Sandro (61⁄2, rechts) und seine Schwester Tisha (8) freuen sich im Natur-Museum Luzern über den ungewöhnlichen Fund. (Bild: zvg)
Aktuell

Sandro (61⁄2, rechts) und seine Schwester Tisha (8) freuen sich im Natur-Museum Luzern über den ungewöhnlichen Fund. (Bild: zvg)

Sandro (6) findet einen sensationellen Auerochsen-Knochen

1min Lesezeit

Im Entlebuch hat ein kleiner Junge einen Auerochsen-Hornzapfen entdeckt. Die Familie schenkte den Fund dem Natur-Museum Luzern.

In den zu Ende gegangenen Sommerferien machte der sechseinhalbjährige Sandro Huser aus Buchrain am Fuss des Schimberig im Entlebuch einen ausserordentlichen Fund. Im Bachbett der Grossen Entle entdeckte er einen sonderbaren «Ast» von ungewöhnlicher Gestalt. Schnell kamen die begleitenden Eltern zum Schluss, dass es sich um ein zerbrochenes Horn vielleicht von einem Steinbock handeln könnte.

Sie brachten den Knochen zur Bestimmung ins Natur-Museum Luzern, wo er dank vergleichbarer Objekte in der Sammlung von den Fachleuten als Überrest eines Auerochsen (Bos primigenius) bestimmt werden konnte.

Von Tierskelett ist nichts mehr übrig

Dieses Urrind war der wild lebende Vorgänger unserer heutigen Rinder und starb vor rund 400 Jahren aus. Der vorliegende Hornzapfen eines jüngeren Auerochsen-Bullen wurde demnach schon vor einigen hundert Jahren im Bachlauf der Grossen Entle abgelagert und kam jetzt bei Niedrigwasser wieder zum Vorschein. Das ganze Tierskelett ist aber schon vor Langem in alle Winde zerstreut worden – weitere Knochen liessen sich trotz intensiver Suche keine mehr finden.

Die Familie des glücklichen Finders überliess den Sensationsfund dem Natur-Museum Luzern, wo er jetzt als «Objekt des Monats September» zu bewundern ist.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region