Hier kommt es regelmässig zu Unfällen: Die Kreuzung beim Steghof wird ab Mitte August sicherer gestaltet. (Bild: Screenshot GoogleMaps)
Aktuell

Hier kommt es regelmässig zu Unfällen: Die Kreuzung beim Steghof wird ab Mitte August sicherer gestaltet. (Bild: Screenshot GoogleMaps)

Kreuzung beim Luzerner Steghof wird ab Mitte August umgebaut

2min Lesezeit

Von Mitte August bis Ende Oktober wird die Kreuzung Sternmattstrasse/Geissensteinring beim Steghof in Luzern saniert. Unter anderem wird die Fahrbahnfläche verkleinert, die Einmündung der Sternmattstrasse als Trottoirüberfahrt gestaltet und die Tempo-30-Zone verlängert. Verkehrsteilnehmer müssen vorübergehend mit Einschränkungen rechnen.

Die Verbesserung der Verkehrssicherheit ist ein zentraler Punkt der Mobilitätsstrategie der Stadt Luzern. Dazu will der Stadtrat unter anderem sämtliche Unfallschwerpunkte auf Gemeindestrassen sanieren.

Einer der grössten Unfallschwerpunkte ist die Kreuzung Sternmattstrasse/Geissensteinring. Von 2011 bis 2016 ereigneten sich hier 17 Unfälle mit Personenschäden. Überproportional waren dabei Velofahrer betroffen.

Kreuzung soll sicherer werden

Um die Sicherheitsdefizite zu beheben, wird die gesamte Kreuzung umgebaut. Dank der Verkleinerung der Fahrbahnfläche kann die Situation mit den Ein- und Abbiegevorgängen beruhigt werden. Die beiden Bushaltestellen werden als Fahrbahnhaltestellen und nach den Grundsätzen des Behindertengleichstellungsgesetzes ausgestaltet.Im Bereich Geissensteinring/Sternmattstrasse wird eine Trottoirüberfahrt erstellt und auf einem kurzen Teilstück der Sternmattstrasse und des Geissensteinrings Tempo 30 signalisiert.

Die Strassenquerung im Geissensteinring wird mit einer Fussgängerschutzinsel ergänzt. Der Fussgängerstreifen im Bereich der Voltastrasse wird verschoben, und im Bereich des Freigleises wird ein zusätzlicher Fussgängerstreifen mit einer Fussgängerschutzinsel erstellt. Die Beleuchtung wird der neuen Situation angepasst und ergänzt. Zudem werden die Werkleitungen erneuert und ein lärmarmer Belag eingebaut.

Zwei Monate Bauzeit und leichte Einschränkungen

Die Bauarbeiten dauner vom 20. August bis zum 26. Oktober. Gearbeitet wird von Montag bis Freitag von 7 bis 18.30 Uhr, am Samstag nach Bedarf von 7 bis 17 Uhr.

Für und Velofahrer wird während der Bauzeit ein provisorischer Weg entlang des Geissensteinrings erstellt. Die Fussgänger- und Velobeziehungen in die Sternmatt- und Voltastrasse bleiben mit kleineren Einschränkungen möglich.

Für den motorisierten Individualverkehr steht im Geissensteinring pro Fahrtrichtung weiterhin eine Fahrspur zur Verfügung. Der Verkehrsfluss wird durch eine Ampel geregelt.

Die Einfahrten von der Sternmattstrasse in den Geissensteinring, vom Geissensteinring in die Sternmattstrasse und von der Voltastrasse in den Geissensteinring sind gesperrt. Die Busse verkehren nach Fahrplan. Die Bushaltestellen werden während der Bauzeit in die Voltastrasse verschoben.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region