerinnen und Bewohner sollen dafür sorgen, dass die Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen erhalten bleiben.


Legislaturziel: Die urbanen Grünräume werden als attraktive Aufenthalts- und Begegnungsräume gestaltet und betrieben. Die naturnahmen Freiräume bleiben sowohl innerhalb wie ausserhalb des Siedlungsraums erhalten, werden aufgewertet und besser vernetzt, die Biodiversi- tät wird gefördert. Die Stadt Luzern ist Grünstadt Schweiz mit Gold-Level. 


7. Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum steigern


Leitsatz: In der Stadt Luzern sind Strassen, Plätze und Grünräume als attraktive Aufenthalts-, Begegnungs- und Bewegungsräume gestaltet.


Legislaturziel: Die Stadt Luzern positioniert sich klar zu den Schlüsselprojekten des Agglomerationsprogramms. 


8. Solidarische Stadt für alle Generationen


Leitsatz: In der Stadt Luzern wird das Miteinander von Menschen unterschiedlicher Generatio- nen, aber auch Kulturen und sozialer Gruppen gelebt.

Legislaturziel: Zwischen 2019 und 2021 sind 300 zusätzliche gemeinnützige Wohnungen verfügbar oder im Bau.

Gemeindestrategie und Legislaturprogramm sollen zukünftig zu Beginn einer Legislatur erstellt und dem Parlament für das zweite, dritte und vierte Jahr der laufenden sowie das erste Jahr der darauffolgenden Legislaturperiode vorgelegt werden, wie dies bisher im Rahmen der Gesamtüberarbeitung der Gesamtplanung zu Beginn einer neuen Legislaturperiode erfolgte. Damit sei sichergestellt, dass ein neues Parlament sich zuerst einarbeiten kann, bevor es die politischen Leitplanken setzt, verlautbart die Luzerner Stadtverwaltung.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region