Mit diesem bekannten Plakat wirbt die Polizei auch dieses Jahr. (Bild: zvg)
Aktuell

Mit diesem bekannten Plakat wirbt die Polizei auch dieses Jahr. (Bild: zvg)

Polizeikorps starten Kampagne zum Schulstart – und warnen vor Elterntaxis

2min Lesezeit

Bald sind die Sommerferien vorbei und mehrere zehntausend Kinder aus der Zentralschweiz starten ins neue Schuljahr. Den Schulweg alleine zu Fuss oder mit dem Velo zu bestreiten, ist für viele Kinder neu und sie kennen sich im Strassenverkehr noch nicht aus. Die Polizeikorps rufen deshalb zur Vorsicht auf.

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Am 13. August 2018 starten erste Luzerner Gemeinden () mit der Schule. Auch für mehrere tausend Kindergärtler startet damit ein neuer Lebensabschnitt. Viele Kinder sind zum ersten Mal alleine auf dem Schulweg unterwegs und sind oftmals noch unsicher. Gegenüber diesen Neulingen und Schwächsten im Strassenverkehr gilt besondere Vorsicht und Mithilfe, teilen die Zentralschweizer Polizeikorps mit.

Schulwegüberwachungen durch Polizei

Zur Sicherheit der Kinder sind die Zentralschweizer Polizeikorps auch in diesem Jahr entlang der Schulwege präsent. In den ersten Schulwochen werden die Wege verstärkt überwacht und im Bereich von Schulhäusern Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Zudem weisen Plakate der Kampagne «Rad steht, Kind geht» in den Gemeinden auf den Schulanfang hin.

Elterntaxi: Gut gemeint – aber gefährlich

Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Dieser Mehrverkehr führt zu einer zusätzlichen Gefährdung der Schulkinder. Zudem verstopfen diese Fahrzeuge die Zu- und Wegfahrten zu den Schulhäusern und verleiten andere Autofahrer zu riskanten Manövern. Daraus entstehen für Kinder gefährliche Situationen.

Die Sicherheit der Kleinsten gehe alle etwas an. Die Polizei hat dazu eine Auflistung von Regeln verschickt.

Eltern stellen die Weichen:

  • Zeigen Sie Ihrem Kind den sicheren Schulweg und üben Sie mit ihm das sichere Überqueren der Strasse.
  • Schicken Sie Ihr Kind rechtzeitig zur Schule und kleiden Sie es in gut sichtbarer Kleider mit reflektierenden Teilen.
  • Verzichten Sie nach Möglichkeit aus Sicherheitsüberlegungen auf das Elterntaxi und denken Sie daran: Der Schulweg, sei es zu Fuss oder mit dem Velo, ist ein wichtiges Erlebnis für ein Kind.

Verkehrsteilnehmende übernehmen Verantwortung:

  • Seien Sie ein gutes Vorbild. Das richtige Verhalten lernen Kinder am besten, wenn die Erwachsenen es richtig vormachen.
  • Reduzieren Sie Ihre Geschwindigkeit beim Fahren und seien Sie jederzeit bremsbereit.
  • Halten Sie vor dem Fussgängerstreifen vollständig an und geben Sie keine Handzeichen.
  • Vermeiden Sie es, langsam rollend auf den Fussgängerstreifen zuzufahren. Die Kinder lernen erst über die Strasse zu gehen, wenn das Fahrzeug stillsteht.
  • Halten Sie genügend Abstand zu einem Kind auf einem Velo.
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region