Armee löst im Entlebuch Flächenbrand aus

1min Lesezeit

Durch eine Schiessübung hat die Schweizer Armee am Donnerstag im Entlebuch einen Brand ausgelöst. Dabei stand eine Fläche von etwa drei Fussballfeldern in Brand.

Der Flurbrand ist am Mittwochnachmittag ausgebrochen und erreichte dabei eine Grösse von ungefähr drei Fussballfeldern. Die Armee bekämpfte das brennende Gras und Gebüsch aus der Luft mit einem Löschhelikopter, sagte Roland Studer von der Feuerwehr Entlebuch-Hasle, gegenüber dem «Regionaljournal Zentralschweiz» von Radio SRF.

Die Brandfläche liegt im Gebiet zwischen Glaubenberg und Fürstein in einem unwegsamem Gebiet auf rund 1700 Metern über Meer. Ausgelöst wurede das Feuer vermutlich durch Markiermunition. Inzwischen sei der Brand unter Kontrolle, das Gebiet werde aber noch mit Drohnen überwacht.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region