In diesem Raum verpflegten sich die Junioren des FC Schüpfheim. (Bild: Facebook)
Aktuell

In diesem Raum verpflegten sich die Junioren des FC Schüpfheim. (Bild: Facebook)

Luzerner Fussballverein bricht Junioren-Trainingslager ab

1min Lesezeit

Das Juniorenlager des FC Schüpfheim musste vorzeitig abgebrochen werden. Grund waren Krankheitssymptome bei einer Vielzahl der Teilnehmer.

Seit Sonntag weilten 72 Juniorinnen und Junioren sowie 21 Leiterinnen und Leiter im 33. Juniorenlager des FC Schüpfheim in Langenthal. Nachdem bereits am Sonntag und Montag je ein Kind erbrechen musste, beklagten sich am Dienstagnachmittag drei weitere Kinder über Übelkeit, so dass der Besuch im Schwimmbad abgebrochen wurde, wie der Verein auf seiner Webseite mitteilt.

Zurück in der Unterkunft seien bei insgesamt 12 Kindern und zwei Trainern Symptome wie Erbrechen und Durchfall aufgetreten. Nach Rücksprache mit Verantwortlichen vom Spital in Langenthal sowie einem Arzt, entschloss sich die Lagerleitung, das Lager sofort abzubrechen.

Nach diesem Entscheid seien die Eltern informiert worden. Praktisch alle Lagerteilnehmer seien noch am Dienstagabend abgeholt worden, der Rest reiste am Mittwochmorgen nach Hause. 

Zu Beginn war die Vorfreude auf das Trainingslager gross: 

 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region